Cloud Computing

Cloud Computing Rückschlag

Spekulationen nach Amazon-Totalausfall

26.04.2011, von

Einige vermuten einen Hacker-Angriff, Amazon spricht von technischen Problemen. Eine Serverstörung in einem Amazon-Rechenzentrum hat unter anderem die Websites von Foursquare, Reddit und Quora lahmgelegt, Hunderte weitere Unternehmen waren betroffen.

Amazon Elastic Cloud gilt als einer der prominentesten Cloud Provider und Flaggschiff des Cloud Computing. Vergrößern
Amazon Elastic Cloud gilt als einer der prominentesten Cloud Provider und Flaggschiff des Cloud Computing.
Foto: Amazon

Das Datum des Ausfalls, der 21. April 2011, dürfte zumindest amerikanischen Science Fiction-Freunden etwas sagen: In der auf den Terminator-Filmen beruhenden US-amerikanischen Fernsehserie "The Sarah Connor Chronicles" startet das Computer-Netzwerk Skynet exakt am 21. April 2011 seinen ersten Angriff, um die Weltherrschaft zu übernehmen und löst damit den Kampf zwischen Menschen und Maschinen aus.

Die in den USA bekannten und viel frequentierten Websites von Foursquare (Social Network), Reddit (Internet-Vernetzungsplattform) und Quora (Internet-Auskunftsdienst) sind Kunden des Amazon Cloud-Service EC2 (Elastic Cloud 2) und die wohl prominentesten Opfer eines zeitweisen Totalausfalls und tagelanger Performance-Probleme beim Cloud Provider. Grund für die Probleme war nach einer Meldung von Associated Press der Ausfall eines Amazon-Rechenzentrums in der Nähe vom Dulls Airport am Stadtrand von Washington.

Die Performance-Engpässe hielten bei einigen Amazon-Kunden bis zum Sonntagmorgen an. Wie genau es zu dem Vorfall kam, ist nach wie vor unklar – Amazon hat eine vollständige Aufklärung angekündigt. Egal, ob es sich um einen technischen Fehler oder möglicherweise doch um einen Hacker-Angriff handelte: Sicher ist, dass die Ausfall-Mechanismen bei Amazon nicht – oder nicht hinreichend – gegriffen haben.

Dabei gilt Amazon als ein Flaggschiff des Cloud Computing. Das Versagen des prominenten Cloud-Providers wirft ein denkbar schlechtes Licht auf das Cloud Computing insgesamt und wird die Diskussion um die Sicherheit von Services aus der Cloud erneut entfachen.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
Die 10 Fallen bei Virtualisierung und Cloud
Alle reden von Virtualisierung und Cloud. Doch der Einstieg in diese neuen Technologien ist keinesfalls so einfach, wie von den Marketing-Leuten versprochen wird.
» zum Artikel
Der Bärendienst von Amazon
Amazon hat die Cloud-Dienste für Wikileaks ganz einfach abgeschaltet. Werden jetzt Cloud-Provider künftig alle Kunden überwachen und ihre Services bei Nichtgefallen ...
» zum Artikel
SLAs sind nicht verhandelbar
Cloud-Provider wie Amazon und Google diskutieren mit Kunden nicht über Service Levels. Sie setzen sie einfach fest. Alteingesessene Dienstleister wie T-Systems
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Amazon, Amazon Web Services, Elastic Cloud, EC2