Artikel zum Thema "Risiko" bei CIO.de

Der CIO soll Venture Capitalist werden

Risiko eingehen: Der CIO soll Venture Capitalist werden (Foto: Deloitte)
Risiko eingehen: Deloitte plädiert dafür, dass IT-Führungskräfte das Denken von Venture Capitalists übernehmen sollten. Das erfordert allerdings mehr Risikobereitschaft. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Mehr Einfluss, mehr Risiko

CIO-Haftung: Mehr Einfluss, mehr Risiko (Foto: Cello Armstrong - Fotolia.com)
CIO-Haftung: Sobald ein CIO schludert und von arbeitsvertraglichen Verpflichtungen abweicht, begibt er sich in die Gefahr der persönlichen Haftung. » zum Artikel
  • Thomas Jansen

Das bieten Security-Assessment-Tools

Unterstützung für die Risiko-Analyse: Das bieten Security-Assessment-Tools (Foto: MEV Verlag)
Unterstützung für die Risiko-Analyse: Risikoanalysen fallen vielen Unternehmen schwer. Security-Assessment-Tools können helfen, sollten aber mit Bedacht ausgewählt werden. » zum Artikel
  • Oliver Schonschek

Risiko-Management ist eine juristische Pflicht

Wichtige Gesetze: Risiko-Management ist eine juristische Pflicht (Foto: bdsg)
Wichtige Gesetze: Das Eigeninteresse des Unternehmens ist die eine Sache. Aber es gibt noch andere Gründe, die für ein ordentliches Risiko-Management sprechen - beispielsweise juristische. » zum Artikel
  • Kevin Holleben
  • Fabian Winters

Wie man Risiken in Projekten verwaltet

Risiko-Management: Wie man Risiken in Projekten verwaltet (Foto: 18percentgrey - Fotolia.com)
Risiko-Management: Ein Projekt ist an sich schon ein Risiko. Wenn sich also Projektrisiken nicht komplett vermeiden lassen, wie lassen sie sich dann wenigstens in Griff bekommen? » zum Artikel
  • Frédéric Cuny
  • Gilberg Riegel
  • Jan-Peter Schütt

Wie die IT Risiken minimieren kann

Risiko-Management: Wie die IT Risiken minimieren kann (Foto: Olivier Le Moal - Fotolia.com)
Risiko-Management: Das systematische Management der immer unübersichtlicheren Unternehmensrisiken nimmt an Wichtigkeit zu. Die IT spielt dabei eine tragende Rolle - auch hinsichtlich ihrer eigenen Risiken. » zum Artikel
  • Daniel Kapffer
  • Loreen Kaufer

Start-ups sammeln Geld vom Internet-Schwarm

Investment mit Risiko: Im Internet um das nötige Geld für eine Idee oder eine Firma werben, das wird immer beliebter. In Deutschland wagen sich erste Unternehmen an diese Finanzierung durch die "Crowd", die Nutzermasse. Verbraucher sollten sich die Angebote genau ansehen. » zum Artikel

Reifegradmodell für neue digitale Geschäfte

Internet of Things: Reifegradmodell für neue digitale Geschäfte (Foto: Forrester )
Internet of Things: Bring-Your-Own-Thing ermöglicht neue Geschäftsmodelle mit dem Internet der Dinge. Dafür hat Forrester ein 5-stufiges Reifegradmodell entwickelt. Stefan Ried von Forrester stellt es in seiner Kolumne vor. » zum Artikel
  • Stefan Ried

"Ich traue keiner der großen amerikanischen Tech-Companies"

Glenn Greenwald - der Journalist an Edward Snowdens Seite:
Glenn Greenwald - der Journalist an Edward Snowdens Seite: Glenn Greenwald und Laura Poitras wurden vor etwa einem Jahr von Edward Snowden kontaktiert. Sie sollten dem Whistleblower helfen, das von Snowden sichergestellte brisante NSA-Material an verschiedene Zeitungen wie den britischen "Guardian" zu ventilieren. » zum Artikel
  • Jan-Bernd Meyer

7 Pflicht-Disziplinen für IT-Führungskräfte

Was CIOs können müssen: 7 Pflicht-Disziplinen für IT-Führungskräfte (Foto: Rene Schmöl)
Was CIOs können müssen: Wer Enterprise Architecture beherrscht, hat den ersten Baustein, um als IT-Manager voranzukommen. CIOs und Berater verraten sechs weitere wichtige Qualifikationen. » zum Artikel
  • Nicolas Zeitler

Angst vor schwarzen Schwänen

Projektmanagement: Angst vor schwarzen Schwänen (Foto: Martina Berg - Fotolia.com)
Projektmanagement: McKinsey hat gemeinsam mit der Uni Oxford untersucht, woran große IT-Projekte scheitern. Es ist die aufschlussreichste Studie zum Thema seit Jahren. » zum Artikel

