Rolle des CIO

Google, Smartphones, Cloud

Rolle des CIOs ändert sich dramatisch

20.01.2010, von

Neue IT-Technologien wie Cloud Computing stellen CIOs vor neue Anforderungen. Doch sind IT-Verantwortliche in vielen Fällen noch zu sehr auf IT-Produkte fokussiert und orientieren sich zu wenig an den Prozessanforderungen des Business.

Die Rolle der CIOs hat sich bis jetzt noch kaum signifikant verändert. Innerhalb der nächsten fünf Jahre werden sich die Aufgabenstellungen für IT-Verantwortliche dramatisch verändern.

Clayton Cristensen, Professor an der Harvard Business School, meint, dass CIOs sich noch zu stark auf IT-Produkte fokussieren, statt sich an Prozessen und Business-Rollen zu orientieren.Vergrößern
Clayton Cristensen, Professor an der Harvard Business School, meint, dass CIOs sich noch zu stark auf IT-Produkte fokussieren, statt sich an Prozessen und Business-Rollen zu orientieren.

Ursache dafür sind neue Technologie-Konzepte und -Entwicklungen, wie etwa Cloud Computing, das Betriebs-System Google Android sowie mobile Telekommunikations-Dienste. Das jedenfalls meint Clayton Christensen, Professor an der Harvard Business School und Experte für Technologie-Innovationen im Gespräch mit unserer Schwesterpublikation CIO.com.

Wie CIOs die Cloud managen

Zwar sei zum Beispiel Cloud Computing technologisch bis jetzt noch nicht ausgereift und deshalb weniger sicher, weniger verlässlich und langsamer als IT-Anwendungen und Server, die Unternehmen im eigenen Rechenzentrum betreiben.

Allerdings verbessern Anbieter von Cloud Computing-Konzepten ihre Cloud-Dienste laufend und Firmen werden die Angebote verstärkt nutzen. Die Herausforderung für CIOs wird künftig darin bestehen, die Verlagerung der IT-Anwendungen in die Cloud sinnvoll zu managen.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Cloud Computing, Google Android, IT-Technologien, Busines-IT-Alignment, ERP-Upgrade