Artikel zum Thema "IT-Arbeitsmarkt" bei CIO.de

CIOs wollen keine Bachelor-Frischlinge

Trends im IT-Arbeitsmarkt: CIOs wollen keine Bachelor-Frischlinge (Foto: Michael Page)
Trends im IT-Arbeitsmarkt: Scrum-, Java- und SAP-Experten sind besonders gefragt, so Michael Wulf von Michael Page. Im Interview erklärt er auch, warum der Bachelor kaum Akzeptanz findet. » zum Artikel
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Das Werben um Fachkräfte nimmt zu

IT-Arbeitsmarkt: Das Werben um Fachkräfte nimmt zu (Foto: MEV Verlag)
IT-Arbeitsmarkt: Unternehmen beklagen den Mangel an IT-Fachkräften und bemühen sich im Jahr eins nach der Krise wieder um Einsteiger. Ältere, Frauen und Migranten sollen auch ihre Chance bekommen. » zum Artikel
  • Alexandra Mesmer

Die Zukunft des IT-Arbeitsmarktes

Führungskräfte-Mangel : Weil sie IT in Billiglohnländer auslagern, können Firmen nur noch schwer Personal für die IT-Führung aufbauen. Eine Lösung: Sie rekrutieren Berater. Die Hackett Group prognostiziert weitere Folgen von Offshoring. » zum Artikel
  • Stephanie Overby
  • Tanja Wolff

Die Trends auf dem IT-Arbeitsmarkt

IT-Projekte, Skills, Recruiting: Die Trends auf dem IT-Arbeitsmarkt (Foto: MEV Verlag)
IT-Projekte, Skills, Recruiting: Der bevorstehende Aufschwung sorgt für Entspannung bei den IT-Budgets. Doch bis sich der Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte auch erholt, wird es wohl noch dauern, meinen die Analysten. » zum Artikel
  • Thomas Pelkmann

Der große Arbeitsmarktreport 2012

IT-Jobs: Der große Arbeitsmarktreport 2012 (Foto: Rene Schmöl)
IT-Jobs: Berater, Entwickler, SAP-Experten, IT-Architekten und Projekt-Manager gehören zu den begehrtesten IT-Profis. Allerdings nur, wenn sie nicht zu teuer sind und ihre Spezialisierung stimmt. » zum Artikel
  • Alexandra Mesmer

Nachfrage nach SAP-Experten bleibt hoch

IT-Arbeitsmarkt: Nachfrage nach SAP-Experten bleibt hoch (Foto: MEV Verlag)
IT-Arbeitsmarkt: In einigen Branchen geraten Software-Projekte angesichts der Wirtschaftslage ins Stocken. Doch SAP-Experten und Berufseinsteiger mit SAP-Kenntnissen bleiben auch in der Finanzkrise gefragt. » zum Artikel
  • Jacqueline Pohl

Wenn der Headhunter dreimal klingelt

IT-Arbeitsmarkt: Wenn der Headhunter dreimal klingelt (Foto: MEV Verlag)
IT-Arbeitsmarkt: Der IT-Branche fehlen Tausende Berufseinsteiger und erfahrene Experten. Gute Zeiten also für die Computer-Spezialisten: Sie können sich ihre Jobs aussuchen. » zum Artikel
  • Anja Tiedge
  • Claus G. Schmalholz

Weniger offene Stellen auf dem IT-Arbeitsmarkt

Mittelstand hat Personalbedarf bereits gedeckt: Weniger offene Stellen auf dem IT-Arbeitsmarkt
Mittelstand hat Personalbedarf bereits gedeckt: Bei den 500 größten IT-Firmen in Deutschland gibt es auch im Februar weniger Stellenangebote als noch im Vormonat. Der IT-Index der Online-Jobbörse Worldwidejobs sank um 7,3 Prozent. Damit setzt sich der negative Trend fort. Erfreulich ist dagegen die Entwicklung bei den großen Beratungshäusern. Hier werden im Vergleich zum Januar 84 Prozent mehr Mitarbeiter gesucht. » zum Artikel
  • Dorothea Friedrich

