Strategien


Checkliste für Strategie

4-Phasen-Modell der Enduser-Einbindung

Alexander Müller-Herbst ist Partner und Geschäftsführer der Information Services Group Germany (ISG). Er leitet den Bereich TBM (Technology Business Management) und Analytics.

3. Transformationsphase

Aufbauend auf dem Entwurf organisieren die externen und internen Beteiligten die Transformation:

  • Details konzipieren. Das definierte Modell wird mit Leben gefüllt, indem für die einzelnen Bereiche der End User Services Fach- und Feinkonzepte erstellt werden.

Auch in dieser Phase müssen die Abhängigkeiten detailliert berücksichtigt werden. Einige Beispiele: Flexibilität und Mobilität waren formulierte Ziele und BYO wurde als mögliches Konzept dafür angesehen - nun ist zu prüfen, ob es mit der vorgegebenen Datensicherheit übereinstimmt. Oder: Die Prüfung auf Virtualisierbarkeit hat gezeigt, dass einige Anwendungen nicht über das neue Bereitstellungsmodell (etwa App-Streaming) verteilt werden können - der Projektstream "Arbeitsplatz- und Benutzer-Segmentierung" muss nun klären, welche Benutzergruppen betroffen sind. Nur so wird im Sinne der TCOTCO die insgesamt beste Alternative geschaffen. Alles zu TCO auf CIO.de

  • IT-Services definieren. Für die aus den Fach- und Feinkonzepten resultierenden Vorgaben werden die benötigten Services und Komponenten festgelegt.

  • Services und Komponenten ausschreiben. Für die Teile, die durch interne Ressourcen erbracht werden, erstellt die Service Delivery Angebote; externe Ressourcen werden ausgeschrieben.

  • Die Organisation anpassen. Aus der Planung werden die notwendigen Organisationsänderungen abgeleitet, um über das Reporting und das Mengenmanagement die mit den Zielen verbundenen KPI kontinuierlich zu überwachen und zu steuern - gleichgültig, ob der Service durch einen Provider oder eine interne Abteilung erbracht wird.

  • Die Services gemäß der Prioritäten und Modelle implementieren.

Zur Startseite