Artikel zum Thema "IBM" bei CIO.de

Apple IBM schließen historischen Pakt

iOS 8 mit Business-Apps von IBM: Apple IBM schließen historischen Pakt (Foto: Courtesy of Apple/Paul Sakuma)
iOS 8 mit Business-Apps von IBM: Apple und IBM haben eine weitreichende Allianz rund um mobile Technologien beschlossen. Gemeinsam wollen die Partner einfach benutzbare Apps unter anderem für IBMs Big-Data- und Analytics-Services entwickeln und iPhones und iPads an Business-Kunden verkaufen. » zum Artikel
  • Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
  • Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Dieser Aufgabe widmet er sich in enger, kooperativer Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Privat gehört sein Herz seiner Familie und dem SV Werder Bremen.

Rheinmetall: Arvato statt IBM

IBM gibt Mittelstand Services ab: Rheinmetall: Arvato statt IBM (Foto: Joachim Wendler)
IBM gibt Mittelstand Services ab: Arvato übernimmt die IT-Services für Rheinmetall von IBM. Damit endet eine Ära, die vor zwölf Jahren mit hohen Ambitionen begonnen hatte. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Was wäre wenn IBM Watson und SAP HANA …?

Cognitive Computing: Was wäre wenn IBM Watson und SAP HANA …? (Foto: PAC)
Cognitive Computing: IBM baut mit Watson und Cognitive Computing an einer neuen Vision. Zusammen mit SAP HANA ergeben sich komplett neue Szenarien. Die Bedeutung des mittleren Managements könnte weiter sinken. Rüdiger Spies von PAC fordert CIOs zum Brainstorming auf, welche Potenziale bei einer Hochzeit von Watson und HANA frei werden könnten. » zum Artikel
  • Rüdiger Spies

Rewe baut neues Rechenzentrum mit IBM

Vertrag bis 2018 verlängert: Rewe baut neues Rechenzentrum mit IBM (Foto: Rewe)
Vertrag bis 2018 verlängert: Rewe verlängert seine Zusammenarbeit mit IBM und weitet sie aus. Unter anderem kommt ein zweites Rechenzentrum in Köln hinzu. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Der CIO wird Unruhestifter

IBM und Forrester über Digitalisierung: Der CIO wird Unruhestifter (Foto: goodluz - Fotolia.com)
IBM und Forrester über Digitalisierung: CIOs erwarten, dass Marketingaspekte ihre Arbeit stärker prägen werden. Forrester zeigt, wie bei New England Biolabs CIO und CMO zusammenarbeiten. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


IBM erforscht neue Chip-Technologien

3 Milliarden Dollar Investition: Der US-Technologiekonzern IBM lässt sich die Suche nach Computerchips der Zukunft drei Milliarden Dollar kosten. Die umgerechnet 2,2 Milliarden Dollar sollen in den kommenden fünf Jahren in zwei Forschungs- und Entwicklungsprogramme fließen, wie IBM mitteilte. » zum Artikel

Die ständige Metamorphose der IBM

Firmenporträt: Die ständige Metamorphose der IBM (Foto: IBM)
Firmenporträt: Immer wieder ist es der IBM gelungen, sich dem Wandel der Zeit anzupassen. Die jüngste Herausforderung hält das Cloud Computing bereit. Wir blicken auf die über hundertjährige IBM-Geschichte zurück. » zum Artikel
  • Joachim Hackmann
    Joachim Hackmann
    Als Computerwoche Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting.

BMW kooperiert mit IBM und SAP

SAP HANA und Big Data Analytics : BMW kooperiert mit IBM und SAP (Foto: BMW AG)
SAP HANA und Big Data Analytics : Mit zwei IT-Riesen arbeitet BMW künftig zusammen. SAP hilft beim Internet der Dinge und In-Memory, IBM bei der Datenanalyse mittels Big Data. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Möglichkeiten und Grenzen bei Social Analytics

Social Media: Möglichkeiten und Grenzen bei Social Analytics (Foto: fotogestoeber - Fotolia.com)
Social Media: Mit Hilfe von Social Analytics wollen Unternehmen aus dem Netz erfahren, was ihre Kunden umtreibt. Doch die Systeme zeigen in erster Linie Stimmungslagen an. Für genauere Rückschlüsse bedarf es weiterer Analyse-Methoden. » zum Artikel
  • Markus Strehlitz

IT-Dienstleister schwächeln

Preise für IT-Betrieb sinken: IT-Dienstleister schwächeln (Foto: sgursozlu - Fotolia.com)
Preise für IT-Betrieb sinken: Unternehmen verlagern ihre IT-Investitionen, zum Leid der Service-Anbieter. Laut einer neuen Lünendonk-Liste stieg ihr Umsatz nur um 3,5 Prozent, statt 7,9 im Vorjahr. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Unerledigte Outsourcing-Hausaufgaben

