Artikel zum Thema "Data-Governance" bei CIO.de

Prozesse und Techniken für die Kundenstammdaten

CIM und Customer MDM: Prozesse und Techniken für die Kundenstammdaten (Foto: Wolfgang Martin)
CIM und Customer MDM: Der Erfolg von Unternehmen ist eng mit einer effizienten Bearbeitung von Kundenstammdaten verknüpft. Doch um ihre Kunden über alle Kanäle hinweg im Blick zu behalten, brauchen Unternehmen die passende technische Plattform. » zum Artikel
  • Dr.Wolfgang Martin

Gutes Risk-Management braucht Datenqualität

Banken investieren: Gutes Risk-Management braucht Datenqualität (Foto: Spectral-Design - Fotolia.com)
Banken investieren: Sechs von zehn Banken werden in den kommenden drei Jahren mehr Geld für Risk Management ausgeben. Dabei beschäftigen die großen Häuser derzeit im Schnitt bereits 250 Vollzeit-Kräfte allein für dieses Thema, wie Deloitte ausgerechnet hat. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

IDC: In 5 Stufen zum Big-Data-Projekt

Maturity Guidance Model: IDC: In 5 Stufen zum Big-Data-Projekt (Foto: IDC)
Maturity Guidance Model: IDC hat ein Modell für Big Data aus fünf Reifestufen entwickelt. Empfehlungen über die wichtigsten Maßnahmen für jede Stufe für Big Data Analytics Projekte geben Lynn-Kristin Thorenz und Matthias Zacher von IDC. » zum Artikel
  • Lynn-Kristin Thorenz
  • Matthias Zacher

Manager müssen Umgang mit E-Mails neu lernen

Zeitverschwendung E-Mail: Manager müssen Umgang mit E-Mails neu lernen (Foto: fotogestoeber - Fotolia.com)
Zeitverschwendung E-Mail: Ein Unternehmensbeispiel zeigt, wie sich der ineffiziente Umgang mit E-Mails ändern lässt. Wenn Manager das Verhalten vorleben, profitiert das gesamte Unternehmen. » zum Artikel
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Handlungsanweisungen für die Digitalisierung

Forrester-Trends 2014: Handlungsanweisungen für die Digitalisierung (Foto: MEV Verlag)
Forrester-Trends 2014: Die IT-Leiter sind gefordert, die digitale Revolution zu steuern. Techniktrends wie Big Data und Mobility bilden den Rahmen für notwendige Eingriffe in Strategie, Systemlandschaft und Organisationstrukturen. » zum Artikel
  • Pascal Matzke

Vernichtendes Urteil über Big Data

Studie von Steria Mummert: Vernichtendes Urteil über Big Data (Foto: Ben Chams - Fotolia.com)
Studie von Steria Mummert: Big Data hat kaum Relevanz in Unternehmen. Das Gros europäischer Anwender verfügt nicht mal über eine Strategie für Business Intelligence, zwei Fünftel bekommen ihre Datenqualität nicht in den Griff. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Wie die IT Risiken minimieren kann

Risiko-Management: Wie die IT Risiken minimieren kann (Foto: Olivier Le Moal - Fotolia.com)
Risiko-Management: Das systematische Management der immer unübersichtlicheren Unternehmensrisiken nimmt an Wichtigkeit zu. Die IT spielt dabei eine tragende Rolle - auch hinsichtlich ihrer eigenen Risiken. » zum Artikel
  • Daniel Kapffer
  • Loreen Kaufer


Artikel zum Thema "Data-Governance" im IDG-Netzwerk
 

Noch nie gab es so viele geschäftsrelevante Daten wie heute. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Quellen und sind häufig unstrukturiert. Wer sie nutzen will, muss vor allem auf Korrektheit und Konsistenz achten.
Noch nie gab es so viele geschäftsrelevante Daten wie heute. Sie kommen aus unterschiedlichen Quellen und sind häufig unstrukturiert. Wer sie nutzen will, muss vor allem auf Korrektheit und Konsistenz achten.
Sprunghaft steigende Datenmengen stellen Unternehmen vor Probleme beim Daten-Management sowie in punkto Datenqualität und Business-Analytik. Marktforscher raten deshalb zu einer Data-Governance-Strategie.