Artikel zum Thema "Cooperating Objects" bei CIO.de

EU will Produkte funken lassen

Digitale Vernetzung von Objekten: Hier könnte die Zukunft der IT liegen: Intelligente Alltagsobjekte, die per Funk mit ihrer Umgebung kommunizieren. Ein EU-Projekt unter Leitung der Universität Bonn will diese Schlüssel-Technologie weiter vorantreiben. Unter den Partnern aus ganz Europa sind auch Unternehmen wie SAP, Boeing und Schneider Electric. » zum Artikel
  • Tanja Wolff


Artikel zum Thema "Cooperating Objects" im IDG-Netzwerk
 

"Intelligente" alltägliche Objekte, die per Funk mit ihrer Umgebung kommunizieren, haben das Potenzial zur wichtigen Zukunftstechnologie. Als "Cooperating Objects" könnten sie dort zum Einsatz kommen, wo die derzeit verbreitete Technologie der Radio-Frequenz-Identifikation (RFID) an ihre Grenzen stößt.
"Intelligente" alltägliche Objekte, die per Funk mit ihrer Umgebung kommunizieren, haben das Potenzial zur wichtigen Zukunftstechnologie.
Ein EU-Projekt unter der Leitung der Uni Bonn will die Technik intelligenter Alltagsobjekte, die per Funk mit ihrer Umgebung kommunizieren, weiter vorantreiben.