Apple iPad

Datenvolumen für Tablet-PCs

Wenn das iPad die Kosten sprengt

20.04.2011, von

Mit dem Einzug der Tablets in Unternehmen stellen die Verbindungskosten eine neue Herausforderung dar. Spezielle Tools helfen bei der Auswertung.

Applikationen auf dem iPad nutzen Angestellte viel intensiver als auf ihrem Smartphone.Vergrößern
Applikationen auf dem iPad nutzen Angestellte viel intensiver als auf ihrem Smartphone.
Foto: Apple

Spätestens nach den ersten Abrechnungen merken Verantwortliche, dass es nicht damit getan ist, den Mitarbeitern iPads zur Verfügung zu stellen. Die Verbindungen entwickeln sich häufig zur Herausforderung für das Kostenmanagement. Wer nicht darauf achtet, was in den Verträgen inklusive ist, kann schnell hohe Kosten verursachen.

Ein Vergleich mit Handyverträgen ist schwierig. Denn die meisten Menschen werden mit ihrem iPad deutlich mehr Applikationen nutzen als mit dem Smartphone. "Auf dem Tablet nutzt man viel datenintensivere Applikationen", sagt Kitty Weldon, Analystin bei Current Analysis, dem IDG News Service.

Gregg Davis, CIO beim Bauunternehmen Webcor Builders, kennt diese Problematik. Er berichtet von Tablet-Nutzern in seinem Unternehmen, die Verträge mit dem geringsten Datenvolumen abschließen und dann sehr unsicher sind, wann sie ihr Limit erreichen. Zum Teil nutzen sie zu häufig mobiles Internet, weil sie nicht wissen, dass sie mit WLAN nichts von ihrem Volumen verbrauchen.

CIO Davis hat die gesamte Bandbreite erlebt: Nutzer, die ihr Datenvolumen nur zu einem kleinen Teil nutzen und solche, die astronomische Rechnungen verursachen, zum Beispiel weil sie im Ausland Filme im Stream angesehen haben. Was bei den Tablet-Nutzern in seinem Unternehmen an Gebühren anfällt, beobachtet er über das Tool Visage Mobile. Damit kann er prüfen, wer teures Roaming nutzt und sieht sofort, wenn jemand einen völlig ungeeigneten Vertrag gewählt hat.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
Die wichtigsten Apps für das iPad 2
Das iPad 2 wird von Apple mit 16 Standard-Apps sowie den Einstellungen ausgeliefert. Damit hat der Benutzer einen guten Grundstock an Apps zur Verfügung. Weitere ...
» zum Artikel
Top: Testergebnisse vom iPad 2 und Microsoft-Tools
Jedes Wochenende stellen wir Ihnen die zehn am meisten gelesenen Artikel der Woche auf einer Seite zusammen. Diesmal ganz vorn: Die Testergebnisse vom Apple iPad ...
» zum Artikel
Was der SAP-CIO mit dem iPad 2 vorhat
Ab dem 25. März wird das neue iPad 2 auch in Deutschland zu kaufen sein. SAP zählt zu den Protagonisten eines Unternehmenseinsatzes von Tablet-PCs. Wir haben daher ...
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Tablet, iPad, Unternehmen, Roaming, Datenvolumen