Artikel zum Thema "Bitkom" bei CIO.de

Geschäft mit Big Data wächst rasant

Bitkom: Das Geschäft mit der Analyse großer Datenmengen ("Big Data") legt laut dem Branchenverband Bitkom in Deutschland in diesem Jahr um 59 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro kräftig zu. » zum Artikel

Digitalisierung ist Wachstumstreiber in Deutschland

Bitkom: "Jobkiller" Digitalisierung? Ganz im Gegenteil, sagt der Branchenverband Bitkom und verweist auf eine Studie. Demnach erhöhen moderne Technologien das Wirtschaftswachstum und sorgen für zusätzliche Jobs. » zum Artikel

NSA-Affäre dämpft Nachfrage nach Cloud-Diensten

Bitkom: Das Ausmaß der NSA-Affäre hat viele Unternehmen nachhaltig dabei verunsichert, auf moderne Cloud-Systeme zu setzen. Dennoch sei der Trend ungebrochen, betont der Branchenverband Bitkom. Die positive Seite: Datenschutz und Datensicherheit geraten für alle in den Fokus. » zum Artikel

IT-Branche schaltet sich in Zuwanderungsdebatte ein

Bitkom übt Kritik: Der IT-Branchenverband Bitkom hat die Debatte über angebliche Armutszuwanderer aus Rumänien und Bulgarien als "absolut kontraproduktiv" kritisiert. » zum Artikel

NSA-Affäre führt zu stärkerem Sicherheitsbewusstsein

Bitkom-Umfrage: Seit Beginn der NSA-Affäre hat sich das Sicherheitsbewusstsein der Internet-Nutzer in Deutschland laut einer aktuellen Studie spürbar verstärkt. » zum Artikel

Bitkom-Studie: Bürger sehen IT positiv

Skepsis gegenüber Politik: Bitkom-Studie: Bürger sehen IT positiv (Foto: Bitkom)
Skepsis gegenüber Politik: Das Leben ohne Internet ist für die Mehrheit der Deutschen nicht mehr vorstellbar. Auf dem Trendkongress 2013 stellte der Bitkom eine neue Umfrage vor. » zum Artikel

Der Wandel der Lebensbereiche verstärkt sich

Bitkom: Die Menschen in Deutschland rechnen für die kommenden zehn Jahre mit einer noch größeren Veränderung ihres Lebens durch neue Technologien als im Jahrzehnt davor. » zum Artikel

IT-Fachkräftemangel hält sich auf hohem Niveau

Bitkom: Mit rund 39.000 offenen Stellen hält sich der Fachkräftemangel für IT-Experten nach Angaben des Branchenverbands Bitkom weiter auf hohem Niveau. » zum Artikel

Umsatz der ITK-Branche tritt auf der Stelle

Bitkom senkt Prognose: Anhaltend schwache PC-Verkäufe und ein rückläufiges Geschäft mit Flachbild-Fernsehern machen der ITK-Branche in Deutschland zu schaffen. » zum Artikel

Vertrauen in Staat und Behörden schwindet

Bitkom-Studie nach PRISM: Vertrauen in Staat und Behörden schwindet (Foto: lassedesignen - Fotolia.com)
Bitkom-Studie nach PRISM: Laut einer Bitkom-Umfrage vertraut nach PRISM jeder Fünfte staatlichen Stellen überhaupt nicht mehr. Zwei Drittel halten ihre Daten im Netz für gefährdet. » zum Artikel

US-Spähaffäre erschüttert Vertrauen der Internetnutzer

Bitkom-Studie: Die US-Spähaffäre hat einer aktuellen Studie zufolge in Deutschland das Vertrauen der Internet-Nutzer deutlich einbrechen lassen. » zum Artikel

Viel Kritik am IT-Sicherheitsgesetz

Bitkom gegen Meldepflicht: Viel Kritik am IT-Sicherheitsgesetz (Foto: Bitkom)
Bitkom gegen Meldepflicht: Der vom Bundesinnenminister vorgestellte Entwurf des IT-Sicherheitsgesetzes stößt beim IT-Verband Bitkom auf vielfältige Kritik. » zum Artikel

Social Business: So macht's die IT-Industrie

Bitkom-Umfrage: Social Business: So macht's die IT-Industrie (Foto: lil_22 - Fotolia.com)
Bitkom-Umfrage: Überall ist die Rede vom "Social Business". Doch wie halten es die deutschen ITK-Unternehmen, die den Begriff besonders oft im Munde führen, mit der Umsetzung? Der Bitkom wollte es genau wissen und hat eine Erhebung in Auftrag gegeben. » zum Artikel
  • Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Dieser Aufgabe widmet er sich in enger, kooperativer Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Privat gehört sein Herz seiner Familie und dem SV Werder Bremen.

