Artikel zum Thema "Retail-IT" bei CIO.de

Selbstgestrickte Excel-Listen statt Standards

Neue Trends der Retail-IT: Selbstgestrickte Excel-Listen statt Standards (Foto: Babak Ghorbani - Fotolia.com)
Neue Trends der Retail-IT: Eigenentwicklungen und Excel-Listen prägen die IT-Landschaft von Händlern. Der Swiss Retail Technology Day zeigt IT-Neuheiten und die neuen Wünsche der Kunden. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Welche Trends die Retail-IT bewegen

Messe EuroShop in Düsseldorf: Welche Trends die Retail-IT bewegen (Foto: Fraunhofer IAO)
Messe EuroShop in Düsseldorf: Innovative IT-Projekte zeigen Handelsunternehmen Ende Februar auf der EuroCIS. Die IT-Schau ist Teil der Retail-Messe EuroShop, die alle vier Jahre stattfindet. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Trotz Krise: Retail-IT-Messe EuroCIS legt zu

Aufschwung für den Handel im Abschwung?: Trotz Krise: Retail-IT-Messe EuroCIS legt zu
Aufschwung für den Handel im Abschwung?: Vom 10. bis 12. Februar findet in Düsseldorf die EuroCIS statt, die sich selbst als "Europas führende Fachmesse für Informationstechnologie und Sicherheit im Handel" bezeichnet und eine Ausgliederung der alle drei Jahre stattfindenden EuroShop ist. 216 Aussteller aus 19 Ländern präsentieren sich auf etwa 6.000 qm. Es werden etwa 5.000 Fachbesucher erwartet. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Handel erhöht IT-Ausgaben wieder

Global Retail CIO Survey 2010: Handel erhöht IT-Ausgaben wieder
Global Retail CIO Survey 2010: Laut der Studie „Global Retail CIO Survey 2010“ sind erste Anzeichen für eine Rückkehr zu den Ausgaben für Retail-IT zu erkennen, so wie sie vor der Rezession üblich waren. Die Retailer hätten zudem erkannt, dass sie neue Wege zur Kundenbindung ergreifen müssen. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Rückblick: Der CIO im Handel im Jahr 2007

Über das Internet wird geredet, an der Warenwirtschaft gearbeitet: Keine Frage - am Internet kam der Handel in diesem Jahr nicht vorbei. Wer sind die Kunden, was wollen sie, wie verhalten sie sich und welche Maßnahmen versprechen Erfolg? Mit diesen Fragen setzten sich das Marketing und die Medien auseinander. CIOs haben dieser Analyse nur mit einem Ohr zugehört. Sie waren vollauf damit beschäftigt, ihre Kernanwendungen am Laufen zu halten. » zum Artikel
  • Riem Sarsam

Die Strategie der Deutschen Bank

Innovation in Zeiten der Umstellung: Die Strategie der Deutschen Bank (Foto: Joachim Wendler, München)
Innovation in Zeiten der Umstellung: Ende 2015 will die Deutsche Bank alle Altanwendungen für Sparen, Baufinanzierung, Inlands- und EU-Zahlungsverkehr auf Standardsoftware umgestellt haben. Das Mammutvorhaben "Magellan" vereinnahmt einen Großteil des IT-Budgets im Unternehmensbereich Privat- und Geschäftskunden. Wie geht der CIO damit um? » zum Artikel
  • Karin Quack

Die Retail-Strategien von IBM, SAP & Co.

Oracle baut Beratung aus: Die Retail-Strategien von IBM, SAP & Co. (Foto: NRF)
Oracle baut Beratung aus: Multi- oder Omnichannel, Social Communities oder Mobile Payment: Auf der weltweit größten Retail-IT-Messe NRF Big Show diskutierte die Branche Auswege aus der Krise. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

SAP stellt neue Module und Kunden vor

NRF-Retail-Messe in New York: SAP stellt neue Module und Kunden vor (Foto: NRF)
NRF-Retail-Messe in New York: Auf der weltweit größten Veranstaltung für Retail-Technologie waren dieses Jahr mobile Geräte wie das iPad das Hauptthema. SAP stellte neue Applikationen und Anwender vor. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

IDC-Studie: Die Cloud bleibt draußen

Händler verschlafen Trend: IDC-Studie: Die Cloud bleibt draußen (Foto: Coka - Fotolia.com)
Händler verschlafen Trend: IT und Retail stehen nicht immer auf engem Fuß. So haben viele Händler den Trend zu Online-Shops verschlafen. Auch Cloud Computing ist erst für wenige interessant. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Die Preisträger für IT im Handel

s.Oliver, Rewe, Intermarché: Die Preisträger für IT im Handel
s.Oliver, Rewe, Intermarché: Auf der Retail-Messe EuroCIS gab es eine Reihe von Preisverleihungen in den Bereichen Retail-Technologie, IT-Lösungen im Handel und für Wissenschaft und Kooperationen. Sie sollen beweisen, wie weit vorn die Branche in Sachen IT ist. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Modehaus SinnLeffers räumt die IT auf

