Artikel zum Thema "Krisen" bei CIO.de

HTC setzt Hoffnungen in neues Flaggschiff

Weg aus der Krise: Der Smartphone-Hersteller HTC will sich mit einem neuen Spitzenmodell aus der Krise kämpfen. Das Unternehmen aus Taiwan stellte am Dienstag in New York eine neue Version seines Flaggschiff-Smartphones HTC One mit dem Beinamen M8 vor. » zum Artikel

Wo bleibt die IPv4-Krise?

Internet-Adressen angeblich doch nicht so knapp: Wo bleibt die IPv4-Krise? (Foto: PixBox - Fotolia.com)
Internet-Adressen angeblich doch nicht so knapp: Vor knapp drei Jahren warnte die IANA, dass sie die letzten IPv4-Adressblöcke vergeben habe. Es sei nun Zeit dringendst auf das neue Internet-Protokoll IPv6 upzugraden. War die IPv4 Knappheit nur Panikmache? Zumindest sind jetzt im Februar 2014 noch immer IPv4-Adressen zu bekommen. US-Medien fragen bereits: Wo bleibt die Krise? » zum Artikel
  • Jürgen Hill

Blackberry kaufte im Sommer trotz Krise ein Flugzeug

Firmenjet: Während sich bei Blackberry ein riesiger Verlust aufstaute, ging der Konzern auf dem Flugzeugmarkt shoppen. Ein Firmenjet, der erst im Juli gekauft wurde, soll jetzt aber im Zuge neuer Sparmaßnahmen wieder abgestoßen werden. » zum Artikel

Autobauer sehnen Ende der Krise in Europa herbei

Absatzrückgang: Die Fahrt bergab wird ein wenig flacher - aber weiter nach unten geht es trotzdem. Europas Automarkt liegt nach wie vor am Boden. Da sind schon kleinste Positivnachrichten etwas wert. Etwa die, dass das Minus etwas nachlässt. » zum Artikel

Die Story von Hewlett-Packard

Mit Cloud, Big Data und Analytics aus der Krise: Die Story von Hewlett-Packard (Foto: Hewlett-Packard GmbH)
Mit Cloud, Big Data und Analytics aus der Krise: Die Geschichte von Hewlett-Packard - kurz HP - ist über weite Strecken eine Erfolgsstory. Vom Anbieter für Messtechnik hat sich HP zum IT-Konzern aufgeschwungen, der in Sachen Drucker, PC, Server, Networking, Software und IT-Service ein Gigant wurde. Fragwürdige Entscheidungen an der Konzernspitze haben das Unternehmen allerdings in Bedrängnis gebracht. Lesen Sie hier eine Chronik der Ereignisse. » zum Artikel
  • Christian Merten

Social Media Management für Unternehmen

Der Sieben-Punkte-Plan: Social Media Management für Unternehmen (Foto: bloomua - Fotolia.com)
Der Sieben-Punkte-Plan: Dass Social Media heute weder Luxus noch Spielerei ist, sondern Pflicht für jedes Unternehmen, hat sich herumgesprochen. Doch wie sieht professionelles Social Media Management genau aus? Wir zeigen die wichtigsten Grundlagen. » zum Artikel
  • Stefan von Gagern

Der heroische Manager hat ausgedient

Management: Der heroische Manager hat ausgedient (Foto: Dr. Helmut Geiselhart)
Management: Mit Druck und brutalem Machtwillen geführt verkommen Unternehmen zu unkreativen, menschenfeindlichen Institutionen. Wirklich große Leistungen gelingen mit Philosophie und Anleihen bei der Kunst - Kandinsky statt Kaeser, schreibt Helmut Geiselhart in einem Gastbeitrag. » zum Artikel
  • Helmut Geiselhart

Zum 30. Geburtstag des Macintosh!

Die turbulente Apple-Geschichte: Zum 30. Geburtstag des Macintosh! (Foto: http://www.allaboutapple.com/)
Die turbulente Apple-Geschichte: Am 24. Januar 1984 begann die eigentliche Erfolgsstory von Apple mit der Vorstellung des Macintosh. Die einfache Bedienung war revolutionär für damals. Wir lassen die durchaus sehr stürmische Geschichte von der Gründung bis heute Revue passieren. Wussten Sie, dass einmal sogar Microsoft Apples Retter in der Not war? » zum Artikel
  • Jürgen Mauerer

7 Überlebenstipps, um den Job zu behalten

Letzter Ausweg: ab nach Australien: 7 Überlebenstipps, um den Job zu behalten (Foto: MEV Verlag)
Letzter Ausweg: ab nach Australien: In Krisensituationen kann es jeden treffen, auch ITler bleiben davon nicht verschont. Wir geben Ratschläge, mit denen Sie sicherer durch eine Unternehmenskrise kommen. » zum Artikel
  • Dan Tynan
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Wovor CEOs sich 2013 fürchten

Cyber-Angriffe, Rezession und Co.: Wovor CEOs sich 2013 fürchten (Foto: Alexey Klementiev - Fotolia.com)
Cyber-Angriffe, Rezession und Co.: CEOs sind optimistisch, dass ihr Unternehmen expandiert. Die größten Bremsen sind laut PricewaterhouseCoopers (PwC) Cyberattacken, soziale Unruhen und die US-Rezession. » zum Artikel
  • Andreas Schaffry
    Andreas Schaffry


    Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und seit 2006 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.