Die Gefahren bei Benchmark-Klauseln

Einführung in Vertragsbenchmark: Die Gefahren bei Benchmark-Klauseln (Foto: Lexta Consultants Group)
Einführung in Vertragsbenchmark: Schlechte Benchmarkklauseln können in einer Sourcing-Beziehung viel Geld kosten und viel Ärger bereiten. Die Erwartungshaltungen von Dienstleister und Unternehmen gehen weit auseinander. Wilko Reinhardt von Lexta Consultants gibt in seiner Kolumne eine Anleitung, wie Unternehmen erfolgreich benchmarken. » zum Artikel
  • Wilko Reinhardt

Post geht gegen E-Government-Gesetz vor

"Protektion von De-Mail": Kurz bevor das Gesetz vom Bundestag beschlossen wurde, beschwert sich die Post bei der EU. Dabei sind jetzt sogar "sonstige sichere Verfahren" zugelassen. » zum Artikel

Deutscher IT-Verband begrüßt Vorstoß gegen Geheimdienst-Spionage

Internetbranche: Der IT-Branchenverband Bitkom unterstützt die Initiative von acht großen US-Internetfirmen, die strengere Regeln für Geheimdienste bei der Internet-Überwachung fordern. » zum Artikel

Die Big-Data-Lawine kommt ins Rollen

CeBIT 2014: Die Big-Data-Lawine kommt ins Rollen (Foto: photocreo - Fotolia.com)
CeBIT 2014: Big-Data-Technologien finden langsam in den Unternehmen Verbreitung. CeBIT-Boss Oliver Frese und Bitkom-Präsident Dieter Kempf stellten vor der Presse eine Studie zum Thema vor. » zum Artikel
  • Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Dieser Aufgabe widmet er sich in enger, kooperativer Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Privat gehört sein Herz seiner Familie und dem SV Werder Bremen.

Fast 21 Milliarden Euro für IT

Neue Ausschreibe- und Vergaberegeln: Fast 21 Milliarden Euro für IT (Foto: Tomislav Forgo - Fotolia.com)
Neue Ausschreibe- und Vergaberegeln: Die öffentliche Hand wird im kommenden Jahr laut Bitkom 20,9 Milliarden Euro für IT ausgeben, nach 20,4 Milliarden 2013. 2016 kommt die elektronische Vergabe. » zum Artikel

Fachkräftemangel pro und contra

Deutschland Digital: Fachkräftemangel pro und contra (Foto: Rene Schmöl)
Deutschland Digital: Das Thema ist langlebiger als mancher IT-Trend, aber umstritten: Branchenverbände und IT-Hersteller beklagen den Mangel an IT-Fachkräften, für den Wissenschaftler und Gewerkschafter keine Indizien finden können. Vertreter von Bitkom, Cisco, dem DIW und der IG Metall stellen ihre Sicht auf den Fachkräftemangel dar. » zum Artikel
  • Alexandra Mesmer

Smartphones beherrschen deutschen Mobilfunk-Markt

Absatzzahlen: Der Deutsche Mobilfunk-Markt wird von Smartphones beherrscht. In diesem Jahr werden etwa vier von fünf der in Deutschland verkauften Mobiltelefone Smartphones sein, geht aus Zahlen des IT-Branchenverbandes Bitkom hervor. Am Umsatz mit Handy-Verkäufen dürften sie sogar 97 Prozent ausmachen » zum Artikel

Weltgrößte Computermesse stellt sich Daten-Ängsten

CeBIT 2014: Diese CeBIT wird anders: Erstmals ist die weltgrößte Computermesse gar nicht mehr für private Besucher gedacht. Und die IT-Industrie muss sich einer veränderten Stimmung nach dem NSA-Skandal stellen. » zum Artikel