Outsourcing mit IBM: Modehaus SinnLeffers räumt die IT auf (Foto: SinnLeffers)
Outsourcing mit IBM: Im Rahmen eines radikalen Refresh der IT sind 70 Prozent der Server virtualisiert worden. Die Kosteneinsparungen sollen die Bilanz des Retailers entlasten. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Kein Interesse an Mobile Commerce

Handel investiert kaum: Kein Interesse an Mobile Commerce (Foto: Forrester)
Handel investiert kaum: Online-Händler wollen laut Forrester kaum Geld für Mobile-Commerce-Strategien ausgeben. Dabei wäre das nötig, um das mobile Geschäft endlich anzukurbeln. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

HP versucht es noch einmal

Neues Programm
Neues Programm "Instant On" für Handel: Andere wie IBM mit "Smarter Commerce" und Dell sind im Handel schon unterwegs. Nun soll es bei HP ein neuer Anlauf bei Business Intelligence und bei mobilen Geräten richten. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Adobe-Studie über M-Commerce

Kunden wollen Zoom und Videos: Adobe-Studie über M-Commerce (Foto: Ben Chams - Fotolia.com)
Kunden wollen Zoom und Videos: Verhalten nutzen Kunden bisher M-Shopping. Retailer und Hersteller von Internet-Tools sehen darin gleichwohl einen Trend. Eine neue Studie soll ihn untermauern. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Luxus-Modehaus führt SAP ein

Neue ERP-Strategie wegen Asien-Boom: Luxus-Modehaus führt SAP ein (Foto: Hartmut Wiehr)
Neue ERP-Strategie wegen Asien-Boom: Das italienische Mode-Label Salvatore Ferragamo vereinheitlicht IT-Abläufe weltweit mit SAP. Das soll vor allem dem schnell wachsenden Asien-Geschäft nützen. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

IT-Offensive aus Indien

Wo die Margen knapp sind, zählt jeder Preisvorteil. Dass man mit IT-Offshoring bis zu 30 Prozent an Kosten sparen kann, war während der Tagung „India‘s Next Phase: Innovation Hotspot“ in München zu erfahren. » zum Artikel

Edeka: Bezahlen mit Fingerabdruck

POS-Lösung mit Fingerauflegen: Edeka: Bezahlen mit Fingerabdruck
POS-Lösung mit Fingerauflegen: Es ist jetzt 35 Jahre her, dass Barcodes das Bezahlen an der Kasse erleichtern. Und statt mit Bargeld wird per Karte bezahlt. Bleibt nur das lästige Problem mit der Identifizierung und dem gefürchteten Datenklau. Verfahren wie der biometrische Fingerabdruck versprechen einfacheres Bezahlen und noch mehr Sicherheit. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Insourcing - Arcandor holt EDS Itellium zurück

Unruhe bei Karstadt und Thomas Cook: Insourcing - Arcandor holt EDS Itellium zurück
Unruhe bei Karstadt und Thomas Cook: Arcandor hat seine Anteile an EDS Itellium von EDS zurückgekauft. Aus dem Unternehmensumfeld erfuhr cio.de, dass erwartete Einsparungen nicht erzielt wurden. Außerdem steht dem Essener Konzern eine Klage des früheren Karstadt-Chefs Peter Wolf ins Haus. Und Thomas Middelhof räumt seinen Aufsichtsposten bei Thomas Cook. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Dauerthema Kostendruck

Flexible Systeme schaffen Luft: Dauerthema Kostendruck
Flexible Systeme schaffen Luft: Entgegen ihrem Ruf sind die CIOs in der Handelsbranche sehr wohl bereit, innovative Entwicklungen hinsichtlich ihrer Praktikabilität genau zu prüfen. Der organisatorische Nutzen im Verhältnis zu den Kosten wird dabei mehr denn je in den Fokus der Überlegungen gestellt. » zum Artikel
  • Reinhold Hölbling

IT-Innovation wird zum Wettbewerbsfaktor

Mit Lean Management Probleme bewältigen: Die aktuelle Situation in der deutschen Handelsbranche ist insgesamt geprägt durch unerfreuliche Fakten: Umsatz- und Gewinn-Rückgänge, steigende Betriebskosten, andauernde Kaufzurückhaltung der Verbraucher, kaum Wachstumsbereiche, schwerwiegend veränderte Wettbewerbslandschaften durch das Aufbrechen bislang abgegrenzter Marktsegmente, verschärfte Konkurrenz im gesamten Markt. Lean Management wird ... » zum Artikel

IT-Analyse des Retail-Marktes

IT-Situation, IT-Tendenzen und IT-Perspektiven in der deutschen Handelsbranche: IT-Analyse des Retail-Marktes
IT-Situation, IT-Tendenzen und IT-Perspektiven in der deutschen Handelsbranche: Die Situation in der deutschen Handelsbranche ist derzeit insgesamt geprägt durch unerfreuliche Fakten: Umsatz- und Gewinn-Rückgänge, steigende Betriebskosten, andauernde Kaufzurückhaltung der Verbraucher, kaum Wachstumsbereiche, schwerwiegend veränderte Wettbewerbslandschaften durch das Aufbrechen bislang abgegrenzter Marktsegmente, verschärfte Konkurrenz im gesamten Markt. Dynamischer und erwartungsvoller ... » zum Artikel

