Artikel zum Thema "Stammdaten-Management" bei CIO.de

Erfolgsfaktoren fürs Stammdaten-Management

Tipps von Roland Berger: Erfolgsfaktoren fürs Stammdaten-Management (Foto: Roland Berger)
Tipps von Roland Berger: Die Ernüchterung nach der mit großem Aufwand betriebenen Systemharmonisierung ist groß. Die Stammdaten werden trotzdem nicht besser genutzt. Andreas Dietze und Thomas Fischer von Roland Berger geben in ihrer Kolumne Ratschläge, wie Unternehmen ihr Master Data Management auf Vordermann bringen. » zum Artikel
  • Andreas Dietze
  • Thomas Fischer

10 Unwahrheiten über Stammdaten-Management

Die Denkfehler der CIOs: 10 Unwahrheiten über Stammdaten-Management (Foto: Gartner)
Die Denkfehler der CIOs: Eine ERP-Einführung macht Stammdaten-Management überflüssig – noch immer sitzen Firmen diesem Mythos auf. Gartner entzaubert ihn und neun weitere Legenden. » zum Artikel
  • Andreas Schaffry
    Andreas Schaffry


    Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und seit 2006 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.

MDM und Data-Warehouse wachsen zusammen

Stammdaten-Management: Unternehmen führen zunehmend ein Stammdaten-Management-System (Master Data Management, MDM) ein, um sowohl bestehende wie auch neue Data Warehouse-Initiativen besser unterstützen zu können. Die meisten Unternehmen sind mit ihren MDM-Systemen zufrieden. » zum Artikel
  • Buxton Ima

Die Trends bei Stammdaten-Management-Systemen

MDM-Systeme im Vergleich: Die Trends bei Stammdaten-Management-Systemen
MDM-Systeme im Vergleich: Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) hat sechs Systeme für Master Data Management sehr genau untersucht. Ein Ranking traut man sich trotzdem nicht zu. » zum Artikel

Sechs Schritte zur erfolgreichen Datenharmonisierung

Marktübersicht Stammdaten-Management-Systeme: Sechs Schritte zur erfolgreichen Datenharmonisierung
Marktübersicht Stammdaten-Management-Systeme: Um mit ihrem Bestand an inkongruenten Daten aufzuräumen, betreiben viele Unternehmen ein umfassendes Stammdaten-Management. Das Fraunhofer IAO zeigt in einer Marktübersicht, welche Software sich für welche Anforderungen eignet. » zum Artikel
  • Ima Buxton

Stammdaten-Management mit Microsofts Datenbank

SQL Server 2008 R2: Stammdaten-Management mit Microsofts Datenbank
SQL Server 2008 R2: Mit dem nächsten Release seiner Datenbank SQL Server 2008 R2 liefert der Hersteller integrierte Dienste für die Stammdatenverwaltung. » zum Artikel
  • Sascha Alexander

Brammer: 3,5 Millionen Produkte in einer Datenbank

Stammdaten-Management: Die Brammer-Gruppe führt ein zentrales Management der Artikelstammdaten in 15 Ländern ein. Davon erwartet sich der technische Händler größere Benefits als von einer ERP-Konsolidierung. Das Projekt besitzt Nummer-eins-Status im Unternehmen. » zum Artikel

Von CRM bis SOA - ohne Stammdaten-Management geht gar nichts

Analysten warnen vor Vernachlässigung von MDM: Die beste IT-Strategie nützt nichts, wenn die Probleme an der Basis nicht gelöst sind, sprich: bei den Stammdaten. So lautet das Fazit einer Studie des Marktforschers Aberdeen. Dabei sollte jede Master-Data-Management-Initiative auf einen konkreten Geschäftsprozess abgestimmt sein. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Mit Stammdaten-Management aus dem Datensalat

Kundeninformationen im Mittelpunkt: Seltene Einigkeit unter CIOs: 98 Prozent beklagen Schwierigkeiten mit Datenqualität und -integration. Trotzdem hat noch nicht einmal jeder Zweite in Stammdaten-Management investiert. Die, die es tun, verzeichnen laut einer Studie von Aberdeen unterschiedliche Resultate. Datenintegrationsprojekte laufen jedenfalls besser als vorher. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Tengelmann: Gepfuscht wird nicht

IT-Strategietage: Tengelmann: Gepfuscht wird nicht (Foto: Foto Vogt)
IT-Strategietage: CIO Riccardo Sperrle von Kaisers Tengelmann zeigt, welche Herausforderungen die Einführung eines einheitlichen Stammdatensystems inklusive Kundendaten mit sich bringt. Er gibt Tipps, wie man diese Hürden meistert. » zum Artikel
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Analysten warnen vor Vernachlässigung

