CIO Auf- und Aussteiger


Deutsche Post DHL

Bernd Gemein löst Detlev Ruland als PeP-CIO ab



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Bei der Deutschen Post DHL gab es einen Wechsel. Bernd Gemein löst Detlev Ruland als CIO für den Bereich Post, E-Commerce und Parcel ab.
Bernd Gemein ist neuer CIO der Division PeP bei Deutsche Post DHL.
Bernd Gemein ist neuer CIO der Division PeP bei Deutsche Post DHL.
Foto: Deutsche Post

Seit September 2018 ist Bernd Gemein (49) neuer CIO für den Unternehmensbereich Post, E-Commerce, Parcel (PeP) bei der Deutschen Post DHL. Über die weitere Verwendung seines Vorgängers Detlev Ruland im Konzern werde später entschieden. Das bestätigte ein Sprecher der Deutschen Post. In seiner neuen Funktion ist Gemein Mitglied des Executive Committee PeP.

Gemein berichtet an PeP-COO Tobias MeyerTobias Meyer. Der promovierte Ingenieur Meyer ist seit August 2018 COO von PeP. In dieser Funktion ist er für die Bereiche Betrieb und IT verantwortlich. Profil von Tobias Meyer im CIO-Netzwerk

Seit 2003 bei Deutsche Post DHL

Gemein hatte seit 2003 bei der Deutsche Post DHL diverse Funktionen in den Bereichen IT Development und IT Customer Integration inne. Seit 2013 war er Geschäftsbereichsleiter IT Service Management PeP.

Der neue CIO hat von 1990 bis 1996 Mathematik in Düsseldorf und im französischen Nantes studiert und 1999 in Mathematik promoviert. Von 1999 bis 2003 war er IT-Consultant beim Beratungsunternehmen Accenture.

Zu seinen wichtigsten anstehenden Aufgaben sagte Gemein, derzeit sei vor allem wichtig, eine positive Ergebnisentwicklung in den Jahren 2019 und 2020 sicherzustellen. Dazu gehöre die weitere Verbesserung der Produktivität und der indirekten Kosten sowie des Ertragsmanagements im Post- und Paketgeschäft.

Produktivität verbessern

Gemein wörtlich: "Gerade bei der Verbesserung der Produktivität sind zahlreiche Maßnahmen zur Automatisierung und Digitalisierung, zur Steigerung der Produktivität auf der sogenannten letzten Meile sowie zur intelligenten Auslastung des Post- und Paket-Netzwerks in der Entstehung oder Umsetzung, für die der IT-Bereich derzeit einen wichtigen Beitrag leistet."

Gemeins' Vorgänger, der Informatiker Detlev Ruland, Jahrgang 1959, kam im August 2011 als Nachfolger von Deutsche Post Brief-CIO Johannes HelbigJohannes Helbig zur Deutschen Post. Helbig sollte damals den neuen Bereich Innovationen aufbauen. Im März 2014 musste er die Post verlassen. Profil von Johannes Helbig im CIO-Netzwerk

Ruland war in leitenden Positionen bei Siemens und beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz sowie beim Düsseldorfer Beratungsunternehmen McKinsey tätig, bevor er im Dezember 2006 für eineinhalb Jahre CIO des Essener Energiekonzerns RWE wurde. Bei RWE war er danach verantwortlich für den deutschen Strom- und Gasvertrieb für Privat- und Gewerbekunden.

Umsatz von 60,4 Milliarden Euro

Der Konzern Deutsche Post DHL erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 60,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen hat weltweit 520.000 Mitarbeiter. Der Unternehmensbereich PeP (vor 2014: Deutsche Post Brief) erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 18,2 Milliarden Euro und verfügt über 220.000 Mitarbeiter weltweit.

Neben Post, E-Commerce, Parcel gibt es noch die Unternehmensbereiche Express, Global Forwarding/Freight und Supply Chain. PeP wiederum gliedert sich in Brief Kommunikation, Dialog Marketing, Presse Services, Mehrwertleistungen, Paket Deutschland, Global Mail und Renten Service.

Im Juni 2018 hatte die Deutsche Post DHL GroupDeutsche Post DHL Group, eine Reihe von Maßnahmen "zur Sicherung eines nachhaltigen Ergebniswachstums" im Unternehmensbereich PeP verkündet. Die beschlossenen Maßnahmen zielten vor allem auf "eine weitere Verbesserung der Produktivität und der indirekten Kosten sowie des Ertragsmanagements im Post- und PaketgeschäftPost- und Paketgeschäft." Top-500-Firmenprofil für Deutsche Post DHL Group Top-Firmen der Branche Transport

Zur Startseite