Strategien


Checkliste für Strategie

4-Phasen-Modell der Enduser-Einbindung

Alexander Müller-Herbst ist Partner und Geschäftsführer der Information Services Group Germany (ISG). Er leitet den Bereich TBM (Technology Business Management) und Analytics.

Zudem ist gerade in vielen globalen Unternehmen das Anforderungsmanagement der verschiedenen Regionen mangelhaft. Folglich werden immer wieder dezentrale Lösungen realisiert, während das Potenzial einer zentralen Strategie für Einsparungen oft vernachlässigt oder sogar nicht erkannt wird.

Das Rollen -und Informationsproblem

3. Das Rollenproblem

Vielen CIOs fällt es schwer, darzustellen, wie IT-Strategie und -Standardisierung sich auf Produktivität der Enduser und die Geschäftsstrategie auswirken. Verstärkt wird dieses Defizit durch die Unternehmenshierarchie: Noch immer ist der CIO vielfach unter dem CFO angesiedelt. Die Folge: Der Vorstand sieht die IT nicht als Investitionsobjekt; statt einer TCO-Betrachtung dominiert die reine Kostenstellen-Sicht. Damit ignoriert er das vielzitierte "Enabling"-Potenzial der IT für das Geschäft.

4. Das Informationsproblem

Eine Zukunftsplanung setzt Kenntnis der Gegenwart voraus. Aber 80 Prozent der Unternehmen haben heute noch immer keine Übersicht über ihre Baseline, etwa: Wie viele Accounts gibt es im Unternehmen, wie viele Endgeräte? Wie hoch ist die Anzahl der Applikationen? Wie steht es um die Lizenzen, das Asset Management etc.? Erst auf einem aussagekräftigen CMO (Current Mode of Operation) lässt sich jedoch ein FMO (Future Mode of Operation) mit dem entsprechenden Business Case aufbauen.

Zur Startseite