Microsoft Beta-Release

13 interessante Funktionen von Windows 8

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.
John Brandon ist freier Kontributor bei CIO.com und lebt in Minneapolis. Sein thematischer Schwerpunkt ist die Automobilbranche. 

8. Support für ISO-Images

In früheren Windows-Versionen waren immer Anwendungen von Drittanbietern nötig, um ISO-Images als virtuelle Laufwerke einbinden zu können. Dabei sind ISO-Images eine durchaus gängige Methode für die Distribution von Software - wenn auch bisher nicht für Windows-Anwendungen.

Mit Windows 8 ändert sich das: Nun reicht ein Doppelklick, um ein ISO-Image als virtuelles Laufwerk im Explorer öffnen, auf den Inhalt zugreifen und ihn an eine beliebige andere Stelle kopieren zu können. Für das Archivieren älterer CD-ROMs und DVDs mit Legacy-Anwendungen, aber auch beliebiger anderer Ablagegüter ist das eine prima Sache.

Das Urteil: Diese scheinbar unscheinbare Erweiterung ist eine echte Wohltat für IT-Mitarbeiter sowie für Anwender, die mit Geräten ohne physische Laufwerke arbeiten.

9. Zwei Apps gleichzeitig

Das bereits erwähnte Metro Interface bietet künftigen Windows 8-Tablets eine einzigartige Funktion: die Möglichkeit, auf dem Bildschirm zwei Anwendungen zur gleichen Zeit laufen zu lassen. Das schafft bisher nicht einmal das iPad 2.

Das Urteil: Multitasking ist ein nützliches Feature für Tablet-User. Genau deswegen ist es allerdings gut möglich, dass die Mitbewerber Android und iOS schon im Herbst, wenn Windows 8 auf den Markt kommt, ähnliche Funktionen anbieten werden.

Zur Startseite