Top-CIOs

Metro, Otto, Rewe & Co.

Die Top-CIOs im Handel

27.02.2013, von Nicolas Zeitler

Die Handelsbranche in Deutschland deckt eine große Bandbreite ab - ebenso wie ihre CIOs. Aktuellster aufsteiger ist Michael Wulst. Er wurde zum IT-Vorstand der Edeka berufen.

Michael Wulst ist im Januar 2013 zum IT-Vorstand bei Edeka aufgestiegen. Zuvor war er Geschäftsführer bei der IT-Tochter Lunar des Handelsriesen, die das gleichnamige IT-Projekt auf Basis von SAP entwickelt hat.Vergrößern
Michael Wulst ist im Januar 2013 zum IT-Vorstand bei Edeka aufgestiegen. Zuvor war er Geschäftsführer bei der IT-Tochter Lunar des Handelsriesen, die das gleichnamige IT-Projekt auf Basis von SAP entwickelt hat.
Foto: Edaka

Mancher Lebensmittelriese hat seinen Ursprung in traditionellen Tante-Emma-Läden, mancher Versandhändler fing mit Kleidung an und vertreibt heute auch Möbel und Multimedia.

Die Handelsbranche in Deutschland deckt eine große Bandbreite ab - ebenso wie ihre CIOs. Sie arbeiten sich in verschiedenste Themenfelder ein und operieren in Konzernen, deren Niederlassungen sich über viele Länder erstrecken. Deutschland gilt typischerweise als das Land der niedrigen Margen. Die Kundschaft schiele auf den Preis, heißt es, verlange aber zugleich gute Qualität. Nicht eben einfach für Handelsunternehmen und ihre CIOs. Einige davon stellen wir in dieser Bildergalerie vor.

Eine aktuelle Meldung kommt von Electronic Partner. Im Februar 2013 hat dort Walter Schulte-Vennbur die Verantwortung für die IT übernommen. Noch nicht lange her sind auch Veränderungen beim Hamburger Handeslriesen Edeka. Dort ist Michael Wulst zum IT-Vorstand berufen worden. Er arbeitete zuvor als Geschäftsführer der Edeka-IT-Tochter Lunar. Lunar ist auch der Name eines großen SAP-Projektes, das Wulsts Vorgänger Reinhard Schütte umgesetzt hatte.

Eine weitere Veränderung bei den Unternehmen der deutschen Handelsbranche sind neue Strukturen bei der Otto Group aus Hamburg. Nachdem der Konzern Ende September bekannt gab, dass das seit 2009 vorbereitete Projekt zum Aufbau einer zentralen SAP-Landschaft gescheitert sei, wurde die Verantwortung für IT neu verteilt. Nicht mehr Finanzvorstand Schulte-Laggenbeck ist für Informationstechnik zuständig, stattdessen übernimmt Personalvorstand Winfried Zimmermann die Verantwortung für den IT-Umbau. An ihn berichtet der neu installierte Chief Transformation Officer. Diese Position hat Christoph Möltgen inne, der zuvor für die IT-Seite des gestoppten SAP-Projekts zuständig war. Erst wenige Monate zuvor hatte die Gruppe auf Ebene der Einzelgesellschaft Otto einen Bereichsvorstand neu eingerichtet. Dort ist für das IT-Ressort Petra Scharner-Wolff zuständig.

Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Metro, Rewe, Haniel, Edeka, Tchibo