Ohne Stammdaten geht nichts: Analysten warnen vor Vernachlässigung (Foto: MEV Verlag)
Ohne Stammdaten geht nichts: Master-Data-Management bildet die Basis jeder Service-orientierten Architektur. Das ist das Fazit einer Studie des Marktforschers Aberdeen. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Neuer IT-Vorstand bei Edeka

SAP-Projekt Lunar weiter entwickeln: Neuer IT-Vorstand bei Edeka (Foto: Edeka)
SAP-Projekt Lunar weiter entwickeln: Bisher Geschäftsführer bei IT-Tochter Lunar, ist Michael Wulst fortan IT-Vorstand bei Edeka. Vorgänger Reinhard Schütte geht - Insider sprechen von Spannungen. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Möglichkeiten und Grenzen bei Social Analytics

Social Media: Möglichkeiten und Grenzen bei Social Analytics (Foto: fotogestoeber - Fotolia.com)
Social Media: Mit Hilfe von Social Analytics wollen Unternehmen aus dem Netz erfahren, was ihre Kunden umtreibt. Doch die Systeme zeigen in erster Linie Stimmungslagen an. Für genauere Rückschlüsse bedarf es weiterer Analyse-Methoden. » zum Artikel
  • Markus Strehlitz

Chaos in der Stammdaten-Haltung

Fraunhofer-Studie: Der Markt für Stammdaten-Management-Systeme (MDM) legt kräftig zu. Dabei bringt MDM weder steigenden Umsatz noch führt es zu direkten Kostensenkungen. » zum Artikel

Edeka steckt 350 Millionen in SAP-Projekt

Einheitliche Prozesse: Edeka steckt 350 Millionen in SAP-Projekt (Foto: Edeka )
Einheitliche Prozesse: Es hatte Signalwirkung für den SAP-scheuen Handel: 2007 kündigte Edeka einen Schwenk zu Standardsoftware an. Nun rückt der Abschluss des Projekts "Lunar" näher. » zum Artikel

Retail Banken investieren kräftig in Business Intelligence

Bis 2012 wird ein Volumen von neun Milliarden US-Dollar erwartet: Compliance, ein verschärfter Wettbewerb und nicht zuletzt die Subprime-Krise werden dazu führen, dass Privatkundenbanken weltweit mehr Geld für Business Intelligence (BI) ausgeben. Die Analysten von Datamonitor erwarten, dass die Investitionen im Jahr 2012 ein Volumen von neun Milliarden US-Dollar erreichen. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Daten-Qualität: Einer muss den Hut aufhaben

Gartner rät zum Einsatz von Data Stewards: Daten-Qualität: Einer muss den Hut aufhaben
Gartner rät zum Einsatz von Data Stewards: Soll das Postulat von den Unternehmensdaten als Wettbewerbsfaktor endlich Wirklichkeit werden, müssen Unternehmen einen Verantwortlichen für die Verbesserung der Daten-Qualität benennen. Bei den Analysten von Gartner heißen diese Menschen Data Steward. Was genau sie zu tun haben, weiß Gartner auch. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Kraft Foods integriert Master Data Management

Konsolidierung von Daten aus SAP und Fremdsystemen: Kraft Foods integriert Master Data Management
Konsolidierung von Daten aus SAP und Fremdsystemen: Der Nahrungs- und Genussmittelkonzern Kraft Foods nutzt die Technologieplattform SAP NetWeaver für den Aufbau einer Kundendaten- und Informationsbasis und will damit mehr IT-Flexibilität zur Unterstützung betrieblicher Veränderungen schaffen. » zum Artikel
  • Riem Sarsam

Das Daten-Management von morgen

3 Megatrends und die Folgen: Das Daten-Management von morgen (Foto: zothen - Fotolia.com)
3 Megatrends und die Folgen: Heute konzentriert sich die IT auf Anwendungen, morgen sind es die Daten selbst. Das prophezeien die Analysten von Accenture in der Studie "Technology Vision 2011". » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Die IT ist die Kraft im Hintergrund

Top 10 Großunternehmen - Jörg Munzel, Autovision: Die IT ist die Kraft im Hintergrund
Top 10 Großunternehmen - Jörg Munzel, Autovision: Mit einer integrierten Business- und IT-Strategie brachte Jörg Munzel die VW-Tochter AutoVision im Wettbewerb voran. » zum Artikel
  • Wolfgang Herrmann

MDM: Firmen erkennen den Wert, nutzen ihn aber nur unzureichend

Oft zu punktuell: MDM: Firmen erkennen den Wert, nutzen ihn aber nur unzureichend (Foto: Aid Box)
Oft zu punktuell: Der Bedarf an professionellen Master Data Management-Konzepten (MDM) in Unternehmen ist hoch. In einer Studie des Marktforschungsinstituts Barc sehen drei Viertel der Befragten den Geschäftserfolg von Firmen gefährdet, die kein strukturiertes MDM betreiben. Bislang bewerten rund 60 Prozent der Befragten ihre Arbeitgeber als gar nicht oder nur kaum dafür gerüstet. » zum Artikel
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Vier Gründe, warum sich SOA durchsetzt