IDC: 9 Trends zur Datenspeicherung

Dropbox, Flash, NAS, SAN, : IDC: 9 Trends zur Datenspeicherung (Foto: IDC)
Dropbox, Flash, NAS, SAN, : Auch wenn die Marktbedingungen eher ungünstig sind, wird die Menge an Daten ansteigen. IDC empfiehlt daher, beim Thema Storage keine Risiken einzugehen. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Vertrauen in Bitcoins geschwächt

Bundesbank-Vorstand: Nach dem Insolvenzantrag der einst größten Bitcoin-Handelsplattform Mt. Gox sieht sich die Bundesbank in ihren Warnungen vor den Risiken der Digital-Währung bestätigt. » zum Artikel

Lenovo bereitet angeblich HTC-Übernahme vor

Gerüchteküche: Lenovo bereitet angeblich HTC-Übernahme vor (Foto: PC-Welt)
Gerüchteküche: HTC steckt trotz anerkannt guter Geräte in der Krise. Lenovo hat nun deutliches Interesse an einer Übernahme erkennen lassen. Beide Unternehmen befinden sich offenbar schon länger in Gesprächen darüber. » zum Artikel

4 Anzeichen für ein gutes Betriebsklima

Unternehmenskultur ändern: 4 Anzeichen für ein gutes Betriebsklima (Foto: SVLuma - Fotolia.com)
Unternehmenskultur ändern: Statt formalisierter Change Management-Programme sollten Unternehmen nach innen blicken und von den Mitarbeitern lernen. Das empfehlen die Consultants von Booz. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Baumarktkette Praktiker vor der Pleite

Die Baumarktkette Praktiker steht vor der Pleite. Neben dem Insolvenzgrund der Überschuldung sei auch die Zahlungsunfähigkeit der Praktiker AG gegeben, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Hamburg mit. » zum Artikel

Wann zahlt die Versicherung?

IT-Security: Wann zahlt die Versicherung? (Foto: Andrea Danti - Fotolia.com)
IT-Security: Hacker, Cracker, Datenfänger: Unternehmen können sich gegen Cyberkriminalität und Datenverlust wappnen und mögliche Schäden teilweise versichern. » zum Artikel
  • Robin Kroha
  • Stefan Sievers

Die 30 schlechtesten IT-Witze

Vorsicht, Humor: Die 30 schlechtesten IT-Witze (Foto: DURIS Guillaume - Fotolia.com)
Vorsicht, Humor: Früher war IT noch lustig, heute hat Humor ausgedient. Die ollen Kamellen zeigen aber, wer vor Jahrzehnten in der IT den Takt vorgegeben hat: schlechte Software, dumme Anwender und Experten, die tatsächlich stolz auf ihre Arbeit waren. » zum Artikel
  • Alexander Freimark
    Alexander Freimark

    Alex Jake Freimark arbeitet als freier Journalist für Fach- und Wirtschaftsmedien sowie als Word Director für erfolgreiche Unternehmen. Thematische Schwerpunkte sind die Organisation, Beschaffung und Steuerung von Enterprise-IT sowie die Neuordnung des Arbeitsumfelds.


"Die Ertragsmaximierer sind out"

Top-Manager:
Top-Manager: Jochen Kienbaum, Chef der gleichnamigen Personalberatung, glaubt, dass erfahrene und besonnene Führungskräfte heute gefragter sind als allzu ehrgeizige. » zum Artikel
  • Claudia Tödtmann

Deutsche TV-Hersteller gibt es kaum noch

Die letzten ihrer Art: Einst prägten die deutschen TV-Hersteller die Geschichte der Elektronik-Branche mit. Doch viele große Produzenten haben den Kampf gegen die Konkurrenz aus Asien nicht überstanden. Der fränkische Hersteller Loewe hofft jetzt auf eine Rettung in letzter Minute. » zum Artikel

HTC verteilt Aufgaben im Top-Management neu

Absatzprobleme: Der Smartphone-Spezialist HTC steckt in einer tiefen Krise. Die beiden Führungsfiguren verteilen jetzt die Aufgaben neu, um die Probleme in Griff zu bekommen. » zum Artikel

Alcatel-Lucent will 15.000 Stellen streichen

Telekomausrüster: Der angeschlagene Telekomausrüster Alcatel-Lucent will einem Medienbericht zufolge weltweit 15.000 Stellen streichen. » zum Artikel

