Absolut kontrovers

CIOs müssen keine Ahnung von IT haben

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Er erhält die Antwort prompt: Zwar seien erfolgreiche CIOs ohne IT-Background selten, aber es gebe sie, heißt es. Zumal die Anforderungen an die Expertise auch von der Unternehmensgröße abhänge: In großen Firmen, so weisen Kommentatoren zu Recht hin, gebe es sehr arbeitsteilige IT-Organisationen. Dort sei es durchaus denkbar, einen Leiter ohne IT-Kenntnisse zu haben, wenn in seinem Team die Expertise dennoch vorhanden ist.

Auch versierte CIO können scheitern

Und schließlich wird auch die Umkehrfrage gestellt: Wie viele CIOs sind trotz technischer Expertise erfolglos?, fragt Kathleen Velasquez und verweist auf die Prioritätenliste von Chris Curran: Zuallererst sei die Fähigkeit zu führen gefragt, weswegen die Frage nach den technischen Fertigkeiten in den Hintergrund trete. Anders gesagt: Wer nicht führen kann, dem nützt auch sein IT-Wissen nichts. Wer dagegen ein guter Teamleader ist, der sei in der Lage, sich mit einer fähigen Mannschaft zu umgeben, die ihn bei allen technischen Fragen kompetent unterstützen kann.

Zur Startseite