Durchbruch in fünf bis sieben Jahren: Vier Gründe, warum sich SOA durchsetzt (Foto: Rene Schmöl)
Durchbruch in fünf bis sieben Jahren: Das Kürzel SOA für Service-orientierten Architekturen (SOA) wird inflastionär benutzt. Das schadet mehr als es nutzt. In einem neuen Bitkom-Leitfaden nennen die Autoren Techniken und Trends, warum SOA trotzdem in den Alltag einziehen wird. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Schmuddelkind Datenqualität

Unternehmen kümmern sich zu wenig um Datenqualitäts-Management: Das Thema Datenqualitäts-Management ist immer noch nicht in den Chefetagen angekommen. Es bleibt weiter an der IT hängen, sich als Einzelkämpfer darum zu kümmern. » zum Artikel
  • Alexander Galdy

Online soll es bringen

Neckermann.de: Online soll es bringen
Neckermann.de: Mit dem Verkauf an einen Finanzinvestor beginnt eine neue Ära bei Neckermannn.de. Die gewünschte Fokussierung auf das Kerngeschäft schlägt sich auch in der IT nieder. CIO Jörg Heistermann arbeitet an einer neuen Systemstruktur. » zum Artikel
  • Riem Sarsam

Neckermann.de modernisiert seine IT-Landschaft

E-Commerce soll Kataloge überrunden: Neckermann.de modernisiert seine IT-Landschaft (Foto: Neckermann.de)
E-Commerce soll Kataloge überrunden: Mit dem Verkauf an einen US-amerikanischen Investor beginnt eine neue Ära bei Neckermannn.de. Die stärkere Fokussierung auf das Kerngeschäft schlägt sich auch in der IT-Organisation nieder. Diese lagert nun sämtliche Dienstleistungen aus, erneuert ihre Anwendungen und führt die Systemlandschaft in eine neue Struktur über. » zum Artikel
  • Riem Sarsam

Business Intelligence fusioniert mit Performance Management

Gartner Hypecycle: Der BI-Markt reift zusehends: Die Budgets für Business Intelligence (BI) steigen - und mit ihnen die Zahl an Produkten. Grund genug für die Analysten von Gartner, 25 Trends unter die Lupe zu nehmen und Prognosen über ihre Marktreife zu erstellen. Die Ergebnisse stellen sie im neuen "Hype Cycle" zusammen. Dessen Grundthese lautet: BI und Performance Management wachsen zusammen. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Die Messmethoden für SOA fehlen

Verantwortlichkeiten und Prozessverständnis nicht vorhanden: Die Messmethoden für SOA fehlen (Foto: Wolfgang Martin)
Verantwortlichkeiten und Prozessverständnis nicht vorhanden: Sinnvoll für die Messung der SOA-Performance ist es, die Services vorher in eine Hierarchie zu bringen. Über dieses Service-Packaging lassen sich die Services besser managen. Kaum ein CIO im Unternehmen hat das bis jetzt verstanden. Es mangelt an Grundlagen wie einer SOA-Governance. Selbst SLAs sind Mangelware. » zum Artikel
  • Christiane Pütter
    Christiane Pütter


    Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

"Unternehmensdaten müssen vertrauenswürdig sein"

BI ohne Business Case geht nicht: Unternehmensentscheidungen werden immer noch zu oft aus dem Bauch heraus getroffen, kritisieren Analysten. Wie man Business Intelligence zur Unternehmensaufgabe macht, erläutert der BI-Berater Wolfgang Martin im Interview. » zum Artikel
  • Thomas Pelkmann

Firmen setzen auf Prozess-Portale

Erfolg mit Business Intelligence und service-orientierter Architektur: Firmen setzen auf Prozess-Portale
Erfolg mit Business Intelligence und service-orientierter Architektur: Seit dem Hype um die New Economy wissen Firmen, dass sie ohne Prozessorientierung nicht überleben können. Unternehmen müssen sich auf die Effektivität von Prozessen konzentrieren. Diese vernetzen in einer durchgängigen, integrierten Wertschöpfungskette die Lieferanten der Lieferanten mit den Kunden der Kunden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Beratungsunternehmens CSA Consulting GmbH. » zum Artikel
  • Tanja Wolff

Einheitliche Funktionalität ist ein Mythos

Firmen verschwenden Geld für Applikationen: Einheitliche Funktionalität ist ein Mythos
Firmen verschwenden Geld für Applikationen: Viele Unternehmen geben zu viel Geld für Firmen-Applikationen aus. Der Grund: Sie versuchen eine einheitliche Funktionalität herzustellen. Laut einer Untersuchung des Beratungsunternehmens Butler Group jagen sie damit einem Mythos hinterher. » zum Artikel
  • Tanja Wolff