Verschenkte Potentiale

Booz: Die 5 Typen von IT-Abteilungen

21.01.2013, von

IT-Abteilungen machen zu wenig aus ihrem Potential als Teiber von Neuerungen, so Booz. Über drei Schritte könnten sie sich zu einem von fünf Typen entwickeln.

Booz & Company teilen IT-Abteilungen in 5 Archetypen ein: Value Player, Operator, Technology Leader, Service Broker und Capability Builder.Vergrößern
Booz & Company teilen IT-Abteilungen in 5 Archetypen ein: Value Player, Operator, Technology Leader, Service Broker und Capability Builder.
Foto: Booz & Company

Jeder CIO - ob in der Privatwirtschaft, dem öffentlichen Sektor oder einer Non-Profit-Organisation - will, dass seine IT-Organisation auf Dauer eine strategische Rolle hat. Allerdings tun IT-Verantwortliche sich bisher schwer damit. Seit dem wirtschaftlichen Abschwung sind die IT-Budgets gekappt, was Investitionsmöglichkeiten einschränkt.

IT schöpft Potentiale zu wenig aus

Hinzu kommt, dass die IT-Belegschaft oft überaltert ist und keine passenden IT-Talente auf dem Markt sind, weil deren wissenschaftliche und technologische Ausbildung unzureichend ist. Dabei werden die IT-Landschaften in Firmen immer komplexer, etwa durch Konsolidierungen in Form von Mergers & Acquisitions oder durch digitale Business-Modelle mit mobilen Technologien und Social Software aufgrund wechselnder Kundenanforderungen.

Trotzdem hat die IT als Querschnittfunktion bisher zu wenig aus ihrem Potential als Enabler und Entwickler gemacht, um Kernkompetenzen im Unternehmen so zu stärken, dass daraus ein Wettbewerbsvorteil wird. Zu diesem Ergebnis kommt die US-Strategieberatung Booz & Company in der Analyse "The New IT Agenda. How to Define and Deliver a Capabilities-Driven Approach".

Dabei zeigen die Booz-Analysten auf, welche Maßnahmen nötig sind, um die IT-Organisation zu einem strategischen Partner des Business zu machen. Der erste Schritt ist, den Wertbeitrag, den die IT aktuell für das Business liefert, zu eruieren.

Weitere Inhalte zu:
IT-Organisation, mobile Technologien, IT-Wertanalyse, IT-Talente, End-to-End-Lösungen