11. ÖV-Symposium NRW

Treffen der IT-Experten für E-Government

11.08.2010, von

Ihren E-Government-Aktionsplan 2009 konnte die NRW-Landesregierung noch abschließen. Über die neuen Perspektiven sprechen die Landesexperten am 2. September auf dem 11. ÖV-Symposium NRW in Dortmund.

E-Government hat in Nordrhein-Westfalen eine herausragende Tradition, sagen die Veranstalter des "ÖV-Symposiums NRW". Am 2. September findet es zum elften Mal in Folge statt. Veranstalter sind das Innenministerium des Landes NRW und die IT-Unternehmen Materna und Infora sowie die kommunalen NRW-Spitzenverbände. Das Motto lautet: "E-Government in Nordhrein-Westfalen - Anstoß in eine neue Dekade". Die Veranstaltung findet im "Signal Iduna Park" (bis 1. Dezember 2005 Westfalenstadion) in Dortmund statt.

Ein Grußwort spricht Winfried Materna, geschäftsführender Gesellschafter der Materna GmbH.Vergrößern
Ein Grußwort spricht Winfried Materna, geschäftsführender Gesellschafter der Materna GmbH.

Referenten aus verschiedenen Landes- und Kommunalbehörden wollen am Donnerstag, den 2. September über die kontinuierliche Verbesserung des E-Government in ihren Verwaltungen berichten sowie über neue Anwendungen und Entwicklungen.

Der E-Government-Aktionsplan 2009 der Landesregierung enthielt vor allem die Punkte: Ausbau der Informations- und Dienstleistungsangebote sowie der E-Government-Infrastruktur und die
Intensivierung der Kooperationen zur Wirtschaft, dem Kommunalbereich und der E-Government-Forschung.

Die aktuelle Situation, die sich daraus ergibt, und die zukünftigen Perspektiven sollen das Programm dieses Jahr bestimmen. Die thematischen Schwerpunkte der Fachforen liegen dabei auf den Bereichen kontinuierliche Verbesserung des E-Government und neue Anwendungen, Kooperationen und Entwicklungen.

Jetzt den Public IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
ÖV-Symposium, Materna, NRW, Öffentliche Verwaltung, E-Government