Fast alle Unternehmen schreiben Stellen im Web aus

5 Ratschläge für die richtige Online-Bewerbung

09.09.2013 (aktualisiert), von Thomas Pelkmann

Das Bewerben übers Internet liegt im Trend. Wer seine Unterlagen online verschicken möchte, sollte aber die folgenden fünf Tipps beachten.

1. Die Formen der Online-Bewerbung

Viele Unternehmen stellen inzwischen ein spezielles Online-Formular für Bewerbungen zur Verfügung. Beim Ausfüllen sollten Job-Interessenten Textbausteine, zum Beispiel für das Anschreiben, bereits offline vorformuliert haben sowie Dateien wie Lebenslauf und Zeugnisse bereit halten. Gängiger als die "Formular-Bewerbung" sind vollständige Bewerbungen per E-Mail, bei der alle wichtigen Dokumente als Anhang verschickt werden. Der Text in der E-Mail dient lediglich dazu, auf die Bewerbung hinzuweisen und die Anhänge aufzulisten.

2. Gestaltung der E-Mail

Als Absender ist eine neutrale E-Mail-Adresse zu empfehlen, am besten vorname.nachname@provider.de. Die Betreffzeile ist der wichtige erste Eindruck beim Arbeitgeber. Sie sollte das Wort "Bewerbung", den Jobtitel und - wenn vorhanden - die Kennziffer der Stellenanzeige enthalten. Eine genaue Kennzeichnung erleichtert der Personalabteilung die Zuordnung der Bewerbung. Der Text sollte mit einer Signatur enden, die mindestens Name, Adresse und Telefonnummer enthält.

3. Anlagen-Management

Fügen Sie möglichst wenige Anlagen bei. In der Regel benötigt der potenzielle Arbeitgeber Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuell Arbeitsproben. Das Foto sollte in ein anderes Dokument integriert werden, möglichst in den Lebenslauf. Die Anlagen sollten deutlich beschriftet sein und zusammen nicht größer als drei bis vier Megabyte sein. Darauf ist beim Einscannen der Dokumente zu achten. Verwenden Sie für die Anhänge gängige Dateiformate wie DOC oder - noch besser - PDF.

4. Eigene Bewerbungs-Homepage

Der Link zu einer eigenen Homepage ersetzt eine akkurate und vollständige Bewerbung nicht, kann aber als Ergänzung dienen. Die Homepage sollte ausschließlich Bewerbungszwecken dienen. Viele Online-Dienste rund um das Thema Jobsuche bieten an, ein Bewerberprofil im Internet zu hinterlegen.

5. Auf Seriosität und Genauigkeit achten

In der Kommunikation per E-Mail ist ein weniger formaler Umgangston mittlerweile üblich. Bei Online-Bewerbungen sollten sich Jobsuchende aber in Stil und Inhalt an die Form einer schriftlichen Bewerbung halten.

Empfehlungen der Redaktion:
Die wichtigsten Tipps für das Bewerbungsgespräch
Als Bewerber müssen Sie vorbereitet ins Vorstellungsgespräch gehen. Können Sie Standardfragen wie "Warum sollen wir gerade Sie einstellen?" souverän beantworten? ...
» zum Artikel
Was Sie bei jeder Bewerbung beachten sollten
Bewerbungsexperte Jürgen Hesse erklärt, wie man mit schlechten Arbeitszeugnissen umgehen sollte, was Traumprinzen mit der Jobsuche zu tun haben und warum ein Bewerbungsfoto ...
» zum Artikel
Absage bei Bewerbung oft Zufall
Haben Personaler schon einige sehr gute Kandidaten gesehen, verteilen sie schlechtere Bewertungen für die nachfolgenden. Das gab eine wissenschaftliche Studie.
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Online-Bewerbung, Internet-Bewerbung, Jobs, E-Mail, Anschreiben, Lebenslauf