Cloud Computing

UEFA IT-Infrastruktur

EM 2012 kommt aus der Private Cloud

09.03.2012, von

Der europäische Fußballverband UEFA hostet zusammen mit Dienstleister Interoute in einer Private Cloud die Homepage und die Spielbetriebsplattform für Champions League, Europapokal und EM. Ein Gespräch mit dem UEFA-IT-Chef Daniel Marion.

Das Projekt mit Interoute soll die UEFA-Plattform FAME auch fit für mobilen Zugriff machen. Aber in der Saison 2012/13 können Inhalte via Smartphone und Tablet abgerufen werden.Vergrößern
Das Projekt mit Interoute soll die UEFA-Plattform FAME auch fit für mobilen Zugriff machen. Aber in der Saison 2012/13 können Inhalte via Smartphone und Tablet abgerufen werden.

Von 8. Juni bis 1. Juli wird sich die Republik abermals in ein sommermärchentrunkenes "Schland" verwandeln. Die Straßen mutieren wieder einmal zu Fanmeilen, in denen Siegen von Jogi Löws Jungs bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine entgegengefiebert und -gefeiert wird. Wer zu Spielen und Spielern schnelle Informationen will, klickt naheliegenderweise auf die Website des Veranstalters "Union des Associations Européennes de Football" (UEFA).

Mit 400 Millionen Besuchen auf seiner Homepage rechnet der europäische Fußballverband während des Turniers – rund 230 Millionen mehr als bei der bisher letzten EM 2008. Um nicht nur für diesen Ansturm infrastrukturell gerüstet zu sein, ist die UEFA in die Wolke gegangen und arbeitet für drei Jahre mit dem Cloud Service-Provider Interoute zusammen.

"Interoute hat mit Erfolg eine Plattform entworfen, entwickelt und bereitgestellt, die unseren Anforderungen gerecht wird", sagt Daniel Marion, Head of Information and Communications Technology bei der UEFA. "Sie verbindet eine sehr hohe Stabilität und Verfügbarkeit mit der Skalierbarkeit und Flexibilität, die große Events erfordern."

Die zentrale Plattform der UEFA

Der 40-jährige Schweizer Marion berichtet, dass UEFA.com während großer Fußballturniere eine der zehn meistbesuchten Websites weltweit sei. Die Zahlen an Visits und Visitors stiegen alle zwei Jahre, also von EM zu WM und von WM zu EM, um zehn Prozent an. Die Website, in jeder regulären Saison durch Champions League und Europa League regelmäßig in wachsendem Fokus, ist aber nur ein Teil des IT-Outsourcing-Deals mit Interoute. Für den Ablauf der UEFA-Veranstaltungen und -Events genauso wichtig ist das Kernstück der UEFA-IT: die zentrale Plattform des Verbandes mit Namen FAME (Football Administration and Management Environment).

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
Bei Cloud Computing droht Kontrollverlust
Kriselt es zwischen IT und Business, gehen Firmen in die Cloud. Zu dem Schluss kommt eine Accenture-Studie - ohne Cloud Computing aber per se zu verteufeln.
» zum Artikel
5 K.o.-Kriterien für den Cloud-Einsatz
Cloud ist ein unreifer Service, er wurde primär für Privatkunden entwickelt. Für große Unternehmen sind entscheidende Fragen noch nicht geklärt, erläutert Alexander ...
» zum Artikel
Was große IT-Anbieter in der Cloud treiben
SAP, Microsoft, IBM, HP, Oracle , Cisco - jeder IT-Anbieter, der etwas auf sich hält, ist heute im Cloud-Geschäft aktiv. Wir haben nachgefragt, was die Provider ...
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
UEFA, Interoute, IT-Projekte, Cloud Computing, IT-Outsourcing