Welche Technologien deutsche IT-Chefs einsetzen

CIOs finden keine Sparanreize für Green IT



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Zeitmangel ist die häufigste Hürde bei der Durchsetzung einer grünen Strategie. Weitere Gründe sind das Fehlen von verbindlichen Standards und Benchmarks (43 Prozent), von Know-how in Unternehmen (40 Prozent), sowie Konflikte mit anderen Unternehmensvorgaben (40 Prozent). Eine unzureichende Unterstützung durch das übrige Management im Unternehmen hindert lediglich 24 Prozent der Befragten.

Unternehmen könnten mehr Strom sparen

Ein überraschendes Ergebnis: In 67 Prozent der Unternehmen bestehen für die IT keine Anreize zu Einsparungen beim Stromverbrauch. Wollen Firmen geplante Kosteneinsparungen tatsächlich realisieren, besteht hier Nachbesserungsbedarf.

IDC hat für das Green-IT-Barometer 459 IT-Leiter europäischer Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, darunter 80 aus Deutschland, zum Thema Green IT befragt.

Zur Startseite