Finance IT


Standort Wroclaw

Credit Suisse: Software-Entwicklung in Polen

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Schweizer Großbank Credit Suisse baut eine Abteilung für Software-Entwicklung in Polen auf. So sollen etwa IT-Stellen aus London nach Wroclaw verlagert werden. Allerdings sind dem Vorhaben regulatorische Grenzen gesetzt.
Sitz der Credit Suisse in Zürich
Sitz der Credit Suisse in Zürich
Foto: Credit Suisse

Die Credit Suisse verlagert - allerdings in vorerst kleinem Umfang - IT-Arbeiten an den polnischen Standort Wroclaw (Breslau). Das berichtet das Schweizer Portal inside-it.ch. Vor etwa fünf Jahren hat die Großbank in Wroclaw ein Dienstleistungs-Center eingerichtet. Nun arbeiten etwa 60 der 900 Mitarbeiter dort an der Entwicklung von Software für das Kredit-Management. Sie sollen sich später auch um Wartung und Support der Anwendungen kümmern.

Hintergrund ist demnach das Ziel, Kompetenzen zu bündeln und etwa IT-Stellen aus London nach Wroclaw zu verlagern. Der Informatik-Standort Schweiz sei aber wenig betroffen.

Die Schweizer Bank muss sich an Regularien halten, wonach beispielsweise der Betrieb von Infrastrukturen nicht verlagert werden darf. Das gilt auch für Tests mit echten Datenbeständen.

Wroclaw, derzeit als einer der Austragungsorte der Fußball-EM in den MedienMedien, gilt als aufstrebender Wirtschaftsstandort. So haben dort GoogleGoogle, Siemens und SAPSAP Polska Niederlassungen. Die GE Money Bank Deutschland, Österreich und Schweiz betreiben ein gemeinsames deutschsprachiges Service-Center für die jeweiligen Länder. Alles zu Google auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de Top-Firmen der Branche Medien

Zur Startseite