CIO Auf- und Aussteiger


Digitalisierung für Immobilien

CIO Sonne wechselt zu PlanetHome



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
In der neu geschaffene CIO-Position verantwortet Michael Sonne die IT und Anwendungsentwicklung. Der neue CIO des Immobiliendienstleisters kommt vom Baufinanzierer Interhyp.
Michael Sonne ist neuer CIO bei Planethome.
Michael Sonne ist neuer CIO bei Planethome.
Foto: Planethome

Neuer CIO beim Immobiliendienstleister PlanetHome Group in Unterföhring bei München ist seit Mai 2018 Michael SonneMichael Sonne (41). Die Position des CIOs wurde neu geschaffen. Profil von Michael Sonne im CIO-Netzwerk

Seit 2010 CIO der Interhyp AG

Der gelernte Versicherungskaufmann war bereits bei der Allianz Versicherungs-AG sowie als selbstständiger IT-Unternehmer tätig. Seit 2010 war er CIO der Interhyp AG, wo er die Online-Baufinanzierungsplattform sowie sämtliche IT-Einheiten verantwortete. Bei Interhyp steht noch kein Nachfolger fest.

"Sonne gelang es, sowohl die Software-Entwicklung in die agile Welt zu transformieren, als auch den Grundstein für eine Microservices basierte Architektur im Baufinanzierungsbereich zu legen", schreibt das Unternehmen. Zuletzt konnte er dreimal in Folge den "IT Excellence Benchmark" (ITEB) für Anwenderzufriedenheit gewinnen.

"Ganz nah am Kunden agieren"

Bei der PlanetHome Group wird Sonne die gesamte IT sowie die Anwendungsentwicklung verantworten. Er gehört zudem zum Team der erweiterten Geschäftsleitung. In seiner neuen Position berichtet er direkt an Richard Bachem, Chief Marketing & Digital Officer.

"Ich freue mich sehr auf die vielfältigen Aufgaben im Geschäftsbereich der Immobilienvermittlung und -Finanzierung und die in diesem Zusammenhang stehenden digitalen Herausforderungen, um auch in Zukunft ganz nah am Kunden und seinen Erwartungen agieren zu können", sagte Sonne.

Projekte und Cloud-Strategie

Sonne solle die PlanetHome bei dem weiteren Weg in die digitale Zukunft unterstützen. Hierbei soll es vor allem um die mögliche Einführung einer neuen Maklersoftware, Digitalisierungsthemen rund um das Makeln von Immobilien und die Immobilienfinanzierung sowie das Endkundenerlebnis gehen.

Parallel dazu gilt es laut Sonne, die IT-Infrastruktur-Themen/Commodity-Services zu aktualisieren beziehungsweise eine Cloud-Strategie zu erarbeiten und dorthin zu transformieren, um für das zukünftige Geschäftsmodell und das erhoffte Wachstum gerüstet zu sein.

Die PlanetHome Group

PlanetHome hat über 600 Mitarbeiter an rund 80 Standorten in Deutschland und Österreich und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 71 Millionen Euro. Zur Unternehmensgruppe zählen PlanetHome Immobilien, PlanetHome Finance, die Finanzierungsvermittler PlanetHyp und Enderlein sowie PlanetHome Immobilien Austria.

Zur Startseite