Artikel zum Thema "Prognosen" bei CIO.de

IT-Hypes auf dem Prüfstand

Cloud, Big Data, Bring your own Device : IT-Hypes auf dem Prüfstand (Foto: Capgemini)
Cloud, Big Data, Bring your own Device : Sind IT-Trends wie Cloud, Big Data, Bring your Own Device (ByoD) und Social Media in den Anwenderunternehmen angekommen? Sinken IT-Budgets in Folge der Euro-Krise wirklich? Nicht alle Analysten-Prognosen bewahrheiten sich. Hier finden Sie einen Reality-Check. » zum Artikel
  • Thomas Heimann

3 Sicherheitsszenarien für 2020

McKinsey-Prognose: 3 Sicherheitsszenarien für 2020 (Foto: kaipity - Fotolia.com)
McKinsey-Prognose: McKinsey lobt zwar das Sicherheits-Bewusstsein in Unternehmen, doch setzen sie noch zu wenige Maßnahmen um. Wie sich IT-Security bis zum 2020 entwickeln könnte. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

8 Knackpunkte im Rechenzentrum

5-Jahres-Prognose von Gartner: 8 Knackpunkte im Rechenzentrum (Foto: SAP AG)
5-Jahres-Prognose von Gartner: Das agile Unternehmen erreicht die Rechenzentren. CIOs sollten dafür eine Data Center-Strategie entwickeln, rät Gartner. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Big-Data-Projekte für Freiberufler Zukunftsmusik

Positive Prognose: Big-Data-Projekte für Freiberufler Zukunftsmusik (Foto: tashatuvango - Fotolia.com)
Positive Prognose: Noch zögert vor allem der Mittelstand, Big-Data-Projekte zu initiieren. Aber die Prognosen für freiberufliche Spezialisten, in diesem Feld tätig zu sein, sind positiv. » zum Artikel
  • Ina Hönicke

Die Folgen vom Internet der Dinge

Gartner-Prognose 2020: Die Folgen vom Internet der Dinge (Foto: xiaoliangge - Fotolia.com)
Gartner-Prognose 2020: Heute gibt es 2,5 Milliarden vernetzte Geräte, 2020 sollen es 30 Milliarden sein. CIOs sollten sich auf das Business-Modell "Daten sind Geld" vorbereiten. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Umsatz der ITK-Branche tritt auf der Stelle

Bitkom senkt Prognose: Anhaltend schwache PC-Verkäufe und ein rückläufiges Geschäft mit Flachbild-Fernsehern machen der ITK-Branche in Deutschland zu schaffen. » zum Artikel

Marktforscher senkt Tablet-Prognose

Grenzen in Sicht: Der Tablet-Boom schien kaum aufzuhalten, doch bald wird er laut Marktforschern durch neue Geräteklassen wie Uhren und Brillen gebremst. Düster ist ihre Prognose für den schrumpfenden PC-Markt: Die Talsohle sei noch nicht erreicht. » zum Artikel

Forrester entlarvt 2 Mythen übers IT-Budget

CIO bleibt der Chef: Forrester entlarvt 2 Mythen übers IT-Budget (Foto: Forrester Research)
CIO bleibt der Chef: Weder das Marketing noch der CEO haben großes Interesse daran, die Hoheit über die IT-Ausgaben an sich zu reißen. Und Gartner liefert erfreuliche Investitionszahlen. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


10 Technologien, die die Welt verändern

Prognose 2021 von Cisco: 10 Technologien, die die Welt verändern (Foto: Cisco)
Prognose 2021 von Cisco: 3D-Printer, Sensor-Netzwerke und virtuelle Menschen werden unser Leben in den nächsten 10 Jahren drastisch verändern, glaubt der Cisco-Futurist Dave Evans. » zum Artikel
  • Kolja Kröger
  • Julie Bort (Network World)

Die Nieten und Trümpfe von Microsoft

Windows 8.1, Phone, CRM & Co.: Die Nieten und Trümpfe von Microsoft (Foto: Microsoft)
Windows 8.1, Phone, CRM & Co.: Windows 8.0/8.1 hat noch nicht gestochen. Dafür hat Microsoft mit dem Windows Phone und Office 365 echte Trümpfe in der Hand, wie Marktbeobachter meinen. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Internet-Versandhandel treibt Paketbranche weiter an

