Cloud Computing

Vom EMC-Forum 2010

Virtuelle Clouds und andere Wundertüten

20.09.2010, von Hartmut Wiehr

EMC Deutschland titelte das "EMC Forum" in Frankfurt mit "The journey to the private cloud starts now". Private Clouds sollen nicht nur Anwender voran bringen, sondern auch die Position EMCs im sich verschärfenden Konkurrenzkampf stärken.

Klein, aber fein – so ließe sich die Anwenderkonferenz von EMC Deutschland beschreiben. Letztes Jahr – anlässlich der Wiederaufnahme des 2008 wegen der Wirtschaftskrise abgesagten Events – verzeichnete man etwa 1.000 Besucher, dieses Jahr sollen es schon 1.400 gewesen sein.

Pat Gelsinger, COO von EMC, sieht sein Unternehmen auf dem Weg zur "richtigen" Wolke: der Virtual Cloud. (Foto: EMC)Vergrößern
Pat Gelsinger, COO von EMC, sieht sein Unternehmen auf dem Weg zur "richtigen" Wolke: der Virtual Cloud. (Foto: EMC)

Manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, das kleine Wörtchen "Cloud" dient in der Tat nur dazu, die wahren Absichten eines Anbieters von Computer-Hardware und -Software mit dem Mantel eines epochalen Umbruchs auszustatten. Oder eben etwas zu verschleiern. Cloud dient dann ähnlich wie andere schmückende Labels – zum Beispiel E-Business oder Grid und Utility Computing – nur dazu, mehr eigene Produkte im Markt zu platzieren. Dass dabei auch vernünftige Vorträge zustande kommen können, bewies das diesjährige EMC-Forum.

Keiner weiß mehr genau, wo dieses Wörtchen "Cloud" zuerst auftauchte, aber alle IT-Hersteller benutzen es unisono. EMC verspricht den alten und den erwarteten neuen Kunden, auch als "Prospects" bezeichnet, nicht weniger als einen Sprung in die Zukunft der IT. Clouds, öffentliche oder private, befreien – so die Argumentation – die Unternehmen endlich aus den Fängen des munter voranschreitenden Datenwachstums. Mit dieser These trat Michael Hammerstein, Geschäftsführer der deutschen EMC, gleich zu Beginn vor die geneigten und höflich applaudierenden Zuhörer.

Das globale Datenwachstum, so Hammerstein, werde demnächst 35 Zetabyte pro Jahr erreichen, eine Menge, die das menschliche Vorstellungsvermögen schlicht übersteige. Und damit stiegen zugleich "die Anforderungen an eine grenzenlose Verfügbarkeit" dieser Daten. Heutige Technologie kann das laut EMC nicht mehr erreichen. Das gehe nur noch mit dem Übergang zu Cloud-Strukturen.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
Die Top 10 Cloud-Anbieter in 7 Kategorien
Ein Ranking nahezu aller am Cloud-Markt beteiligten Dienstleister hat das US-Marktforschungsunternehmen BTC Logic vorgelegt. Dabei ging es um Anbieter für Infrastruktur, ...
» zum Artikel
Nur Cloud-Provider werden überleben
In den kommenden fünf Jahre, unkt Analyst Arjun Sethi von A.T. Kearney im Interview mit CIO.com, wird die Outsourcing-Industrie, wie wir sie heute kennen, ausgestorben ...
» zum Artikel
Was für die Cloud-Strategie entscheidend ist
Unternehmen müssen schon in der Planung die Integrationsrisiken und -kosten ins Kalkül ziehen, wenn ein Cloud-Projekt nicht scheitern soll. Auf die Interoperabilität ...
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Cloud, Private Cloud, Public Cloud, Security, EMC Forum