Max Otte: Eine Zwischenbilanz der Finanzkrise

IT-Strategietage: Max Otte: Eine Zwischenbilanz der Finanzkrise (Foto: Foto Vogt)
IT-Strategietage: Ökonom Max Otte zieht ein durchwachsenes Zwischenfazit nach der Finanz- und Eurokrise. Banken und Staaten werden auf Kosten der Bürger saniert. » zum Artikel
  • Sven Ohnstedt

Henkel sieht geringe Vertriebschancen im Internet

Informieren statt kaufen: Henkel-Chef Kasper Rorsted sieht für die Produkte des Konsumgüterherstellers nur vergleichsweise geringe Verkaufschancen übers Internet. » zum Artikel

Das Schutzschirmverfahren im Insolvenzrecht

Chance zur Sanierung: Das Insolvenz-Schutzschirmverfahren schützt betroffene Unternehmen vor dem Zugriff der Gläubiger, ohne die Geschäfte einem Insolvenzverwalter zu überlassen. » zum Artikel

Oligarch sticht Wintershall im Kampf um RWE Dea aus

Deutsche Erdgasförderung: Verglichen mit dem riesigen russischen Rohstoffsektor ist die Förderfirma RWE Dea ein kleiner Fisch. Mit dem Verkauf erhält jedoch ein russischer Oligarch Einfluss auf einen Teil der deutschen Gasförderung. » zum Artikel

Deutsche Unternehmen passen zu uns

Interview mit Blackberry-Chef John Chen: Deutsche Unternehmen passen zu uns (Foto: Blackberry)
Interview mit Blackberry-Chef John Chen: Blackberry-Chef John Chen hat eine der härtesten Aufgaben in der Mobilfunk-Branche: Er will den kriselnden Smartphone-Pionier retten, der im vergangenen Jahr massiv Marktanteile verlor und hohe Verluste schrieb. Chen setzt dafür auf die klassischen Blackberry-Tastaturen, den Messenger BBM - und auch deutsche Firmenkunden. » zum Artikel

Die Risiken des Gruppendenkens

Psychologie: Die Risiken des Gruppendenkens (Foto: Dr. Andreas Zeuch)
Psychologie: An sich kompetente Personen treffen mitunter schlechte Entscheidungen, sobald sie es gemeinsam tun. Andreas Zeuch schildert das Phänomen des Gruppendenkens. » zum Artikel
  • Andreas Zeuch

Gerhard Cromme - der umstrittene Strippenzieher

Multi-Aufsichtsrat: Gerhard Cromme ist einer der mächtigsten und einflussreichsten Manager in Deutschland, doch in den vergangenen Wochen standen Negativschlagzeilen um seine Person im Vordergrund. » zum Artikel

Die Liste der reichsten Deutschen

Aldi-Gründer Karl Albrecht führt: Nie zuvor waren Deutschlands Superreiche vermögender als heute. Nie wurden so viele Milliardenvermögen gezählt. Die Gewinner des Jahres sind die BMW-Aktionärin Susanne Klatten, die Familie Reimann (Reckitt Benckiser) und Dieter Schwarz (Lidl). Zu den Verlierern gehören die Familie Voith, der Klinikbetreiber Bernard Broermann (Asklepios) und die Familie Bosch. » zum Artikel

Italiens Angst vor dem Ausverkauf

Tradition lockt Investoren: Sie kommen aus China, Frankreich oder Katar: Dutzende ausländische Investoren kaufen jedes Jahr italienische Traditionsunternehmen. In dem Land wächst die Angst vor einem Ausverkauf. Doch auf der anderen Seite hat Italien das frische Geld von außen bitter nötig. » zum Artikel


Artikel zum Thema "Krisen" im IDG-Netzwerk
 

Der Smartphone-Hersteller HTC will sich mit einem neuen Spitzenmodell aus der Krise kämpfen. Das Unternehmen aus Taiwan stellte am Dienstag in New York eine neue Version seines Flaggschiff-Smartphones HTC One mit dem Beinamen M8 vor.
Vor knapp drei Jahren warnte die IANA, dass sie die letzten IPv4-Adressblöcke vergeben habe. Es sei nun Zeit dringendst auf das neue Internet-Protokoll IPv6 upzugraden. War die IPv4 Knappheit nur Panikmache? Zumindest sind jetzt im Februar 2014 noch immer IPv4-Adressen zu bekommen. US-Medien fragen bereits: Wo bleibt die Krise?
Vor knapp drei Jahren warnte die IANA, dass sie die letzten IPv4-Adressblöcke vergeben habe. Es sei nun Zeit, dringendst auf das neue Internet-Protokoll IPv6 upzugraden. War die IPv4 Knappheit nur Panikmache? Zumindest sind jetzt im Februar 2014 noch immer IPv4-Adressen zu bekommen. US-Medien fragen bereits: Wo bleibt die Krise?