Hackerangriff auf Kabelnetzbetreiber

Bankverbindungen von Tele-Columbus-Kunden gestohlen

05.11.2017
Hacker haben Bankverbindungen von 74 Kunden aus dem System des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus erbeutet.
Die Zentrale der Tele Columbus AG in Berlin.
Die Zentrale der Tele Columbus AG in Berlin.
Foto: Tele Columbus AG

Wie das Unternehmen mitteilte, gelang es den Datendieben in 18 dieser Fälle, zusätzlich die Namen der jeweiligen Kontoinhaber auszuspähen. Tele Columbus steht nach eigenen Angaben mit diesen Kunden in direktem Kontakt, um einen Schaden abzuwenden. Wer keine schriftliche Mitteilung des Anbieters erhalten habe, sei von dem Datendiebstahl nicht betroffen, hieß es. Die SicherheitslückeSicherheitslücke sei inzwischen geschlossen. (dpa/rs) Alles zu Security auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Security

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite