iPhone


Fotografie-Tipps

10 geniale Foto-Tricks für das iPhone

Mittlerweile ist Markus Schelhorn aber mehr als nur Journalist für Print-Medien. Seine journalistischen Kenntnisse hat er ausgebaut in Richtung redaktionelles SEO sowie Themenfindung nach SEO-Relevanz. Zudem hat er Erfahrung im Social-Media-Management. Seine Leidenschaft für Fotografie und Filmen kann er gut in seine Arbeit integrieren. Obwohl er Technik-Geek ist - "typisch Mann eben" - interessiert ihn beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische - denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann. Mehr dazu finden Sie auf seiner Website www.gut-fotografieren.de

5. Mit simplen Tricks ausgewogene Fotos bei Sonnenschein

Gegenlichtaufnahmen haben ihren ganz besonderen Reiz. Der Vordergrund hebt sich wie ein Scherenschnitt ab. Wer auch den Vordergrund heller darstellen möchte, braucht zusätzlich Licht von vorne. Die einfachste Möglichkeit dazu bietet der Blitz des iPhone. Stellen Sie dazu den Blitz in der Kamera-App von "Auto" auf "Ein", damit er bei jeder Ausnahme auslöst. Wenn der Blitz nicht stark genug ist, um bei extremen Gegenlicht das Motiv aufzuhellen, können Sie zusätzlich oder anstatt des Blitzes helle Flächen zum Reflektieren des Lichts verwenden. Das kann ein weißes Handtuch sein, oder für eine besonders starke Reflexion der silberne Boden einer Strandmatte.

Ist der Hintergrund Ihres Motivs sehr hell, dann müssen Sie auch das Motiv selbst aufhellen. Das geht mit einfachen Mitteln.
Ist der Hintergrund Ihres Motivs sehr hell, dann müssen Sie auch das Motiv selbst aufhellen. Das geht mit einfachen Mitteln.
Foto: Macwelt

6. Wagemutige Luftaufnahmen mit dem iPhone erstellen

Achtung, dieser Tipp ist nur etwas für Wagemutige, die auch eine Beschädigung ihres iPhone in Kauf nehmen. Aber Spaß macht es allemal: Das Markenzeichen des bekannten Hochzeitsfotografen Mike Larson ist die Art seiner Gruppenaufnahmen. Dabei steht die Hochzeitsgesellschaft um ihn herum und er wirft seine mehrere Tausend Euro teure Kamera in die Luft.

Während des Flugs löst diese per vorher aktiviertem Selbstauslöser aus. Die Bilder wirken so sehr dynamisch und die überraschten Gesichter der Hochzeitsgäste sind das Risiko wert. Mit viel Mut, etwas Geschick und Übung können Sie diesen Trick auch mit Ihrem iPhone nachstellen: Aktivieren Sie den Selbstauslöser auf drei Sekunden und werfen Sie im passenden Augenblick das iPhone mit einem entsprechenden leichten Effet nach oben. Bruchlandungen sollten Sie einkalkulieren, daher lieber einen weichen Untergrund suchen, damit Ihr iPhone nicht allzu viele Blessuren davonträgt. Eine stabile Schutzhülle empfehlen wir für diesen Fototrick ebenfalls.

Flugstunden für Ihr iPhone: Nicht ganz ungefährlich, aber bei einer ausgelassenen Gartenparty ein schöner Gag.
Flugstunden für Ihr iPhone: Nicht ganz ungefährlich, aber bei einer ausgelassenen Gartenparty ein schöner Gag.
Foto: Macwelt
Zur Startseite