Artikel zum Thema "Privatkunden" bei CIO.de

Microsoft durfte Skype übernehmen

EU-Gericht: Der IT-Riese Microsoft hat sich den Kauf von Skype Milliarden kosten lassen. Auch zwei Jahre nach dem Deal beschäftigt der Fall noch die Gerichte. Konkurrenten haben geklagt - und nun verloren. Die Übernahme von Skype war rechtmäßig, so das EU-Gericht. » zum Artikel

Hewlett-Packard beendet Minusjahr

Hoffnung für 2014: Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) hat das Geschäftsjahr 2013 mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang abgeschlossen. » zum Artikel

Gothaer startet großes CRM-Projekt

Roll-out bis 2016 in Etappen: Gothaer startet großes CRM-Projekt (Foto: Gothaer Versicherungsbank VVaG)
Roll-out bis 2016 in Etappen: Kunden der Gothaer Versicherungen sollen auf allen Kanälen optimal bedient werden. Dabei hilft ein neues CRM. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Mehr Arbeit für IT-Vorstand Fedlmeier

Provinzial Rheinland: Mehr Arbeit für IT-Vorstand Fedlmeier (Foto: Provinzial Rheinland)
Provinzial Rheinland: Wegen der steigenden Digitalisierung des Versicherungsgeschäfts bekommt IT-Vorstand Patric Fedlmeier auch noch das Ressort Vertrieb zugeschlagen. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Alle 10 Jahre eine neue Generation im Mobilfunk

Von 1G bis 5G: Der öffentliche Mobilfunk in Deutschland ist älter als ein halbes Jahrhundert. Inzwischen gibt es etwa alle zehn Jahre eine neue technische Generation, die mit einer Ziffer und dem Buchstaben G bezeichnet wird. In der Branche werden bislang vier Generationen unterschieden. » zum Artikel

Xing legt kräftig zu

Firmenkundengeschäft wächst stark: Xing legt kräftig zu (Foto: monsterdruck.de - Fotolia.com)
Firmenkundengeschäft wächst stark: Das zur Mediengruppe Burda gehörende Karriere-Netzwerk Xing profitiert weiter vom Ausbau des Geschäfts mit Unternehmen. » zum Artikel

Öffnet Lenovo Android die Tür ins Enterprise?

Motorola-Kauf: Öffnet Lenovo Android die Tür ins Enterprise? (Foto: Bremmer)
Motorola-Kauf: Die Chancen stehen gut, dass Lenovo nach den bekannten Thinkpad-Notebooks, -Tablets und -Convertibles bald auch Business-Smartphones unter der Marke anbietet. » zum Artikel
  • Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.

E-Post bekommt kostenlose Dokumentenverwaltung

Analyse der Briefe: E-Post bekommt kostenlose Dokumentenverwaltung (Foto: Deutsche Post)
Analyse der Briefe: Die Deutsche Post erweitert ihr E-Post-Angebot für Bezahlen um eine automatische Sortierung und Archivierung von Dokumenten. Mit an Bord: das Münchener Start-up Gini. » zum Artikel

Die Top-CIOs der Versicherungsbranche

Allianz, Ergo, Gothaer: Die Top-CIOs der Versicherungsbranche (Foto: Münchener Rückversicherung)
Allianz, Ergo, Gothaer: Wir stellen die IT-Führungskräfte der größten Versicherer vor. Neue Gesichter gibt es bei der Gothaer und der Hannover Rück. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
  • Bettina Dobe
    Bettina Dobe


    Bettina Dobe ist freie Journalistin aus München. Sie hat sich auf Wissenschafts-, Karriere- und Social Media-Themen spezialisiert. Sie arbeitet für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland.

Dell muss Gürtel enger schnallen

Gewinnrückgang: Seit Monaten herrscht Unsicherheit über die Zukunft des drittgrößten PC-Bauers Dell. Gründer und Chef Michael Dell will das Unternehmen zurückkaufen, Großaktionär Carl Icahn schießt quer und verlangt einen höheren Preis. Das Ganze spielt sich vor einem mauen Markt ab. » zum Artikel

Die spannendsten Bilder von der CeBIT 2014

Foto-Galerie: Die spannendsten Bilder von der CeBIT 2014 (Foto: PC-WELT)
Foto-Galerie: Die CeBIT ist in diesem Jahr nicht mehr so laut, bunt und schrill wie noch vor einigen Jahren. Doch spannende Foto-Motive fanden wir trotzdem genügend. » zum Artikel

Peter Leukert geht zu FIS und Capco

"Er ist ein Thought Leader": Der vormalige Commerzbank-CIO Peter Leukert steigt bei FIS und der Beratungstochter Capco ein. FIS ist ein Spezialist für Banking-Technologien und freut sich auf den neuen "Thougt Leader". Leukert war 2011 CIO des Jahres. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Banken brauchen starke CIOs

Potenzial in der Kundenanalyse: Banken brauchen starke CIOs (Foto: Dream-Emotion - Fotolia.com)
Potenzial in der Kundenanalyse: Achteinhalb Billionen Euro bunkern die europäischen Privatverbraucher als Einlagen in Banken. Das kommt die Banken teuer. Warum sie sich dennoch von der IT nicht unterstützen lassen, erklärt Burkhard Oppenberg von Roland Berger. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Microsoft verdient mit Business-Kunden glänzend

PC-Flaute umgangen: Die Verkäufe von Windows-PC sind weiterhin schwach. Doch Microsoft verdient trotzdem blendend. Denn der Software-Primus hat sich neue Einnahmequellen erschlossen. Vor allem mit den Business-Kunden und in der Cloud läuft das Geschäft gut. » zum Artikel

Michael Dell kauft seinen Computerkonzern zurück

Rückzug von der Börse: Michael Dell hat gewonnen: Er kann trotz der heftigen Gegenwehr von Großaktionären den einst von ihm gegründeten Computerkonzern zurückkaufen. Doch damit fängt die Arbeit erst an. Smartphones und Tablets nagen am PC-Absatz. » zum Artikel

Wie De-Mail die SEPA-Einführung unterstützen kann

SEPA - Single Euro Payments Area: Wie De-Mail die SEPA-Einführung unterstützen kann (Foto: BMI)
SEPA - Single Euro Payments Area: Bei der ab Februar 2014 geltenden SEPA-Lastschrift muss die Einwilligung des Kunden schriftlich vorliegen. Die Deutsche Telekom bietet nun eine Lösung per De-Mail an. » zum Artikel

"Der Kehrwoche bin ich mittlerweile mächtig"

Matthias Mehrtens erstes Fazit:
Matthias Mehrtens erstes Fazit: Gleich in dreifacher Hinsicht vollzog Matthias Mehrtens einen Wandel: Branche, Unternehmensform und Wohnort. Vor rund zwei Jahren ging der vormalige CIO der Stadtwerke Düsseldorf zum Reinigungsspezialisten Kärcher ins Schwäbische. Ein Gespräch über Entscheidungswege, Globalisierung und die Kehrwoche. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Smartphones - ein mörderisches Geschäft

Mobile Devices: Smartphones - ein mörderisches Geschäft (Foto: Vlad - Fotolia.com)
Mobile Devices: Anwender sehen Smartphones allmählich weniger als trendiges Technikspielzeug und mehr als praktische Alltagshelfer. Damit sind besonders die Umsätze und Margen der großen Player gefährdet. » zum Artikel
  • Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.

Das Business Smartphone fürs Grobe

Motorola Touch-Computer TC55: Das Business Smartphone fürs Grobe (Foto: Motorola)
Motorola Touch-Computer TC55: Im Zuge von ByoD und Consumerisation dringen immer stärker primär auch für Privatkunden konzipierte Smartphones – teils mit, teils ohne Schutzhülle - in Enterprise-Bereiche vor, für die sie eigentlich nicht gedacht und passend ausgestattet sind. Platzhirsch Motorola Solutions will Unternehmen hier mit dem Android-basierenden "Touch-Computer" TC55 eine robuste und leistungsfähige Alternative bieten. ... » zum Artikel
  • Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer
    Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.

Die besten Cloud-Projekte 2013

Die Sieger
Die Sieger "Best in Cloud": In den Kategorien Private und Hybrid Cloud, Public Cloud sowie Cloud Enabling Infrastructure kürte unsere Schwesterpublikation Computerwoche zusammen mit einer Fachjury die innovativsten Cloud-Initiativen in Deutschland. » zum Artikel
  • Uwe Küll

SEPA: Was auf Unternehmen zukommt

Umstellung komplex: SEPA: Was auf Unternehmen zukommt (Foto: cio.de)
Umstellung komplex: Die Mehrheit der deutschen Unternehmen wird in sieben Monaten keine Lastschrift mehr einziehen können. Nach derzeitigem Stand ist nur ein Bruchteil auf die SEPA-Einführung 2014 vorbereitet. Die meisten hoffen auf Verschiebung. Hochriskant findet das CFOworld-Autor Dirk Elsner. Er warnt vor Engpässen bei den Tests Ende 2013. » zum Artikel
  • Dirk Elsner

Wearables im Business-Einsatz

Zwischen Hype und Profi-Anwendungen: Wearables im Business-Einsatz (Foto: Vuzix)
Zwischen Hype und Profi-Anwendungen: Oft noch als reine Consumer-Gagdets abgetan, haben Wearables längst das Gesundheitswesen erobert. Aber es gibt noch viele andere Profi-Anwendungen für die körpernahen Geräte. » zum Artikel
  • Klaus Hauptfleisch

Freiburg ist das Silicon Schwarzwald

Internet-Schmiede: Freiburg ist das Silicon Schwarzwald (Foto: Rebecca Davies-Wikimedia Commons)
Internet-Schmiede: Nicht nur Berlin pulsiert in puncto Online-Wirtschaft. Auch am anderen Ende der Republik, in Freiburg im Breisgau, floriert ein Netzwerk überregional bedeutsamer IT-Firmen. » zum Artikel
  • Michael Kroker


Artikel zum Thema "Privatkunden" im IDG-Netzwerk
 

Bei den Bemühungen, Unternehmen seine Android-Geräte als Alternative zu iOS-Devices und Blackberrys schmackhaft zu machen, spielt Samsung mit KNOX einen weiteren Trumpf aus. Bei der Inbetriebnahme zeigt die auch für Endkunden verfügbare Dual-Persona-Lösung Stärken und Schwächen.
Bei den Bemühungen, Unternehmen seine Android-Geräte als Alternative zu iOS-Devices und Blackberrys schmackhaft zu machen, spielt der koreanische Handy-Riese Samsung mit Knox einen weiteren Trumpf aus. Die COMPUTERWOCHE hat sich die jetzt auch für Endkunden verfügbare Dual-Persona-Lösung genauer angeschaut.
Bei den Bemühungen, Unternehmen seine Android-Geräte als Alternative zu iOS-Devices und Blackberrys schmackhaft zu machen, spielt der koreanische Handy-Riese Samsung mit Knox einen weiteren Trumpf aus. Die COMPUTERWOCHE hat sich die jetzt auch für Endkunden verfügbare Dual-Persona-Lösung genauer angeschaut.