Inder hängen T-Systems, IBM und Co. ab: Unerledigte Outsourcing-Hausaufgaben (Foto: teracreonte - Fotolia.com)
Inder hängen T-Systems, IBM und Co. ab: Europäische Anwender geben Dienstleistern aus Indien besonders gute Noten. Im Anbieter-Ranking liegen die traditionellen Provider wie Atos, T-Systems IBM und HP abgeschlagen im Mittelfeld. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


IaaS - vergleichen lohnt sich

Marktüberblick Infrastructure as a Service: IaaS - vergleichen lohnt sich (Foto: tashatuvango - Fotolia.com)
Marktüberblick Infrastructure as a Service: Der IaaS-Markt wächst stetig, auch die Zahl der Anbieter. Zu den Spin-offs Amazon Web Services (AWS) und Google Engine sowie Spezialisten wie Rackspace und Profitbricks haben sich die Enterprise-Platzhirsche IBM, HP, Microsoft und T-Systems gesellt. Der Wettbewerb geht über den Preis und über Management-Features. » zum Artikel
  • Heinrich Seeger

Hardware-Geschäft macht IBM weiter Kummer

Trend setzt sich fort: Die Geschäfte beim Technologie-Urgestein IBM laufen mau. Doch die Chefin verspricht, dass sich die Lage im Laufe des Jahres bessern wird. » zum Artikel

IBM will Cyberbetrug bekämpfen

Software-Stack: IBM will Cyberbetrug bekämpfen (Foto: IBM)
Software-Stack: Mit dem Software-Stack "IBM Counter Fraud Management" will Big Blue der wachsenden Zahl von Cyberkriminellen auf die Pelle rücken. » zum Artikel
  • Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske
    Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Dieser Aufgabe widmet er sich in enger, kooperativer Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Privat gehört sein Herz seiner Familie und dem SV Werder Bremen.

Die führenden Dienstleister für SAP-Hosting

SAP-Investitionen 2014: Die führenden Dienstleister für SAP-Hosting (Foto: SAP AG)
SAP-Investitionen 2014: PAC hat Anbieter für SAP-Hosting untersucht. Und die DSAG fragte SAP-Anwender, worin sie investieren wollen. Dabei legt In-Memory mit HANA stark zu. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Allianz: Riesen-Outsourcing an IBM

Cloud in 3 Regionen: Allianz: Riesen-Outsourcing an IBM (Foto: Allianz)
Cloud in 3 Regionen: Die Allianz verschlankt ihre IT-Infrastruktur und reduziert die Zahl der Rechenzentren von 140 auf 6. Der Standort München hat mittelfristig keine Zukunft mehr. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Storage-Trends: Speichersysteme für die Private Cloud

Das sagen Dell, EMC, Fujitsu, HDS, HP, IBM, NetApp und Oracle: Storage-Trends: Speichersysteme für die Private Cloud (Foto: kikkerdirk - Fotolia.com)
Das sagen Dell, EMC, Fujitsu, HDS, HP, IBM, NetApp und Oracle: Private Clouds werden immer mehr in die IT-Infrastruktur integriert. Welche Voraussetzung müssen Speichersysteme mitbringen, um fit für die Anforderungen von Private Clouds zu sein? » zum Artikel
  • Christian Vilsbeck

IBM sieht seine Zukunft in der Cloud

Mobile World Congress 2014: Für die Chefin des IT-Schwergewichts IBM wird das Geschäft mit Cloud-Diensten maßgeblich die Zukunft der Industrie und ihres Unternehmens prägen. » zum Artikel

10 Private-Cloud-Lösungen im Vergleich

HP, Cisco, IBM, Microsoft, Citrix: 10 Private-Cloud-Lösungen im Vergleich (Foto: alphaspirit - Fotolia.com)
HP, Cisco, IBM, Microsoft, Citrix: Forrester Research hat zehn Plattformen für Private-Cloud-Installationen unter die Lupe genommen. Hewlett-Packards (HPs) Paket führt das Feld an. Gute Ergebnisse erzielten auch IBM, Microsoft, Cisco, VMware und BMC. » zum Artikel
  • Joachim Hackmann
    Joachim Hackmann
    Als Computerwoche Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting.

