Rolle des CIO

IT versus Fachabteilungen

Kein Grund zur Resignation für CIOs

19.08.2011, von

Cloud und Social Media machen das Business scheinbar unabhängiger von der IT. Forrester sieht darin allerdings Chancen für IT-Manager, ihre Rolle zu stärken.

Vier Entwicklungsstadien unterscheidet Forrester: auf der y-Achse der Einfluss der IT, auf der x-Achse jener der Business-Seite.Vergrößern
Vier Entwicklungsstadien unterscheidet Forrester: auf der y-Achse der Einfluss der IT, auf der x-Achse jener der Business-Seite.
Foto: Forrester Research

Mitarbeiter und Kunden kommen – scheinbar jedenfalls – auch ohne IT-Hilfe zurecht und zueinander. Dank Social-, Mobile-, Cloud- und Video-Technologien können sie in wachsendem Ausmaß an der IT-Abteilung vorbei agieren und interagieren. Ein Phänomen, das die Analysten von Forrester Research schon vor geraumer Zeit "Empowerment" tauften. Der Haken aus CIO-Sicht: Ermächtigt werden auf den ersten Blick alle außer der eigenen Abteilung. Einige IT-Chefs hätten angesichts dieser Entwicklung schnell eine Abwehr- und Verteidigungshaltung eingenommen, schreibt Forrester in einer neuen Studie. Andere hätten gleich die ganze Kontrolle an Business-Manager und Service-Provider abgegeben.

Verfrühte Resignation, meinen die Analysten: "Forrester geht davon aus, dass CIOs dank dieser Veränderungen eine einzigartige Chance zum Terraingewinn haben", heißt es in der Studie. Die Gelegenheit sei günstig, die IT-Abteilung zu einem einflussreichen und kritischen Business-Partner zu entwickeln. Die Reise dahin sei für viele CIOs beschwerlich. Aber immerhin gehen die Analysten davon aus, den Weg zu kennen und ihn weisen zu können.

Zunächst einmal vergewissern sich die Analysten über den Ausgangspunkt der Reise. Fast ein Viertel der Beschäftigten gibt mittlerweile zu, ohne Konsultation der IT-Abteilung Web-Services zur Erledigung der Arbeit zu nutzen. Der Anteil wird nach Forrester-Einschätzung weiter in die Höhe schnellen, weil immer mehr Vertreter der mit dem Internet aufgewachsenen Generation in die Unternehmen kommen. Gleichzeitig betrachten inzwischen vier Fünftel der Business-Entscheider Technologie als wesentliches Element des Geschäftsmodells. Allerdings sehen viele von ihnen die eigene IT-Abteilung bei der Nutzung aller Möglichkeiten eher als Bremse denn als Gaspedal.

Die IT entwickelt sich zur Business Technology

Es besteht also dringender Veränderungsbedarf. Diese Diagnose aus dem Mund von Forrester Research wird Insider nicht überraschen. Die Analysten verweisen selbst darauf, seit Jahren die Entwicklung der IT zur BT (Business Technology) zu prophezeien. Die offene Frage lautet, wie die Neudefinition von Betrieb, Support und IT-Services die Rolle der IT-Abteilung verändert. Forrester äußert sich optimistisch, dass diese gestärkt werden kann.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Forrester Research, Empowered BT, Cloud Computing, Social Media, CIO