CIO Auf- und Aussteiger


Nachfolger von Elmar Pritsch

Bosch ernennt Vijay Ratnaparkhe zum CIO

Der Managing Director der indischen Robert Bosch Engineering & Business Solutions Vijay Ratnaparkhe wechselt als CIO zur Mutterorganisation.
Vijay Ratnaparkhe ist neuer CIO der Robert Bosch GmbH.
Vijay Ratnaparkhe ist neuer CIO der Robert Bosch GmbH.
Foto: Bosch

Ab 1. September übernimmt Vijay Ratnaparkhe als Chief Information Officer die Leitung der IT der Robert Bosch GmbHRobert Bosch GmbH. Er berichtet an Michael Bolle, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, CDO und CTO. Vorgänger Elmar Pritsch übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Connected Mobility Solutions. Top-500-Firmenprofil für Robert Bosch GmbH

Ratnaparkhe leitete bisher als President and Managing Director die Robert Bosch Engineering & Business Solutions India. In dieser Funktion verantwortete er seit 2010 die Software-Entwicklungszentren in Bangalore und Coimbatore in Indien, Ho Chi Minh City im Vietnam und Guadalajara in Mexiko. In das Unternehmen wechselte er 2006 von Infosys Canada. Seine Ausbildung schloss er mit einem Master of Technology vom Indian Institute of Technology in Mumbai ab. Seinen Bachelor-Abschluss machte er in Chemietechnik an der Universität von Bombay im Fach Chemietechnik.

In seiner neuen Funktion als Chief Information Officer will Ratnaparkhe nun nach eigenen Angaben den digitalen Wandel des Konzerns weiter unterstützen, indem er eine leistungsfähige und transparente Unternehmens-IT zur Verfügung stellt. Unter anderem wird er zum Beispiel in enger Zusammenarbeit mit Pritsch die Bosch IoT-Plattform, die auf zentralen IT-Komponenten wie der IoT Cloud und der darauf laufenden IoT Suite basiert, weiterentwickeln. Für diese Aufgaben verfügt der CIO über ein IT-Budget von circa 1,5 Milliarden Euro - unterstützt wird er dabei von einem Team aus circa 7.500 Mitarbeitern.

Die Robert Bosch GmbH zählt zu den größten Automobilzulieferern der Welt. Der im Jahre 1886 vom Unternehmer Robert Bosch gegründete Konzern mit Hauptsitz im baden-württembergischen Gerlingen ist mit 250 Standorten in über 50 Ländern ein weltweit agierendes Unternehmen. Dabei befindet sich der wichtigste Produktionsstandort in China. Neben dem Geschäftsbereich der Automobilzulieferung stellt die Robert Bosch GmbH auch Gebrauchsgüter her und betätigt sich außerdem im Sicherheitsbereich der IndustrieIndustrie- und Gebäudetechnik. Top-Firmen der Branche Industrie

Zur Startseite