Artikel zum Thema "Deutscher Bundestag" bei CIO.de

Bundestag bekommt erstmals einen Internet-Ausschuss

Deutscher Bundestag: Der Deutsche Bundestag bekommt nach Angaben von Abgeordneten der Regierungsparteien zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Internet-Ausschuss. » zum Artikel

Tausende Windows-Rechner im Bundestag bald ungeschützt

Fehlender Support für Windows XP: Gut 5.000 Computer der Bundestagsverwaltung und von Abgeordneten sind ab April nur unzureichend gegen Hackerangriffe geschützt. » zum Artikel

Verschlüsseln lernen im Bundestag

Lehrgang für Computersicherheit: Die Diskussion um Ausspähaktionen ausländischer Geheimdienste beherrscht seit Wochen die Schlagzeilen. Der Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz greift kurzerhand zur Selbsthilfe: Er veranstaltete einen Lehrgang für Computersicherheit. » zum Artikel

Bund mustert US-Anbieter aus

NSA-Skandal: Der NSA-Skandal hat die Bundesregierung nun doch aufgerüttelt. Sie will sich beim eigenen Internetzugang nicht mehr auf den US-Anbieter Verizon stützen. Der Bundestag tut es ihr gleich. Es hat mehr als ein Jahr gedauert, bis Verwaltung und Politik reagiert haben. » zum Artikel

BND will soziale Netzwerke live ausforschen

Strategische Initiative Technik: Der BND rüstet auf. Nach Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" will der Auslandsgeheimdienst Twitter, Facebook und Co gezielter überwachen. Und zwar noch während die Nutzer aktiv sind. » zum Artikel

Göring-Eckardt: Wir brauchen Snowden als Zeugen in Berlin

NSA-Spähaffäre: Nach den neuesten Enthüllungen in Sachen NSA-Spähaffäre sehen sich die Grünen in ihrer Forderung bestätigt, den früheren US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden im Untersuchungsausschuss des Bundestages anzuhören. » zum Artikel

Ohne Snowden-Befragung keine Aufklärung des NSA-Skandals

Glenn Greenwald: Ohne eine Befragung des Informanten Edward Snowden kann nach Einschätzung des US-Enthüllungsjournalisten Glenn Greenwald der Deutsche Bundestag den NSA-Abhörskandal nicht vollständig aufklären. » zum Artikel

NSA sammelt sechs Milliarden Metadaten am Tag

Spiegel-Autoren: Seit Monaten bringen Medien immer neue Einzelheiten über den gigantischen Überwachungs-Apparat des US-Geheimdiensts NSA ans Licht. Zwei Journalisten des "Spiegel" haben nun ein Buch zu dem Skandal vorgelegt. » zum Artikel

E-Mail-Überwachung des BND landet vor Bundesverfassungsgericht

Datensammelwut: Der US-Geheimdienst NSA steht wegen seiner Datensammelwut international am Pranger. Aber wie hält es der deutsche Auslandsgeheimdienst BND mit dem Gesetz? Diese Frage beschäftigt demnächst das Bundesverfassungsgericht. » zum Artikel

Merkel sucht nach den richtigen Antworten

Handy-Affäre: Die Abhör-Affäre entwickelt sich zu einer schweren Belastung der deutsch-amerikanischen Beziehungen. Berlin wartet auf ein Wort der Entschuldigung. Und noch sucht Merkel nach den richtigen Antworten. » zum Artikel

"Wir haben Angst vor Google"

Springer-Chef Döpfner: Im Jargon der Online-Branche sind Google und der Axel Springer Verlag "Frenemies". Freunde bei der gemeinsamen Vermarktung von Werbeplätzen, aber Feinde bei der Vergütung von Verlagsinhalten. Nun attackiert Springer-Chef Döpfner den Konzern in einem offenen Brief. » zum Artikel

Der Kleine Bruder will aufholen

Aufrüstung beim BND: Just vor dem ersten Jahrestag der NSA-Enthüllungen kommt die Botschaft, dass der BND seine Späh-Fähigkeiten ausbauen will. Linke und Grüne können es kaum glauben und warnen vor einer "deutschen NSA". Verfassungsrechtler sehen schon jetzt heikle Parallelen. » zum Artikel

IT-Verbände unzufrieden mit Koalitionsvertrag

Lob von Startups: Die IT-Industrie in Deutschland hätte sich mehr Klarheit von Union und SPD gewünscht - und auch mehr Geld, etwa für den Breitbandausbau. Gleichzeitig ist die Internetwirtschaft erfreut über ihren neu gewonnenen Stellenwert. » zum Artikel

Snowden bleibt im Interview zurückhaltend

Keine Galionsfigur: Er hat den größten außenpolitischen Skandal der letzten Jahre angestoßen, doch Edward Snowden entzieht sich der Anführer-Rolle, die einige seiner Unterstützer sich von ihm wünschen. Der Computerexperte fühlt sich mit politischen Forderungen sichtlich unwohl. » zum Artikel

Datenschützer Schaar fordert mehr Transparenz

Geheimdienste: Geheimdienste arbeiten im Verborgenen - doch angesichts der aktuellen Enthüllungen verlangt der Beauftragte für Informationsfreiheit Peter Schaar mehr Transparenz. Bürger müssten mehr über die Arbeit der Dienste erfahren. » zum Artikel

Großprojekt Herkules: Inhouse-Lösung ist Favorit

Bundeswehr BWI IT: Großprojekt Herkules: Inhouse-Lösung ist Favorit (Foto: BWI)
Bundeswehr BWI IT: Nach Ostern soll eine Wirtschaftlichkeitsberechnung erscheinen. Vier Monate später als geplant. Es gibt fünf Optionen für die Zukunft des IT-Projekts nach 2016. » zum Artikel

Immer neue Enthüllungen über NSA-Spähaktivitäten

EU-Kommission fordert Reformen: Die NSA-Überwachung sorgt weiter weltweit für Überraschungen. In Deutschland wächst der Unmut über den amerikanischen Widerstand gegen ein No-Spy-Abkommen. Die EU-Kommission fordert Reformen. » zum Artikel

Deutschland und USA verhandeln über Anti-Spionage-Abkommen

Ausspionieren verboten: Fünfeinhalb Stunden tagen die Geheimdienstkontrolleure des Bundestags mit Kanzleramtschef Pofalla hinter verschlossenen Türen. Hinterher hört sich manche Kritik der Opposition weniger empört an als vorher. » zum Artikel


Artikel zum Thema "Deutscher Bundestag" im IDG-Netzwerk
 

Der Deutsche Bundestag bekommt nach Angaben von Abgeordneten der Regierungsparteien zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Internet-Ausschuss.
Gut 5000 Computer der Bundestagsverwaltung und von Abgeordneten sind ab April nur unzureichend gegen Hackerangriffe geschützt.
Gut 5000 Computer der Bundestagsverwaltung und von Abgeordneten sind ab April nur unzureichend gegen Hackerangriffe geschützt.