Cloud Computing

Antwort auf alte Probleme

5 IDC-Ratschläge für die Cloud-Strategie

17.08.2011, von Matthias  Kraus

Alte IT-Infrastrukturen, hohe Wartungskosten, völlig unzureichende Agilität der IT: CIOs können mit Cloud Computing diese Probleme lösen, meint IDC-Analyst Matthias Kraus in seiner Kolumne.

Matthias Kraus ist Research Analyst bei IDC in Frankfurt.Vergrößern
Matthias Kraus ist Research Analyst bei IDC in Frankfurt.
Foto: IDC

Cloud Computing ist nach Meinung von IDC auch eine Antwort auf die oftmals tiefen strukturellen Probleme der Anwenderunternehmen mit der eigenen internen IT: Komplex gewachsene und veraltete IT-Infrastrukturen, hohe Wartungskosten, unbefriedigende Auslastung der Hardware-Ressourcen, viel zu hoher Energieverbrauch und völlig unzureichende Agilität der IT.

Die unternehmensinternen IT-Infrastrukturen und Rechenzentren stehen daher vor einer noch nie dagewesenen Transformation. Dabei müssen IT-Entscheider Antworten auf vielfältige Herausforderungen finden:

  • Verbesserung der Reaktionszeit auf veränderte Geschäftsanforderungen

  • Höhere Anforderungen an Geschwindigkeit, Performance und Sicherheit

  • Dynamische, On-Demand-Allokation der Ressourcen, um durch Virtualisierung und Konsolidierung Kostenvorteile bei gleichbleibenden Service-Level zu realisieren

  • Verbesserung der Netzwerkverfügbarkeit aufgrund der stetig steigenden Anzahl von Anwendungen und der zunehmenden Mobilität

Im Frühjahr 2011 führte IDC eine Befragung unter 235 deutschen Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern durch. Ziel war es, die aktuellen Trends zum Thema Cloud Computing zu untersuchen. Auf Basis der Ergebnisse ergeben sich für IT-Verantwortliche folgende Empfehlungen:

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Cloud Computing, On-Demand-Allokation, Virtualisierung, Konsolidierung, IT-Infrastrukturen