Healthcare IT


Wissensmanagement bei Asklepios

Ärzte arbeiten mit neuem Wissens-Tool



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Das neue Wissens-Tool „UpToDate“ soll die Mediziner des Krankenhausbetreibers in Zukunft bei Diagnosen und Therapien unterstützen.
Asklepios arbeitet in Zukunft mit dem Wissenstool "UpToDate" von Wolters Kluwer Health.
Asklepios arbeitet in Zukunft mit dem Wissenstool "UpToDate" von Wolters Kluwer Health.
Foto: Asklepios

Seit Beginn dieses Jahres haben Mediziner in den Kliniken der Hamburger AsklepiosAsklepios Gruppe Zugriff das Wissenstool "UpToDate" von Wolters Kluwer Health zur klinischen Entscheidungsunterstützung (Clinical Decision Support, CDS). Top-500-Firmenprofil für Asklepios

Weiterentwicklung des Wissensmanagements

In der Strategie des Krankenhausbetreibers Asklepios mit rund 150 Gesundheitseinrichtungen in 14 Bundesländern spiele die Weiterentwicklung des Wissensmanagements eine zentrale Rolle, teilte das Unternehmen mit. Der Einsatz des CDS-Systems bei Asklepios sei deswegen eine logische Konsequenz.

Bestmögliche Medizin auf dem neuesten Stand der Forschung sei aber kein einfaches Unterfangen angesichts des exponentiellen Anstiegs medizinischen Wissens.

"Mit UpToDate bieten wir eine Plattform, die unseren Mitarbeitern jederzeit relevante Informationen zu neuesten Veröffentlichungen und Leitlinien auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zur Verfügung stellt", sagte Professor Christoph Herborn, medizinischer Direktor der Gruppe. Damit schaffe man die Voraussetzungen für eine Steigerung der medizinischen Behandlungsqualität und gehe einen "weiteren Schritt Richtung Spitzenmedizin".

Antworten auf klinische Fragen

Mediziner fänden in dem neu eingeführten System schnell sichere Antworten auf klinische Fragen durch evidenzbasiertes hochaktuelles Wissen, sagte Stefan Mampilly, Vice President Europa bei Wolters Kluwer Health.

Henning Schneider, CIO von Asklepios, sagte: "An UpToDate schätze ich, dass mit minimalem Aufwand in der Implementierung maximaler Nutzen für Ärzte und Patienten geboten wird. Der schnelle Zugriff auf klinisch relevante Informationen ermöglicht eine hohe Behandlungsqualität auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft."

Angesichts der Vielfalt und Vielzahl von Artikeln, die monatlich pro Fachgebiet publiziert würden, sei eine gut aufbereitete und strukturierte Bereitstellung von medizinischem Inhalten unerlässlich, um das Wissen auch in der klinischen Praxis anwendbar zu machen.

Asklepios Gruppe | UpToDate

Branche: GesundheitswesenGesundheitswesen
Zeitrahmen: drei Wochen
Mitarbeiter am Projekt: drei Mitarbeiter für Firewall, Client-Einstellungen und KIS Integration
Aufwand: sehr gering
Produkte: Wissenstool UpToDate von Wolters Kluwer Health
Dienstleister: keine
Einsatzort: UpToDate ist durch Netzwerkinfrastruktur flächendeckend in allen Asklepios-Kliniken, von allen Computern aus und über App von jedem Smartphone und Tablet aufrufbar. Die KIS-Integration startet mit einem Haus und wird dann in allen Asklepios Häusern ausgerollt.
Internet: www.asklepios.com Top-Firmen der Branche Gesundheit

Zur Startseite