Die Gehälter der Entwickler

Backend-Entwickler starten mit jährlich über 55.000 Euro in den Beruf

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 20 Jahren. Langweilig? Nein, sie entdeckt immer neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und im eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisiert.
Wie viel ein Softwareentwickler verdient, hängt von seinen Aufgaben, seiner Berufserfahrung, aber auch von Größe und Standort seines Arbeitgebers ab. Eine exklusive Gehaltsanalyse zeigt: Die höchsten Gehälter gibt es in München.

Die Klagen über die schwierige Suche nach IT-Fachkräften reißen nicht ab. Dass IT-Recruiter in bestimmten Städten, insbesondere in München, Frankfurt oder Hamburg, keine leichte Aufgabe haben, untermauert auch die jüngste Gehaltsauswertung der Hamburger Vergütungsberatung Compensation Partner. Sie untersuchte exklusiv für die COMPUTERWOCHE knapp 6000 Gehaltsdaten für Softwareentwickler. Ein Ergebnis: Die Einkommen sind erneut über alle Positionen hinweg deutlich gestiegen. Die Analysten gehen aber davon aus, dass es in diesem Tempo nicht weitergehen wird und mittlerweile ein gewissen Plateau erreicht ist.

Niedrigere Gehälter für Frontend-Entwickler

Neben IT-Beratern gehören Backend-Entwickler zu den Fachkräften, die besonders gut entlohnt werden. Schon ein Einsteiger ohne Berufserfahrung startet mit 55.255 Euro brutto im Jahr. Zum Vergleich: Für Hochschulabsolventen liegen die Einstiegsgehälter je nach Fachrichtung zwischen 30.000 und 40.000 Euro.

Nach zehn Jahren kann der Back­end-Entwickler mit 66.000 Euro rechnen, nach 15 Jahren mit 73.000 Euro. Auf einer niedrigeren Gehaltsstufe beginnen dagegen Frontend-Entwickler (40.300 Euro Jahresgehalt). Erst mit 15 Jahren Berufserfahrung erreichen Frontend- und Webentwickler 54.500 Euro und erreichen knapp das Einstiegsgehalt ihrer Kollegen im Backend.

Niedrigere Gehälter für Frontend-Entwickler und die höchsten Verdienste in München. Die jüngste Gehaltsauswertung der Hamburger Vergütungsberatung Compensation Partner stellt gestiegene Gehälter bei IT-Entwicklern in allen Positionen fest, doch in diesem Tempo wird es vermutlich nicht weitergehen. Analysten erwarten ein Plateau.
Niedrigere Gehälter für Frontend-Entwickler und die höchsten Verdienste in München. Die jüngste Gehaltsauswertung der Hamburger Vergütungsberatung Compensation Partner stellt gestiegene Gehälter bei IT-Entwicklern in allen Positionen fest, doch in diesem Tempo wird es vermutlich nicht weitergehen. Analysten erwarten ein Plateau.
Foto: REDPIXEL.PL - shutterstock.com

Einen noch größeren Einfluss auf die Bezüge haben aber Unternehmensgröße und Standort. So verdienen Backend-Entwickler im Mittel bei Unternehmen über 1000 Mitarbeitern gut 68.000 Euro im Jahr, während es in kleineren Firmen, die weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen, 57.000 Euro sind. Noch stärker wirkt sich der Arbeitsort auf das GehaltGehalt aus. Alles zu Gehalt auf CIO.de

Das West-Ost-Gefälle in Deutsch­land besteht 30 Jahre nach dem Mauerfall nach wie vor: Front­end-Entwickler verdienen in Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Sachsen Anhalt sowie in Mecklenburg Vorpommern zwischen 35.400 und 37.000 Euro im Jahr, ihre Kollegen in Hessen können indes mit 53.200 Euro rechnen und in München mit 56.600 Euro im Jahr. Diese Zahlen sind allerdings zu relativieren, weil die Kaufkraft im Osten aufgrund niedriger Kosten weitaus höher ist als im Westen.

Noch weiter geht die regionale Schere bei den Backend-Entwicklern auseinander: In München beläuft sich deren durchschnittliches Jahresgehalt auf knapp 75.000 Euro, in Hessen auf 70.000 Euro und in Hamburg auf 65.200 Euro. Selbst der Bundesdurchschnitt mit 61.587 für einen Backend-Entwickler ist für Entwickle in den neuen Bundesländer (zwischen 46.775 und 49.911 Euro) in weiter Ferne.

Personalverantwortung macht sich bezahlt: So verdient ein Münchner Backend-Entwickler, der für ein Team aus vier bis acht Mitarbeitern verantwortlich ist, mit 132.000 Euro im Jahr fast doppelt so viel wie sein Kollege ohne Personalverantwortung. Aber auch bei den Führungsgehältern liegt München mit ­großem Abstand vorne. Bundesweit kann ein Backend-Entwickler mit Personalverantwortung für ein bis drei Mitarbeiter mit 105.484 Euro rechnen.

Für die Leitung eines Teams mit vier bis acht Mitarbeitern gibt es 109.000 Euro und für 16 bis 30 Mitarbeiter 115.30 Euro. Auch die Frontend-Entwickler können durch die Teamleitung ihr Gehalt mehr als verdoppeln und erreichen Einkommen zwischen 94.400 und 102.300 Euro.

Zur Startseite