8 typische Fehler von CIOs

Kolumne von PwC: 8 typische Fehler von CIOs (Foto: PwC)
Kolumne von PwC: Immer wieder begehen CIOs ähnliche Fehler. Sie betreffen das Verhältnis zum Business und zu Lieferanten, aber auch die internen Strukturen, Abläufe und Skills der IT. Daran ist die IT aber nicht immer selbst schuld, wie Jörg Hild von PwC in seiner Kolumne erläutert. » zum Artikel
  • Jörg Hild

Die geheimen Tricks der Security-Anbieter

Die schmutzige Wahrheit: Die geheimen Tricks der Security-Anbieter (Foto: Rene Schmöl)
Die schmutzige Wahrheit: Anbietern von Sicherheits-Software sind die Anforderungen ihrer Kunden egal. Sie wollen mit Sicherheitslösungen und den dazugehörigen Dienstleistungen lediglich viel Geld verdienen. Dieser Auffassung ist Joshua Corman, Chef-Stratege für IT-Sicherheit bei IBM. » zum Artikel
  • Andreas Schaffry
    Andreas Schaffry


    Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und seit 2006 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.

Geheimdienst einigt sich mit der Industrie

Verstärkter Know-how-Schutz: Deutschlands industrielles Know-how soll künftig stärker gegen Spionage und Diebstahl geschützt werden. » zum Artikel

Medien durch staatliche Hacker gefährdet

Google-Sicherheitsexperten: Mehr als 80 Prozent der größten Medien weltweit waren nach Erkenntnissen von Google-Sicherheitsexperten bereits Hackerangriffen von staatlichen Akteuren ausgesetzt. » zum Artikel

Bosch will Google und Co. Konkurrenz machen

Millioneninvestition geplant: Der Technikkonzern Bosch investiert rund 500 Millionen Euro pro Jahr in Projekte jenseits des Kerngeschäfts, um Google, Apple und Co im Bereich Vernetzung der Wirtschaft Konkurrenz machen zu können. » zum Artikel

Gutes Risk-Management braucht Datenqualität

Banken investieren: Gutes Risk-Management braucht Datenqualität (Foto: Spectral-Design - Fotolia.com)
Banken investieren: Sechs von zehn Banken werden in den kommenden drei Jahren mehr Geld für Risk Management ausgeben. Dabei beschäftigen die großen Häuser derzeit im Schnitt bereits 250 Vollzeit-Kräfte allein für dieses Thema, wie Deloitte ausgerechnet hat. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

HSH-Chef von Oesterreich mit Vertragsärger

Nordbank-Kontrolleure verweigern Anpassung: Rund ein Jahr nach seinem Amtsantritt als Vorstandschef der HSH Nordbank arbeitet Constantin von Oesterreich nach Informationen von manager magazin noch immer mit seinem alten Vertrag als Risiko- und Finanzvorstand. Den hatte der HSH-Aufsichtsrat 2012 um fünf Jahre bis 2017 verlängert - dank der Fürsprache des damaligen Topaufsehers Hilmar Kopper und gegen den Willen vieler Kontrolleure, die von Oesterreich ... » zum Artikel

IT-Einkäufer müssen beim Outsourcing umdenken

Neue Wege gehen: IT-Einkäufer müssen beim Outsourcing umdenken (Foto: FotolEdhar - Fotolia.com)
Neue Wege gehen: Mehr Mut zum Irrtum empfiehlt Forrester-Analystin Liz Herbert. Sie sieht einen erheblichen Wandel durch disruptive Technologien und andere Preismodelle. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Berufsbild Informatiker in Versicherungen

Stark prozessorientiert: Berufsbild Informatiker in Versicherungen (Foto: alphaspirit - Fotolia.com)
Stark prozessorientiert: Per Mausklick das Auto versichern, machen noch nicht viele. Das meiste Neugeschäft wird im persönlichen Kontakt abgeschlossen. IT unterstützt die Berater bei der Risikobeurteilung. Für Informatiker gibt es in Versicherungen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. » zum Artikel

10 Erfolgsfaktoren für IT-Projekte

Projektmanagement: 10 Erfolgsfaktoren für IT-Projekte (Foto: Rene Schmöl)
Projektmanagement: Es reicht nicht, sich nur einmal zu Beginn der Planung einige Gedanken über Risiko-Management zu machen. IT-Experten haben neun weitere Ratschläge für erfolgreiche Projekte zusammengetragen. » zum Artikel
  • Meridith Levinson
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Das richtige Maß an IT-Sicherheit

Kontextsensitive Security-Policies: Das richtige Maß an IT-Sicherheit (Foto: Olivier Le Moal - Fotolia.com)
Kontextsensitive Security-Policies: Dynamische Sicherheitslösungen werten Risiken aus, passen den Schutz an und vermeiden lückenhafte oder übertriebene Sicherheitsmaßnahmen. » zum Artikel
  • Oliver Schonschek

Ein Bachelor steigt mit 50.000 Euro ein

Arbeiten bei der R+V Versicherung: Ein Bachelor steigt mit 50.000 Euro ein (Foto: R+V Versicherung)
Arbeiten bei der R+V Versicherung: Technologisch anspruchsvolle Aufgaben warten auf Informatiker in Versicherungen, sagt Roland Vorberg. Der 52-Jährige, leitet das IT-Projektmanagement bei der R+V Versicherung in Wiesbaden. » zum Artikel

Immer weniger CIOs in der Banken-Führung

dwpbank-CIO Klaus Weiß: Immer weniger CIOs in der Banken-Führung (Foto: Dwpbank)
dwpbank-CIO Klaus Weiß: Banken wollen vor allem eines: nur nichts falsch machen. Daher sitzen heute weniger IT-Entscheider in den Geschäftsführungen. Das beobachtet CIO Klaus Weiß von der dwpbank. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Service warnt bei Gefahren für Geschäftsziele

HP Security Metrics: Service warnt bei Gefahren für Geschäftsziele (Foto: HP Deutschland)
HP Security Metrics: Service für mehr Sicherheit von HP: Security Metrics erkennt Sicherheitslecks und deckt deren Auswirkungen auf zuvor definierte Geschäftsprozesse auf. » zum Artikel
  • Business Value Exchange BrandLog (ANZEIGE)
    Business Value Exchange BrandLog
    Industrie-Experten bloggen für CIO-Leser. Hier schreibt Hewlett Packard für Sie über den Beitrag der IT zum Unternehmenserfolg.

Milliarden-Geldwäsche über Sportwetten

Warnung vor WM-Manipulation: Experten warnen vor möglicher Manipulation von WM-Spielen, die Mafia setzt insgesamt mehr als 100 Milliarden Euro jährlich mit Wetten um. Fachleute sehen die Glaubwürdigkeit des Sports in Gefahr. » zum Artikel

CIO Frantz über die IT-Strategie der OMV

IT-Strategietage: CIO Frantz über die IT-Strategie der OMV (Foto: Foto Vogt)
IT-Strategietage: Marcus Frantz, Group CIO der OMV, über Integration, welchen Wert Informationen für das Unternehmen haben und die Herausforderung der Herauslösung von Geschäftseinheiten. » zum Artikel
  • Sven Ohnstedt

Mut zum Nickerchen

Auch Chefs brauchen Mittagsschlaf: Mut zum Nickerchen (Foto: MEV Verlag)
Auch Chefs brauchen Mittagsschlaf: Wer mittags nur zwanzig Minuten die Augen schließt, ist deutlich produktiver und hat bessere Laune. Ein Plädoyer für die tägliche Siesta. » zum Artikel
  • Bettina Dobe
    Bettina Dobe


    Bettina Dobe ist freie Journalistin aus München. Sie hat sich auf Wissenschafts-, Karriere- und Social Media-Themen spezialisiert. Sie arbeitet für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland.

Viele deutsche Unternehmen fürchten Industriespionage

PwC-Umfrage: Viele deutsche Unternehmen fürchten eine Ausspähung ihrer Firmengeheimnisse durch ausländische Geheimdienste. » zum Artikel

Arbeiten im Netz kann "Face to face" nicht ersetzen

Republica: Die Internet-Konferenz Republica widmet sich an ihrem zweiten Tag den Trends für das Leben im Netz. Dazu gehören auch Lifestyle-Blogs aus dem privaten Wohnzimmer. » zum Artikel


Artikel zum Thema "Risiko" im IDG-Netzwerk
 

Das Eigeninteresse des Unternehmens ist die eine Sache. Aber es gibt noch andere Gründe, die für ein ordentliches Risiko-Management sprechen - beispielsweise juristische.
Die IT-Verantwortlichen müssen damit rechnen, dass aus eigenständigen Aktivitäten der Fachbereiche und der eigenen Mitarbeiter ein unüberschaubares und schwer zu steuerndes Dickicht an externen Anwendungen und Services entsteht. Eine durchdachte Policy hilft, es einzudämmen.
Smartphones, Notebooks oder Tablets avancieren in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zu Standardarbeitsmitteln. Um Sicherheitsrisiken durch den Einsatz von Mobilgeräten wie iPhone oder Android-Handy zu miniminieren, bieten sich unterschiedliche Techniken an - vom Mobile Device Management über den Einsatz von verschlüsselten Containern bis hin zu virtualisierten Desktops.