Unternehmen suchen Mitarbeiter im Ausland

Anhaltender Fachkräftemangel: Mehr als die Hälfte der Großunternehmen in Deutschland wirbt wegen des Fachrkräftemangels in Deutschland um Experten aus dem Ausland. Doch das Zuwanderungsrecht birgt dabei manche Hürden. » zum Artikel

Hacker bedrohen Industrieanlagen

Fraunhofer-Institut: Bislang haben es Hacker vor allem auf private Computer und Rechenzentren abgesehen - jetzt droht Experten zufolge auch der Industrie Gefahr. Ihre vernetzten Anlagen-Steuerungen würden immer häufiger Ziel von Angriffen. » zum Artikel

IT-Nutzung wirkt sich unmittelbar auf Geschäftserfolg aus

Studie der Boston Consulting Group: Neue Technologien wie Cloud-Computing tragen einer Studie zufolge direkt zum Wachstum vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen bei. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Untersuchung der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group (BCG), die der Softwarekonzern Microsoft in Auftrag gegeben hat. » zum Artikel

IT-Branche spürt noch keinen Prism-Effekt

Optimistischer Ausblick: IT-Branche spürt noch keinen Prism-Effekt (Foto: SAP AG)
Optimistischer Ausblick: Kann man der Datenwolke noch vertrauen? Die Spitzeleien des US-Geheimdienstes könnten der Wirtschaft schaden, warnt die deutsche Hightech-Branche. Derzeit macht sich aber noch kein Prism-Effekt bemerkbar. » zum Artikel
  • Christof Kerkmann

Salesforce auf Wachstumskurs

Cloud-Anbieter: Salesforce will nach kräftigem Umsatzwachstum sein Engagement in Europa deutlich ausbauen. » zum Artikel

"Mit Digitaler Netzallianz an die Weltspitze"

Alexander Dobrindt: Der neue Bundesminister für digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt (CSU), will Deutschland in der Informationstechnologie an die Weltspitze bringen. » zum Artikel

Wer das schnelle Internet in Deutschland finanziert

"Netzallianz": Einen einprägsamen Namen gibt es schon: "Netzallianz". Im Bündnis mit der Wirtschaft will die Regierung schnelles Internet ins ganze Land bringen. Nun soll geklärt werden, woher die Milliarden dafür kommen. » zum Artikel

Karriereknick im Home Office?

Gefahr der Isolation: Karriereknick im Home Office? (Foto: WavebreakmediaMicro - Fotolia.com)
Gefahr der Isolation: Jeweils drei Viertel der Berufstätigen arbeiten auch zu Hause und sind über Smartphone, Tablet und andere Geräte ständig erreichbar. Der BITKOM warnt in einer Studie vor Isolation und Karriere-Knick im Home Office. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Deutschlands beste ITK-Arbeitgeber 2014

50 ITK-Unternehmen ausgezeichnet: Deutschlands beste ITK-Arbeitgeber 2014 (Foto: Great Place to Work Institute)
50 ITK-Unternehmen ausgezeichnet: Microsoft, NetApp, MaibornWolff, Perbit Software und QAware sind die ITK-Unternehmen mit den zufriedensten Mitarbeitern und der besten Personalarbeit. Das ergab der Wettbewerb "Die besten Arbeitgeber in der ITK 2014", den das Great Place to Work Institute mit der Computerwoche und dem Bitkom veranstaltete. » zum Artikel
  • Alexandra Mesmer


Artikel zum Thema "Bitkom" im IDG-Netzwerk
 

Der Standort Deutschland ist für Betreiber von Rechenzentren auf dem internationalen Parkett problematisch. Hohe Stromkosten und fehlende Fachkräfte hemmen Investitionen für den weiteren Ausbau nationaler Datenzentren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die im Auftrag des BITKOM erstellt wurde.
Industrielle Fertigung, IT und Internet wachsen immer stärker zusammen.
Im vergangenen Jahr musste der deutsche ITK-Markt wider Erwarten eine Wachstumsdelle hinnehmen. Das wird sich 2014 nicht wiederholen, prophezeite der Branchenverband Bitkom am Sonntag vor der CeBIT.