IBM prüft Verkauf der Halbleiterproduktion

Abspalten von Randaktivitäten: IBM erwägt einem Pressebericht zufolge den Verkauf seiner Halbleiterproduktion. Dies berichtet das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf eine eingeweihte Person. » zum Artikel

IBM schrieb vor 50 Jahren IT-Geschichte

Die große Wette: 1964 schob IBM die Entwicklung einer neuen Großrechner-Generation an und revolutionierte damit die IT-Branche. Was heute selbstverständlich ist - dass Programme auf verschiedenen Rechnertypen laufen - war damals ein Durchbruch. » zum Artikel

Ellison teilt gegen SAP und IBM aus

Als Oracle-Wettbewerber untauglich: Ellison teilt gegen SAP und IBM aus
Als Oracle-Wettbewerber untauglich: Oracle hat keine großen Gegner mehr. Die bedeutendsten Wettbewerber sind heute klein und agil. Sie heißen Amazon, Salesforce und Workday. IBM und SAP habe man aus der Liste der Konkurrenten gestrichen, sagte CEO Larry Ellison. » zum Artikel
  • Joachim Hackmann
    Joachim Hackmann
    Als Computerwoche Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting.

IBM gibt dem Design deutlich mehr Gewicht

Connect 2014: IBM gibt dem Design deutlich mehr Gewicht
Connect 2014: IBM kann auf eine lange Design-Historie zurückblicken. Seit einiger Zeit legt der Konzern aber einen deutlich stärkeren Schwerpunkt auf die Gestaltung insbesondere auch seiner Software. » zum Artikel
  • Thomas Cloer

Lenovo strukturiert um

Nach Server-Deal mit IBM: Lenovo strukturiert um (Foto: Lenovo)
Nach Server-Deal mit IBM: Die Übernahme des x86-Server-Segments von IBM nimmt Lenovo zum Anlass, die eigene Organisationsstruktur neu zu ordnen. Ziel der Neuausrichtung ist, die Abhängigkeit vom volatilen PC-Geschäft zu reduzieren. » zum Artikel
  • Joachim Hackmann
    Joachim Hackmann
    Als Computerwoche Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting.

Die IBM redet wieder über Messaging

Connect 2014: Bei der IBM Connect 2014 ist vieles anders als in den Vorjahren. » zum Artikel
  • Thomas Cloer

Lenovo will x86-Server-Geschäft von IBM kaufen

Für 2,3 Milliarden Dollar: Lenovo will x86-Server-Geschäft von IBM kaufen (Foto: Lenovo)
Für 2,3 Milliarden Dollar: IBM verkauft nach seiner PC-Sparte nun auch das Geschäft mit Intel-basierenden Servern an den PC-Weltmarktführer Lenovo aus China. » zum Artikel
  • Thomas Cloer

IBM-Chefin verzichtet auf ihren Bonus

Persönliche Konsequenzen: IBM hatte zuletzt kein Glück. 2013 schrumpften Umsatz und Gewinn, vor allem wegen eingebrochener Hardware-Verkäufe. Konzernchefin Rometty zieht nun persönliche Konsequenzen. » zum Artikel

IBM und Lenovo kommen sich näher

X86-Server : IBM und Lenovo kommen sich näher (Foto: IBM)
X86-Server : Informationen des Wall Street Journal zufolge erwägt IBM erneut, sich von den x86-Low-End-Servern zu trennen. Als potenzielle Käufer werden nicht nur Lenovo, sondern auch Dell gehandelt. » zum Artikel
  • Regina Böckle

Server-Geschäft: Lenovo und IBM verhandeln über Teilverkauf

Einigung möglich: Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo verhandelt Kreisen zufolge erneut mit IBM über dessen Server-Geschäft. » zum Artikel

Wie sich die Rollen CIO und CEO verändern

CxO-Studie von IBM: Wie sich die Rollen CIO und CEO verändern (Foto: fotomek - Fotolia.com)
CxO-Studie von IBM: CEOs wollen Kunden stärker in die Geschäftsstrategie einbinden. Customer Advisory Boards sollen dabei helfen. CIOs erwarten künftig verstärkt Marketing-Aufgaben. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.


Artikel zum Thema "IBM" im IDG-Netzwerk
 

IBM baut auf Open-Source, um den Weg zu den Enterprise-Workloads und Entwicklern zu ebnen. Eine weitere wichtige Rolle wird Softlayer einnehmen. Das ist schlüssig, weil der Bare-Metal-Ansatz des übernommenen Providers eine logische Ergänzung des IBM Portfolios darstellt.
IBM baut auf Open-Source, um den Weg zu den Enterprise-Workloads und Entwicklern zu ebnen. Eine weitere wichtige Rolle wird Softlayer einnehmen. Das ist schlüssig, weil der Bare-Metal-Ansatz des übernommenen Providers eine logische Ergänzung des IBM Portfolios darstellt.
IBM baut auf Open-Source, um den Weg zu den Enterprise-Workloads und Entwicklern zu ebnen. Eine weitere wichtige Rolle wird Softlayer einnehmen. Das ist schlüssig, weil der Bare-Metal-Ansatz des übernommenen Providers eine logische Ergänzung des IBM Portfolios darstellt.