Jährlich mehr Sendungen: Der Online-Versandhandel treibt das Geschäft der Paket- und Expressdienste in Deutschland weiter kräftig an. Der Branchenumsatz erhöhte sich im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent auf 16,1 Milliarden Euro, wie der Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste (BIEK) am Dienstag in Berlin mitteilte. » zum Artikel

Viele Dax-Konzerne lassen Investoren im Ungewissen

Aktionärsschützer: Für Anleger sind Prognosen unentbehrlich, um den Zustand eines Unternehmens einschätzen zu können, sagen Aktionärsschützer - und stellen Dax-Unternehmen reihenweise schlechte Zeugnisse aus: Gleich zehn Gesellschaften ließen Investoren komplett im Dunkeln. » zum Artikel

Die Digitalisierung krempelt ganze Branchen um

3D-Druck, Apps, Smart Devices: Die Digitalisierung krempelt ganze Branchen um (Foto: Tanja Jäckel - Fotolia.com)
3D-Druck, Apps, Smart Devices: Neue IT-Techniken stellen die Abläufe in der Finanzindustrie, dem Handel und der Gesundheitsbranche auf dem Kopf. CIOs geraten im Zuge der Digitalisierung unter Druck, erwartet Gartner in seiner Prognose bis 2018. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Qualcomm enttäuscht mit vorsichtigem Ausblick

Hersteller von Handy-Chips: Die nachlassende Beliebtheit von einfacheren Mobiltelefonen dürfte Qualcomm weiter in Atem halten. Der weltweit größte Hersteller von Handy-Chips veröffentlichte einen zurückhaltenden Ausblick auf sein drittes Geschäftsquartal. » zum Artikel

Bosch will Google und Co. Konkurrenz machen

Millioneninvestition geplant: Der Technikkonzern Bosch investiert rund 500 Millionen Euro pro Jahr in Projekte jenseits des Kerngeschäfts, um Google, Apple und Co im Bereich Vernetzung der Wirtschaft Konkurrenz machen zu können. » zum Artikel

Trend zu teureren Geräten im Tablet-Markt

Marktforscher: Trendwechsel im Tablet-Markt: Die Käufer greifen nach Einschätzung des Marktforschers IDC verstärkt zu teureren Geräten, die länger halten. Das bremst zugleich den Absatz. » zum Artikel

Handypreise fallen schneller als erwartet

Analysten: Die Preise für Smartphones und Computer fallen schneller als von Analysten erwartet. Konsumenten bekommen die Geräte damit im Durchschnitt günstiger, während Hersteller mit geringeren Umsätzen rechnen müssen. » zum Artikel

IDC prognostiziert düsteres PC-Geschäft

Marktforscher: Nach dem stärksten Einbruch in der Geschichte des PC-Geschäfts wird der Markt auch in diesem Jahr deutlich schrumpfen. » zum Artikel

Die IT-Fakten der 100 größten deutschen Konzerne

CIO-Jahrbuch 2014: Die IT-Fakten der 100 größten deutschen Konzerne (Foto: www.cio.de)
CIO-Jahrbuch 2014: Das neue CIO-Jahrbuch 2014 ist ab sofort erhältlich. Darin finden Sie die IT-Fakten der 100 größten deutschen Konzerne sowie neue Wetten zur Zukunft der IT. » zum Artikel

Neue iPhones und iPads bescheren Apple Rekord-Weihnachten

Rekordverkäufe: Rekordverkäufe der neuen iPhone- und iPad-Modelle haben das Weihnachtsgeschäft von Apple getrieben. » zum Artikel

Gelddrucker Giesecke hält sich knapp in den schwarzen Zahlen

Gewinn eingebrochen: Der Gelddruck - und Chipkartenkonzern Giesecke & Devrient hat erneut ein schwieriges Jahr hinter sich. Der Gewinn brach regelrecht ein. Die Bestellungen für 2014 stimmen die Firmenspitze aber zuversichtlicher. » zum Artikel

Volkswagen: Sparalarm in Wolfsburg

Rendite in Gefahr: Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch warnt vor einem Verfehlen der langfristigen Renditeziele. » zum Artikel

Chip-Designer ARM leidet

Trend zu billigeren Smartphones: Der Trend zu billigeren Smartphones bremst das Wachstum des erfolgsverwöhnten britischen Chipherstellers ARM – obwohl der Umsatz im ersten Quartal vergleichen mit dem Vorjahreszeitraum um 10 Prozent auf 186,7 Millionen Pfund zulegte. » zum Artikel

Landeskriminalamt ermittelt wegen Sabotage

Computer-Ausfall: Nach dem Ausfall des Internetportals von Sachsen-Anhalt ermittelt das Landeskriminalamt wegen des Verdachts der Computersabotage. » zum Artikel

SAP löst bei Aldi Nord Cobol-System ab

Warenwirtschaftssystem: SAP löst bei Aldi Nord Cobol-System ab (Foto: ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG)
Warenwirtschaftssystem: Mit Aldi Nord führt ein weiterer Discounter SAP Retail ein. Da fehlt eigentlich nur noch das Bruderhaus im Süden. » zum Artikel
  • Werner Kurzlechner
    Werner Kurzlechner

    Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um die Themenfelder BI und IT-Projekte. Neben CIO war und ist der Wirtschaftshistoriker für CFOWorld sowie Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.


Software AG verkauft Rest des SAP-Beratungsgeschäfts

Gewinnprognose gesenkt: Die Software AG treibt ihren Konzernumbau voran. Nachdem sich der zweitgrößte deutsche Softwarehersteller 2013 bereits vom SAP-Beratungsgeschäft in Nordamerika und Osteuropa getrennt hatte, soll dieses jetzt auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft werden. » zum Artikel

Verbundene Geräte große Herausforderung für Netze

Ericsson-Chef: Das Internet der Dinge stellt die Mobilfunk-Netze vor große Herausforderungen. Zum einen müssten sie damit klarkommen, dass viel mehr funkende Geräte unterwegs sind und sich plötzlich an unterschiedlichen Orten in großer Zahl konzentrieren könnten, erläuterte der Chef des Netz-Ausrüsters Ericsson, Hans Vestberg. » zum Artikel

Eine Milliarde Android-Geräte 2014

Marktforscher: Googles Betriebssystem Android wird nach Einschätzung von Marktforschern 2014 seine Spitzenposition bei mobilen Geräten behaupten. » zum Artikel

CIOs blicken in die Zukunft

IT-Herausforderungen 2014: CIOs blicken in die Zukunft (Foto: Africa Studio - Fotolia.com)
IT-Herausforderungen 2014: Wir haben CIOs gebeten, uns die drei wichtigsten IT-Herausforderungen der kommenden Jahre zu nennen. Die Antworten spiegeln den teils schwierigen Spagat zwischen der fortschreitenden Öffnung und dem sicheren, zuverlässigen Betrieb der IT wieder. » zum Artikel
  • Joachim Hackmann
    Joachim Hackmann
    Als Computerwoche Chefreporter Online spürt Joachim Hackmann aktuelle Themen aus allen Segmenten der IT-Branche auf. Seine thematische Vorliebe gilt der IT-Servicebranche. Dazu zählen etwa Trends, Neuerungen, Produkte und Unternehmen aus den Bereichen Cloud Computing, XaaS, Offshoring und Outsourcing sowie System-Integration und Consulting.

Telekomkonzern Orange leidet unter Preiskampf

Umsatzrückgang: Die französische Telefongesellschaft Orange hat im zweiten Quartal trotz eines Umsatz- und Gewinnrückgangs die Markterwartungen erfüllt. » zum Artikel


Artikel zum Thema "Prognosen" im IDG-Netzwerk
 

Unsere Schwesterpublikation Computerwoche wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Grund für unsere Kollegen, die einst "weisen" Vorhersagen zum IT-Markt von vor 20 Jahren einmal auf den Prüfstand zu stellen.
Der PC-Markt ist nach heftigen Einbrüchen wieder auf Erholungskurs. Die Marktforscher von Gartner rechnen für dieses Jahr nur noch mit einem Absatzrückgang von 2,9 Prozent. 2015 sollen die Verkäufe dank des Booms bei mobilen Geräten wieder zulegen. Im vergangenen Jahr war der Absatz von Notebooks und Desktop-Rechnern um rund zehn Prozent gefallen.
Die Marktforschungs- und Beratungsfirma Gartner hat ihre Prognose für die weltweiten IT-Ausgaben von zuvor 3,2 Prozent auf jetzt nur noch 2,1 Prozent Wachstum reduziert.