Wachsender Bedarf an Wireless Networking

Mobilität und Flexibilität für Stoßzeiten und Sonder-Aktionen: Stabile drahtlose Datenkommunikation etwa zwischen mobilen Kassen, Kunden-Handhelds und Erfassungsgeräten einerseits und den Serversystemen im Unternehmenshintergrund andererseits ermöglicht der Handelsbranche eine ehedem für undenkbar gehaltene Flexibilität, Beweglichkeit, Reaktionsgeschwindigkeit und Kundenbetreuungsqualität. » zum Artikel

PoS-Marketing setzt auf IT-Integration

Moderne Shopping Assistants warten auf ihren flächigen Einsatz: Der Erfolg und die Effizienz von PoS-Marketing werden knallhart daran gemessen, in welcher Größenordnung es gelingt, das jeweils unterstützte Produkt etwa aus dem großen Sortiment eines Handelsunternehmen gezielt in die Einkaufswagen der Kunden zu bekommen. Die markanteste Herausforderung für PoS-Marketing liegt heute in der Koordination der Interessen von Handel, Industrie und Konsumenten. Hier sind ... » zum Artikel

"Feuerprobe für die IT"

Ziel: Marktführer bei Handels-IT werden:
Ziel: Marktführer bei Handels-IT werden: Der Konzernname Karstadt-Quelle ist Vergangenheit. Seit Juli heißt der Essener Handels- und Touristikkonzern Arcandor. An der IT gehen die Umwälzungen nicht spurlos vorüber. Der IT-Dienstleister Itellium wurde im Mai zu 74,9 Prozent an EDS verkauft. IT-Koordinator Steven James Stockdale nimmt Stellung. » zum Artikel
  • Riem Sarsam

Speicher-Strategien der Top-Unternehmen

Virtualisierung läuft schleppend an: Mit Storage-Insellösungen haben CIOs kaum Chancen, die immer dringlicheren Erfolgsfaktoren für Unternehmen zu erfüllen: IT-Kosten senken, Flexibilität und Servicequalität erhöhen. Doch nur die Hälfte der deutschen Top-100-Unternehmen sieht Bedarf bei der Virtualisierung. » zum Artikel
  • Reinhold Hölbling

RFID-Power für die gesamte Wertschöpfungskette

RFID als Verbindung zwischen physikalischer und virtueller Welt: Die Radiofrequenz-Identifikationstechnologie (RFID) ist auch in Deutschland ein sehr präsentes Thema: Große Handelskonzerne schicken sich an, RFID – genauer gesagt das Zusammenspiel von Lesegerät und Transponder-Chip unter RFID-Nutzung – in Form von Pilotprojekten in ihre Lieferketten zu integrieren. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist der Einsatz von RFID der konsequente nächste Entwicklungsschritt ... » zum Artikel

Neue IT bewegt den Einkauf

Kiosksysteme, RFID, Mobile Store Assistant: Neue IT bewegt den Einkauf
Kiosksysteme, RFID, Mobile Store Assistant: Die Kunden sind geizig, die Margen klein und das Interesse an IT ist praktisch nicht vorhanden. Erst langsam merken die Branchen-Vorreiter, dass sich mit neuer Technik im Handel wieder Geld verdienen lässt. » zum Artikel
  • Reinhold Hölbling

Hybride Kiosk-Systeme im Trend

Kiosk-Systeme werden wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategien: Hybride Kiosk-Systeme im Trend
Kiosk-Systeme werden wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategien: Bei den Kiosk-Systemen ist generell ein starker Trend in Richtung hybrider Konstellationen festzustellen. Kiosks mit expliziter Endkunden-Zielrichtung sind auf dem Rückzug. Multifunktionale Kiosks mit integrierter Ansprache von Unternehmenspersonal, Endkunden und Geschäftspartnern sind eindeutig auf dem Vormarsch. Außerdem werden von den Betreibern zunehmend Gesamtlösungsanbieter favorisiert und nicht ... » zum Artikel

Mit Self Checkout flexibler werden und Kosten reduzieren

Self Checkout-Lösungen werden sich als PoS-Alternative etablieren: Insbesondere für den Handel ist der Checkout-Bereich ein entscheidender Gradmesser dafür, ob der Kunde zu seiner Zufriedenheit bedient wird. Dabei spielt die Optimierung der Prozesse an der Kasse eine wesentliche Rolle. Im Rahmen dessen sollen moderne Self Checkout-Systeme (zukünftig) einen wichtigen Beitrag zum Vorteil der Unternehmen leisten: verbesserte Einsatzplanung des Kassierpersonals, Reduzierung ... » zum Artikel

300 Brands, One Strategy

Customer Relationship Management: Zum Lebensmittelkonzern Procter & Gamble gehören 300 Markenprodukte. Die Zusammenarbeit mit Abnehmern in 160 Ländern verlangt dem CRM-System ungewöhnliche Flexibilität ab. » zum Artikel
  • Meg Mitchel-Moore