Anbieter

Neue Google Docs Version

Google-Angriff auf Windows Office 2010

15.04.2010, von Thomas Pelkmann

Datensammler Google hat die nächste Generation seines Online-Offices Docs angekündigt. Die Anpassungen versprechen höheres Arbeitstempo und zahlreichen Detailverbesserungen. Das neue Release läutet eine neue Runde im Office-Krieg zwischen Google und Microsoft ein.

Am Montag dieser Woche hatte Google 400 CIOs aus aller Welt zur geschlossenen Veranstaltung Athmosphere 2010 ins Hauptquartier in Mountain View, Kalifornien, geladen. Neben Bergen gab es dort vor allem die neue Version von Google Docs zu sehen, der Online-Bürosuite des Suchmaschinenbetreibers.

Ein Blick auf die neue Textverabeitung von Google Docs.Vergrößern
Ein Blick auf die neue Textverabeitung von Google Docs.

Man sei auf viele Wünsche der Anwender eingegangen, heißt es dazu im offiziellen Google-Blog. Dazu zählen unter anderem ein Lineal für Randeinstellungen, verbesserte Funktionen für Nummerierung und Aufzählungen sowie vereinfachte Möglichkeiten, Bilder in Dokumenten zu platzieren.

In seiner Tabellenkalkulation bietet Google nun auch eine Zeile zum Bearbeiten von Formeln, das Auto-Ausfüllen von Zellen sowie Funktionen, die mit älteren Browser-Technologien nicht möglich gewesen seien, so Google.

Verbessert hat Google auch die Möglichkeiten für den Upload von Dokumenten, so dass das Hochladen von der eigenen Festplatte in die Cloud sehr viel einfacher werden soll. Importierte Dokumente würden ihre Originalstruktur viel besser erhalten können, als bisher. Auf lästige Formatkorrekturen könne daher zugunsten der inhaltlichen Arbeit an den Dokumenten weitgehend verzichtet werden.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Google Docs, Microsoft Office 2010, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Drawings, Cloud Computing