Notebook-Test

Apple MacBook Air 13 im Test

Thomas Rau ist Ressortleiter Hardware bei der PC-WELT. Sein Spezialgebiet sind Notebooks: Seit 1998 testet er Business- und Consumer-Laptops sowie andere mobile Geräte für unsere Schwesterpublikation. Zu seinen Themenbereichen gehören außerdem WLAN und Netzwerke.

Das Macbook wird laut

Ganz ohne Probleme bekommt Apple die Kombination aus schnellem Prozessor und flachem Gehäuse nicht hin: Unter Last dreht der Lüfter im Macbook Air 13 schnell auf und röhrt mit maximal 2,7 Sone – das nervt auf Dauer. Die Prozessor-Kerne heizen sich dabei auf knapp 100 Grad auf. Im Test musste das Macbook Air 13 deswegen für kurze Zeit sogar die Taktrate drosseln. Außerdem erwärmte sich die Unterseite des Gehäuses, ohne aber unangenehm heiß zu werden. Der 13,3 Zoll große Bildschirm mit dem Seitenformat 16:10 zeigt 1440 x 900 Bildpunkte und besitzt mit 128 dpi eine etwas höhere Punktedichte als andere 13-Zoll-Notebooks, deren Auflösung 1366 x 768 Pixel beträgt. Er leuchtet sehr hell, ist aber nicht entspiegelt – das erschwert das Ablesen aber nur, wenn Sie draußen direkt in der Sonne sitzen.

BILDSCHIRM

Apple MacBook Air 13

Helligkeit

280 cd/m²

Helligkeitsverteilung

77 %

Kontrast

570:1

Entspiegelung

gering

Im Akkutest hält das Macbook Air 13 knapp über 5,5 Stunden durch – nicht schlecht. Aber es gibt auch ultra-mobile Laptops wie das Samsung 900X3A, die auf 7,5 Stunden kommen.

MOBILITÄT

Apple MacBook Air 13

Akkulaufzeit

5:39 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

1,34 / 0,36 Kilogramm

Apples Sonderweg mit Thunderbolt

Kleine und leichte Notebooks sind keine Ausstattungskönige – dafür ist um und am Gehäuse zu wenig Platz. Das Macbook Air 13 ist aber noch eine Spur spartanischer ausgerüstet: Die SSD speichert nur rund 256 GB, es gibt nur zwei USB-2.0-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser und einen Audioanschluss. Zum Anschluss eines externen Bildschirms oder von Periphergeräten setzt Apple beim Macbook Air auf die neue Schnittstelle Thunderbolt: Bisher gibt es aber nur sehr wenige Geräte dafür, sodass Sie zum Beispiel für den Monitor-Anschluss um einen Adapter meist nicht herumkommen. Auch fürs Kabelnetzwerk zu kommen, brauchen Sie einen Adapter, denn das Macbook Air 13 hat keinen LAN-Anschluss. Kabellos gibt’s dagegen keine Probleme, denn 11n-WLAN und Bluetooth 4.0, das den bestehenden Bluetooth-Standard um Energiesparfunktionen ergänzt, sind mit an Bord.

Gute Noten verdient sich das große präzise Touchpad mit den integrierten Tasten und die stabile, leise und extrem schreibfreundliche Tastatur, die auch Nachtarbeit erlaubt: Sie ist beleuchtet.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Apple MacBook Air 13

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,1 / 2,7 Sone

Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus

13,3 / 38,5 / 0,8 / 0,5 Watt

Zur Startseite