Editorial aus CIO-Magazin 01/02 2018

Brose und Stada hoffen auf S/4

Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Die neue Januar/Februar-Ausgabe des CIO-Magazins ist erschienen. Welche Schwerpunkt-Themen Sie im aktuellen Heft finden, lesen Sie hier.

SAPSAP S/4HANA ist längst da - aber ist die eigene Organisa­tion auch bereit dafür? Was bedeutet das für Unternehmen, wenn SAP sein uraltes Versprechen vom Echtzeit-Unternehmen tatsächlich einlöst? Das "R" in "R3" steht immer noch für "Realtime" - stand es in "R2" ja auch schon. Und kaum zwei Architekturwechsel später ist es nun so weit: Realtime wird real. Ab jetzt kann jeder Unter­nehmenslenker jedes beliebige Zukunftsszenario mit echten Daten simulieren. Kann er wirklich? Alles zu SAP auf CIO.de

Christian LeyChristian Ley, CIO bei BroseBrose, macht ein breites Kreuz und sagt Ja. Technisch gesehen ist der Autozulieferer aus Coburg bestens aufgestellt: ein ERP-System weltweit. Einheitliche Prozesse. Jetzt den Architekturwechsel zu S/4 hinzulegen klingt erst mal nicht so schwierig. Bleibt allein der Zweifel: Lässt sich aus Daten der Vergangenheit die Zukunft extrapolieren? Top-500-Firmenprofil für Brose Profil von Christian Ley im CIO-Netzwerk

Das neue CIO-Magazin Januar/Februar 2018.
Das neue CIO-Magazin Januar/Februar 2018.

Angela WeißenbergerAngela Weißenberger, CIO bei StadaStada, hat zwar noch verschiedene SAP-Systeme am Start, dafür aber den Vorteil, mit einem jungen, hungrigen Team in Serbien arbeiten zu können. Die Stada IT Solutions kann jedes Jahr wieder neue Absolventen der Belgrader Univer­sitäten einstellen. Außerdem können die russischen Kollegen jederzeit ohne Visa in das EU-Beitrittsland einreisen. Die Testläufe mit S/4 sind längst absolviert. Top-500-Firmenprofil für Stada Profil von Angela Weißenberger im CIO-Netzwerk

Eigentlich kann es jetzt losgehen. Release 17/09 läuft. Alle Anwender drängeln sich wie die Pinguine am Rande der Eisscholle. Wer als Erster abrutscht und ins Wasser plumpst, weiß auch als Erster, ob ein Orca unter der Scholle lauert. Wer zu spät springt, wird verhungern. Wir raten zum Springen.

Wir können uns nicht darauf zurückziehen, dass SAP Fico doch funktioniert und Innovation aus den Fachbereichen kommt. Wird sie nicht - nicht ausreichend. Zwar ist es faszinierend, was gerade in den CDO-Offices, Digital Hubs und Startups entsteht. Diese Innovationen werden es jedoch nur selten in die Unternehmen schaffen. Vielversprechender sind da Ansätze von agilen IT-Abteilungen, die von Anfang an SecuritySecurity und Datenpflege bedenken. Einige davon werden Sie am 22. und 23. Februar in Hamburg auf den IT-Strategietagen sehen, zum Beispiel von Ron van Kemenade, CIO der ING-Bank. Alles zu Security auf CIO.de

Das neue CIO-Magazin Januar/Februar 2018 finden Sie im CIO-Shop.

Links zum Artikel

Themen: SAP und Security

Profilinformationen: Angela Weißenberger und Christian Ley

Top500-Firmenprofile: Brose und Stada

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite