Apple

Apps unter iOS 5

Apples exklusive neue Apps

22.11.2011, von Patrick Woods

Apple hat exklusiv für das neue System einige Anwendungen veröffentlicht. Wir stellen die Apps wie das Airport-Dienstprogramm, Cards und "Freunde suchen" vor.

Nutzer von iOS 5 erhalten optional neue Apps, die es nur für das neue System gibt. So kann man die Anwendung "Meine Freunde suchen" kostenlos aus dem App Store installieren. Damit kann man sich mit Bekannten verbinden und so nachsehen, wo diese gerade stecken. Dazu muss man anfragen, dass man den Standort des anderen sehen möchte. Anwender können ihren Standort auch nur temporär freigeben und Nutzer dazu einladen. Beispielsweise, wenn man den Tag im Stadtpark verbringt und andere dazu einlädt.

"Meine Freunde suchen" findet andere Nutzer, die ihren Standort freigegeben haben.Vergrößern
"Meine Freunde suchen" findet andere Nutzer, die ihren Standort freigegeben haben.

Als Anwender kann man jederzeit deaktivieren, dass der aktueller Ort übertragen wird. Dies funktioniert sogar Geräte-übergreifend. Schaltet man am iPhone aus, dass anderen einen finden können, gilt dies auch für alle anderen Geräte mit dem gleichen Account. Bedenken gibt es aber hinsichtlich der Privatsphäre. Theoretisch hat man mit dieser App ein einfaches Instrument, um beispielsweise Familienmitglieder unbemerkt auszuspionieren. Dies ist in Deutschland nicht erlaubt. Möglich war dies aber auch schon zuvor mit der Funktion "Mein iPhone suchen".

Meine Freunde suchen im App Store

Digitale Postkarten

Mit "Cards" können Nutzer individuelle Postkarten verschicken. Leider ist dies nicht günstig.Vergrößern
Mit "Cards" können Nutzer individuelle Postkarten verschicken. Leider ist dies nicht günstig.

Eine weitere iOS-5-exklusive App ist "Cards". Damit kann man individuelle Postkarten mit Bild erstellen und so persönliche Grüße aus dem Urlaub schicken. Mit 4,50 Euro pro Postkarte ist der Dienst aber deutlich teurer als beispielsweise das vergleichbare Angebot "Funcard" der Post. Zwar sind die Vorlagen hübsch und bringen digitalen Mail-Postkarten aus iPhoto auf das iPhone, dennoch sind die Versandkosten deutlich zu hoch.

Cards im App Store

Airport einrichten

Die Airport-App bietet einige wenige Funktionen, um sein Heimnetz zu konfigurieren – sofern man auf Apple-Hardware setzt.Vergrößern
Die Airport-App bietet einige wenige Funktionen, um sein Heimnetz zu konfigurieren – sofern man auf Apple-Hardware setzt.

Wer möchte, kann sein Airport-Netz jetzt auch vom iPad oder iPhone aus konfigurieren. Apple hat dazu die Anwendung "Airport Dienstprogramm" in den App Store gestellt. Auch sie läuft nur unter iOS 5. Funktionsumfang und Möglichkeiten sind sehr übersichtlich. Um kurz den Netzwerkstatus auszulesen oder den Verbindungstypen zu ändern, kann das Dienstprogramm aber praktisch sein. Zudem ist die App kostenlos.

Airport Dienstprogramm im App Store

iWork

Auch die neusten Versionen von Pages, Numbers und Keynote sind ab jetzt nur noch mit iOS 5 kompatibel. Der Grund dafür: iWork unter iOS unterstützt jetzt "Documents in the Cloud". Damit kann man Dokumente automatisch per iCloud über mehrere Geräte synchronisieren. Ändert man eine Pages-Datei auf dem iPad. werden die Änderungen auch auf iCloud gespeichert und zum Beispiel auf einem weiteren iPhone aktualisiert.

Theoretisch praktisch, aber offenbar noch störungsanfällig: iWork-Sync per iCloud.Vergrößern
Theoretisch praktisch, aber offenbar noch störungsanfällig: iWork-Sync per iCloud.

Nutzer können die Dateien auch auf iCloud.com herunterladen. Bald werden derartige Anpassungen auch unter iWork auf dem Mac automatisch geändert. Noch gibt es aber das Update nicht, das Documents in the Cloud auf den Desktop bringt. Beim ersten Test macht die neue Funktion aber Probleme. Die Dokumente werden offenbar nicht richtig gesichert und lassen sich anschließend nicht mehr öffnen. Neu angelegte Dateien funktionieren allerdings.

iWork im App Store

Quelle: Macwelt

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
iOS 5, Apps, Apple, Cards, Airport Dienstprogramm