Schweizer Unternehmen mit Nachholbedarf

Beschwerde-Management: Der Geist ist willig, doch die IT ist schwach

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Die Autoren der Studie haben verschiedene Branchen miteinander verglichen und stellen fest, dass Elektro-Unternehmen sowie BankenBanken mit mehr als 1.000 Mitarbeitern informationstechnologisch am besten ausgestattet sind. Bei kleineren Banken sieht es dagegen nicht mehr so gut aus. Insgesamt haben aber Energieversorger und die Baubranche den größten Nachholbedarf. Top-Firmen der Branche Banken

Die Analysten geben zu Bedenken, dass der feine Unterschied zum Wettbewerber heute nicht mehr nur im Produkt liegt, sondern wesentlich von einer positiven Kundenbeziehung abhängt. Insofern darf ihre Studie als Plädoyer für entsprechende IT-Investitionen verstanden werden.

Für die Studie "Unternehmenskompetenzen für systematisches Beschwerde-Management - Stand des Beschwerde-Managements in der Schweizer Unternehmenspraxis" hat die Zürcher Hochschule Winterthur mit Entscheidern aus 140 Firmen gesprochen.

Zur Startseite