IT-Arbeitsmarkt in den USA wächst leicht

Dienstleitungen und Consulting mit Plus: IT-Arbeitsmarkt in den USA wächst leicht
Dienstleitungen und Consulting mit Plus: Der IT-Arbeitsmarkt in den USA verzeichnet im September bei den Dienstleistungen einen leichten Aufwärtstrend. Gegenüber dem Vormonat wuchs die Anzahl der Stellen im Bereich "Computer Systems and related Services" um 6.900 (0,6 Prozent). Das gab das Büro für Arbeitsstatistik in seiner jüngsten Veröffentlichung bekannt. » zum Artikel
  • Detlef Scholz

Einbruch auf dem amerikanischen IT-Arbeitsmarkt

IT-Spezialisten suchen einen anderen Job: Einbruch auf dem amerikanischen IT-Arbeitsmarkt
IT-Spezialisten suchen einen anderen Job: In den USA ist die Zahl der Angestellten in vier IT-Bereichen im zweiten Quartal um über neun Prozent zurückgegangen. Die Ingenieursvereinigung Institute of Electrical and Electronics Engineers-USA hat dafür den Trend in US-Unternehmen verantwortlich gemacht, Jobs ins Ausland zu verlagern. » zum Artikel
  • Michael Kallus

Kaum Belebung auf IT-Arbeitsmarkt

Software- und Beratungsfirmen bieten die meisten Jobs an: Kaum Belebung auf IT-Arbeitsmarkt
Software- und Beratungsfirmen bieten die meisten Jobs an: Die Zahl der freien IT-Stellen ist von Januar bis Mai verglichen mit dem Vorjahreszeitraum leicht gestiegen. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche unter Berufung auf eine aktuelle Analyse von Adecco. Zum Jubeln besteht allerdings noch kein Anlass. » zum Artikel
  • Detlef Scholz

Die Experten sind bescheiden geworden

IT-Arbeitsmarkt: Die Experten sind bescheiden geworden
IT-Arbeitsmarkt: Wer den Stellenmarkt in der Zeitung aufschlägt, findet IT-Professionals, einst Stars einer Boom-Branche, nur noch unter "ferner liefen". In den Unternehmen dagegen müssen IT-Entscheider und Personaler aus einem Überangebot die Top-Leute herausfiltern und sich von denen trennen, die die gestiegenen Ansprüche nicht erfüllen. » zum Artikel

Stellenabbau, Expertenmangel, Image-Probleme: Heilt der deutsche IT-Arbeitsmarkt sich selbst?

Die wöchentliche CIO-Kolumne: Während Anwender wie Anbieter von Informationstechnik Stellen abbauen, verwies Heinrich Mayr, Präsident der Gesellschaft für Informatik (GI) jüngst darauf, dass es immer noch zu wenige gut qualifizierte IT-Experten gibt. » zum Artikel
  • Heinrich Seeger

Anwender profitieren von der Branchenkrise

IT-ARBEITSMARKT: Anwender profitieren von der Branchenkrise
IT-ARBEITSMARKT: Die vergangenen Jahre waren hart für die IT-Professionals in den Unternehmen: Mit den Umstellungen auf das Jahr 2000 und den Euro hatten sie zwei Riesenprojekte zu betreuen, für die es zu wenige Experten gab. Jetzt entspannt sich die Lage wieder. » zum Artikel
  • Gerd Schmid

Arbeiten in der Nische

Video-Conferencing: Arbeiten in der Nische (Foto: Lifesize)
Video-Conferencing: Informatiker, die sich im Video-Conferencing zu Hause fühlen, haben gute Jobperspektiven. » zum Artikel
  • Hans Koeniges

Wie sich IT-Unternehmen bei Fachkräften helfen

Recruiting in Niedersachsen: Wie sich IT-Unternehmen bei Fachkräften helfen (Foto: buchachon - Fotolia.com)
Recruiting in Niedersachsen: In Norddeutschland unterstützen sich Institutionen und Firmen gegenseitig, um den Fachkräftemangel in den Griff zu bekommen - dafür haben sie die Initiative "ikn2020 - das digitale Niedersachsen" gegründet. » zum Artikel
  • Hans Koeniges

Studium ist für Berater Pflicht

Neue Lünendonk-Studie: Studium ist für Berater Pflicht (Foto: Yuri Arcurs - Fotolia.com)
Neue Lünendonk-Studie: IT-Consultants sind auf dem IT-Arbeitsmarkt besonders gefragt. Eine Studie zeigt, was IT-Service-Anbieter von Bewerbern erwarten und was auf die Berater im Arbeitsalltag zukommt. » zum Artikel
  • Mario Zillmann

Besuchen sie das CeBIT-Karrierezentrum

Der Weg zum Traumjob: Besuchen sie das CeBIT-Karrierezentrum (Foto: IDG Business Media GmbH)
Der Weg zum Traumjob: Wer nächste Woche zur CeBIT fahren möchte, kann sich jetzt schon eine kostenlose Eintrittskarte sichern. » zum Artikel

Druck auf freie Software-Entwickler wächst

Freiberufler: Druck auf freie Software-Entwickler wächst (Foto: MEV Verlag)
Freiberufler: Freiberuflichen Entwicklern bringen Themen wie Cloud und Mobile mehr Beschäftigung. Wahr ist aber auch, dass die Auftraggeber den Druck erhöhen. » zum Artikel
  • Ina Hönicke

Welche IT-Skills gefragt werden

Studie: Worauf Arbeitgeber achten: Welche IT-Skills gefragt werden (Foto: MEV Verlag)
Studie: Worauf Arbeitgeber achten: Zwar boomt der IT-Arbeitsmarkt gerade. Doch ausgerechnet Führungskräfte spüren davon bislang wenig, wie aus dem Arbeitsmarktreport der Dekra hervorgeht. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Alle wollen zu Google

Wo IT-Nachwuchs arbeiten möchte: Alle wollen zu Google (Foto: Adrian Hillman - Fotolia.com)
Wo IT-Nachwuchs arbeiten möchte: Jahr für Jahr steht Google an Platz eins der beliebtesten Arbeitgeber, wo Informatikstudenten gerne arbeiten würden. Ein ernsthafter Konkurrent ist nicht in Sicht, SAP stagniert abgeschlagen auf dem zweiten Rang. Unterdessen arbeiten sich die Automobilkonzerne im Ranking nach vorne. » zum Artikel
  • Alexander Freimark
    Alexander Freimark

    Alex Jake Freimark arbeitet als freier Journalist für Fach- und Wirtschaftsmedien sowie als Word Director für erfolgreiche Unternehmen. Thematische Schwerpunkte sind die Organisation, Beschaffung und Steuerung von Enterprise-IT sowie die Neuordnung des Arbeitsumfelds.


Bester IT-Arbeitsplatz gesucht

IT-Arbeitgeber: Bester IT-Arbeitsplatz gesucht (Foto: Franz Pfluegl - Fotolia.com)
IT-Arbeitgeber: Das unabhängige Münchner Benchmark-Institut BQI und die Computerwoche suchen unter der Schirmherrschaft der EU-Vizepräsidentin Neelie Kroes den besten europäischen IT-Arbeitsplatz. » zum Artikel
  • Hans Koeniges

Deutschland schottet sich zu sehr ab

ITK-Fachkräftemangel: Deutschland schottet sich zu sehr ab (Foto: Nerlich Images/Fotolia.de)
ITK-Fachkräftemangel: Die Lage am Arbeitsmarkt für IT-Spezialisten wird immer prekärer - aus Sicht der Unternehmen: Es fehlen immer mehr Fachkräfte, die Lücke wird nur zögerlich aufgefüllt. Der Branchenverband BITKOM fordert im Rahmen einer aktuellen Studie deutlich mehr Maßnahmen zur Abhilfe der Misere. » zum Artikel
  • Ima Buxton

Karriere auf der CeBIT 2012

Arbeitsmarkt: Karriere auf der CeBIT 2012 (Foto: Deutsche Messe)
Arbeitsmarkt: Die CeBIT in Hannover ist nicht nur Drehscheibe für IT-Produkte, sondern auch ein Marktplatz für wechselwillige Spezialisten. » zum Artikel
  • Redaktion Computerwoche

Administratoren und IT-Berater gesucht

Bitkom zum Fachkräftemangel: Administratoren und IT-Berater gesucht (Foto: StepStone Deutschland AG)
Bitkom zum Fachkräftemangel: Neue Zahlen des Bitkom zeigen, wie sich der Mangel an IT-Experten verschärft: Er hat Vorkrisen-Niveau erreicht. Bei Anwenderfirmen sind 25.000 Stellen offen. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Der große IT-Arbeitsmarktreport 2013

Entspannung, aber keine Entwarnung: Der große IT-Arbeitsmarktreport 2013 (Foto: frank peters - Fotolia.com)
Entspannung, aber keine Entwarnung: Das Jobwachstum in der ITK-Branche hat sich 2012 verlangsamt. Das beeinträchtigt die Karriere-Aussichten von umworbenen Spezialisten aber nicht. » zum Artikel
  • Alexandra Mesmer

Top: Lösungen für Windows-7-Probleme und Powerpoint-Tipps

Oft geklickt: Top: Lösungen für Windows-7-Probleme und Powerpoint-Tipps (Foto: Microsoft)
Oft geklickt: Jedes Wochenende stellen wir Ihnen die zehn am meisten gelesenen Artikel der Woche auf einer Seite zusammen. Diesmal ganz vorn: 20 Lösungen für typische Windows-7-Probleme. » zum Artikel

Top: Die Schwächen vom Apple iPad

Oft geklickt: Top: Die Schwächen vom Apple iPad (Foto: Apple)
Oft geklickt: Jedes Wochenende stellen wir Ihnen die zehn am meisten gelesenen Artikel der Woche auf einer Seite zusammen. Diesmal ganz vorn: Die Schwächen vom Apple iPad. » zum Artikel

IT-Experten gefragt

US-Arbeitsmarkt: Der US-amerikanische Wirtschaftsverband Information Technology Association of America (ITAA) stellt einen Wiederanstieg der Nachfrage nach IT-Fachkräften fest. In den kommenden zwölf Monaten, so die für die Prognose befragten Manager, würden 1,1 Millionen Fachkräfte benötigt. Am meisten begehrt auf dem IT-Arbeitsmarkt seien Programmierer. » zum Artikel

CIOs halten an ihren IT-Mitarbeitern fest

Wirtschaftskrise: Noch kaum Entlassungen von IT-Spezialisten: CIOs halten an ihren IT-Mitarbeitern fest (Foto: MEV Verlag)
Wirtschaftskrise: Noch kaum Entlassungen von IT-Spezialisten: Fast zwei Drittel der Unternehmen planen momentan keine personellen Veränderungen. 17 Prozent wollen sogar neue Mitarbeiter einstellen. IT-Chefs suchen Datenbank- und Netzwerk-Spezialisten. » zum Artikel
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.


Artikel zum Thema "IT-Arbeitsmarkt" im IDG-Netzwerk
 

Scrum-, Java- und SAP-Experten sind besonders gefragt, so Michael Wulf von Michael Page. Im Interview erklärt er auch, warum der Bachelor kaum Akzeptanz findet.
Zum Auftakt der CeBIT diskutierte eine Expertenrunde im Karrierezentrum der COMPUTERWOCHE in Halle 26 ( Stand E 54) über die Lage auf dem IT-Arbeitsmarkt.