Gehaltsanalyse

Automobilindustrie lockt Informatiker mit hohem Einstiegsgehalt

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 20 Jahren. Langweilig? Nein, sie entdeckt immer neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und im eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisiert.
Trotz Dieselgate ist die Automobilindustrie eine der ersten Adressen für IT-Talente – nicht zuletzt weil sie überdurchschnittlich hohe Gehälter zahlt. Eine Gehaltsanalyse.

Ein Einstiegsgehalt von 60.000 Euro, obwohl das Informatikstudium erst vor zwei Jahren abgeschlossen wurde? Ein solches Jahresgehalt wird für junge Informatiker Realität, wenn sie in der Autoindustrie im Bereich IT-Sicherheit anfangen. Das belegt die jüngste Analyse der Hamburger Vergütungs­beratung Compensation Partner, die 1862 Gehaltsdatensätze von IT-Spezialisten in der Automobilwirtschaft untersucht hat.

Trotz Dieselgate ist die Automobilindustrie eine der ersten Adressen für IT-Talente – nicht zuletzt weil sie überdurchschnittlich hohe Gehälter zahlt.
Trotz Dieselgate ist die Automobilindustrie eine der ersten Adressen für IT-Talente – nicht zuletzt weil sie überdurchschnittlich hohe Gehälter zahlt.
Foto: xieyuliang - shutterstock.com

IT-Sicherheitsexperten gehören zu den großen Gewinnern unter den IT-Fachkräften. Viele Unternehmen suchen Verstärkung in diesem Bereich und sind bereit, die Spezialisten besonders gut zu bezahlen. In der Autobranche verdienen IT-Sicherheitsexperten nicht nur gut, sondern auch ihre Gehaltssprünge sind beachtlich. Wer drei bis sechs Jahre dabei ist, kann mit durchschnittlich 72.200 Euro rechnen, ab neunjähriger Berufserfahrung sind im Mittel 89.000 Euro drin.

Gute Gehälter für Softwareentwickler

Die überdurchschnittlichen Gehälter im Automotive-Sektor beschränken sich keineswegs auf IT-Security-Profis, beobachtet Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner: "Auch andere IT-Experten können hier - ohne Führungsverantwortung zu übernehmen - hohe Gehälter beziehen. Über 80.000 Euro im Jahr sind keine Seltenheit."

So sind beispielsweise die Gehälter für Software-Entwickler von Anfang an attraktiv: Ein Backend-Entwickler beginnt in der Automobilbranche im Schnitt mit 56.600 Euro, nach sechs Jahren liegt sein Jahresgehalt bei 67.500 Euro und nach neun Jahren bei über 81.000 Euro. Ähnliche Werte ergeben sich für Front­end- und Mobile-Entwickler in der Autoindus­trie.

Lediglich im Bereich System- und Netzadministration sind die Verdienstperspektiven auch in dieser Branche nicht so rosig: Hier steigen junge Administratoren mit durchschnittlich 41.000 Euro im Jahr ein, nach drei Jahren erhöht sich ihr GehaltGehalt auf 49.000 Euro im Jahr, nach sechs Jahren auf knapp 63.000 Euro und nach neun Jahren auf 65.600 Euro. Alles zu Gehalt auf CIO.de

Personalverantwortung zahlt sich aus

Tim Böger, Compensation Partner: "Erfahrene IT-Leiter mit mehr als neun Jahren Berufserfahrung in ihrer Funktion verdienen in der Automobilbranche rund 130.000 Euro."
Tim Böger, Compensation Partner: "Erfahrene IT-Leiter mit mehr als neun Jahren Berufserfahrung in ihrer Funktion verdienen in der Automobilbranche rund 130.000 Euro."
Foto: Böger - Personalmarkt

Wie in anderen Branchen macht es auch bei Autobauern und Zulieferern einen Unterschied, ob die IT-Spezialisten nicht nur fachliche, ­sondern auch Personalverantwortung tragen. Kommt Letztere hinzu, zahlt sich das auch schon für junge Führungskräfte aus. Mit einer Berufserfahrung von drei bis sechs Jahren verdienen IT-Leiter in der Autoindustrie bereits 105.000 Euro im Jahr. "Erfahrene IT-Leiter mit mehr als neun Jahren Berufserfahrung in ihrer Funktion verdienen in der AutomobilbrancheAutomobilbranche rund 130.000 Euro", ergänzt Böger. Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite