CIO Auf- und Aussteiger


Vom Mittelstand ins Großunternehmen

Carsten Bernhard wechselt zum TUI-Konzern

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting sowie Social Media im Berufsleben.
Der IT-Chef von Autoscout24 und "CIO des Jahres" in der Kategorie Mittelstand von 2011, Carsten Bernhard, beginnt im Sommer beim Touristik-Riesen TUI.
Autoscout-IT-Chef Carsten Bernhard geht als CIO zu TUI.
Autoscout-IT-Chef Carsten Bernhard geht als CIO zu TUI.
Foto: Autoscout24

Keine Frage: Für IT-Chefs, die am Wettbewerb "CIO des Jahres" des CIO-Magazins und der Computerwoche teilnehmen, kann eine Auszeichnung zum Karrieresprungbrett werden – sehr zum Leidwesen des Arbeitgebers. Immerhin schon sechs CIOs, die im Wettbewerb voriges Jahr vorne landeten, wechselten in den vergangenen Monaten ihren Vorgesetzten. Und nun der erst 39-jährige Carsten BernhardCarsten Bernhard; und bis zum Herbst werden es sicher noch ein paar mehr werden. Wetten! Profil von Carsten Bernhard im CIO-Netzwerk

Bernhard beginnt schon in drei Wochen, zum 1. Juli, bei der TUI Deutschland GmbHTUI Deutschland GmbH, um nach einer vierwöchigen Einarbeitungszeit zum 1. August die Position des CIOs zu übernehmen, wie der Reisekonzern mitteilen lässt. Er folgt auf Christian Zeller (56), der weiterhin den Bereich Spezialtouristik leiten wird, und berichtet an Finanzchef Henrik Homann. Top-500-Firmenprofil für TUI Deutschland GmbH

Carsten Bernhard begann seine Berufslaufbahn 1996 als Teamleiter Softwareentwicklung bei der CommerzbankCommerzbank. Vier Jahre später wechselte er zur Softwareschmiede Fast Track Systems Inc. mit Sitz in San Francisco (USA). Nach seiner Rückkehr nach Deutschland 2002 war der Betriebswirt in verschiedenen Positionen bei der HVB Info tätig, dem IT-Dienstleister der HVB Gruppe. 2006 wechselte Bernhard zum Online-Fahrzeugmarkt Autoscout 24, wo er als Vice President IT, CTO und Mitglied der Geschäftsleitung für alle IT-Projekte der Autoscout-Portale in Europa verantwortlich zeichnete. Top-500-Firmenprofil für Commerzbank

Die Auszeichnung zum CIO des Jahres erhielt er unter anderem dafür, dass er Autoscout mit agiler Softwareentwicklung umkrempelte. In nur drei Monaten zum Beispiel, von der Idee bis zum Going Live, wuchtete sein Team einen Motorrad-Marktplatz auf das Portal. (CW)

Zur Startseite