Artikel zum Thema "Echtzeitverarbeitung" bei CIO.de

Was das Controlling von der IT braucht

Aus der Forschung: Was das Controlling von der IT braucht (Foto: Privat)
Aus der Forschung: Aus dem Wipro Center for Business Resilience berichten Leona Wiegmann von der WHU und Professor Erik Strauß von der Universität Witten/Herdecke. » zum Artikel
  • Leona Wiegmann
  • Erik Strauss

Anwender-Erfahrungen mit HANA

SAP Business Suite auf HANA: Anwender-Erfahrungen mit HANA (Foto: SAP AG)
SAP Business Suite auf HANA: SAP hat sein gesamtes ERP-System auf HANA gehoben. Anwender berichten über ihre ersten Erfahrungen, Experten zeigen sich überzeugt von dem Schritt. Völlig neue Geschäftsprozesse und Anwendungsfelder seien nun möglich. » zum Artikel

Wo Datenverarbeitung in Echtzeit sinnvoll ist

Business Intelligence: Wo Datenverarbeitung in Echtzeit sinnvoll ist (Foto: Frank Gärtner - Fotolia.com)
Business Intelligence: Agil und flexibel müssen Unternehmen sein, die im Wettbewerb bestehen wollen. Daher werden Realtime-Informationen wichtiger. Doch nicht immer ist klar, wo Echtzeitverarbeitung sinnvoll ist und was das für die BI-Systeme bedeutet. » zum Artikel
  • Martin Bayer

Massive Zweifel am Data Warehouse

Ernüchternde Studienergebnisse: Massive Zweifel am Data Warehouse (Foto: Peter Adrian - Fotolia.com)
Ernüchternde Studienergebnisse: Jedes zweite Projekt scheitert, Ziele werden verfehlt. Eine BARC-Studie zeigt alle Mängel auf. Die Analysten geben Tipps für erfolgreiche Warehouse-Projekte. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Stihl Gruppe integriert Partner

Datendrehscheibe für SAP-Anwendungen: Stihl Gruppe integriert Partner (Foto: Stihl)
Datendrehscheibe für SAP-Anwendungen: Um den Datenfluss zwischen Tochterunternehmen und Partnerunternehmen zu verbessern, setzt der Motorsägen-Hersteller auf eine neue Datendrehscheibe. Über die Suite lassen sich die eigenen SAP-Systeme in die Applikationen der Partner integrieren. » zum Artikel

RFID-Rollout bei Manor

Schweizer setzen auf Funktechnik: Die Schweizer Handelsgruppe Manor rüstet auf RFID um. Zusammen mit Reva Systems, Sirit und dem Integrationspartner Rodata realisiert das Unternehmen in seinen Warenhäusern und Verteilzentren den nach eigenen Angaben derzeit größten RFID-Rollout der Schweiz. » zum Artikel
  • Tanja Wolff

Lichtung im digitalen Wald

Platz 1 beim Database-Award - Landesbetrieb Hessen-Forst: Lichtung im digitalen Wald (Foto: Peter38 - Fotolia.com)
Platz 1 beim Database-Award - Landesbetrieb Hessen-Forst: Nur noch eine Datenbank, Integration Der Landesbetrieb Hessen-Forst ist der Gewinner des Database Awards. Vergeben wurde die Auszeichnung für eine Anwendung zur Holzerfassung und -vermarktung, die auf einer Oracle-Datenbank basiert. Damit ist jetzt nicht nur eine Echtzeitverarbeitung möglich geworden, sondern auch die Anbindung an das Geo-Informationssystem des Landesbetriebs. » zum Artikel

Industrie- und Handelskammern mit SOA-Lösung

Hersteller- und Plattformunabhängig: Industrie- und Handelskammern mit SOA-Lösung
Hersteller- und Plattformunabhängig: Ein Mammut-Projekt mit allem, was dazu gehört: Open-Source, J2EE, .Net, Web-Services, Offshore-Entwicklung und Zentralisierung. Weil es kein Standardsystem gab, hat die IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung eine eigene Komplettlösung für sämtliche Geschäftsprozesse einer IHK etabliert. Das System läuft in 56 Kammern mit rund 6000 Anwendern und erfüllt die SAGA-Richtlinien für E-Government. » zum Artikel
  • Alexander Galdy

Demand Management ist CIO-Sache

Analysten-Kolumne: Demand Management ist CIO-Sache
Analysten-Kolumne: Die Bewertung von Projekten im Rahmen des Demand-Managements gewinnt besonders in großen Konzernen zunehmend an Bedeutung. Allein bei der Projektentwicklung können die Unternehmen mit diesem Ansatz ein Viertel der Kosten einsparen. Allerdings bereitet die Definition einer Schnittstelle zwischen der IT und der Nachfrage ihrer internen Kunden immer noch deutliche Probleme. » zum Artikel
  • Olaf Acker
  • Jörg Böckmann