Projekte


Elektromobilität

Daimler-App prüft Einsatz von E-LKW für Kunden

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Eine Anwendung des Automobilkonzerns soll dokumentieren, auf welchen Routen sich die Nutzung von Elektro-Lkw lohnt.
Den Abverkauf des E-Lkw Fuso will Daimler mit einer neuen App unterstützen.
Den Abverkauf des E-Lkw Fuso will Daimler mit einer neuen App unterstützen.
Foto: Daimler Trucks AG

DaimlerDaimler Trucks bietet seinen Kunden aus Logistik und Transport eine neue kostenfreie App an, mit der sie prüfen können, welche Einsatzprofile und Routen sich für E-Lkw eignen. Konkret geht es dabei um ein Fahrzeug namens Fuso eCanter Leicht-Lkw, den ersten vollelektrischen Lkw, den Daimler Trucks in Serie herstellt. Top-500-Firmenprofil für Daimler

Die Smartphone-App (Android und iOS) zeichnet die realen Fahrtstrecken eines konventionellen Lkw auf. Zunächst erfasst sie Geschwindigkeit, Beschleunigung und Höhenprofil entlang der Route. Außerdem können Flotten-Manager nachträglich in einem individuellen Web-Portal Daten rund um Beladungszustand oder Außentemperatur ergänzen. Auf Basis dieser Angaben ermittelt die "eTruck Ready"-App die jeweilige Reichweite und den voraussichtlichen Stromverbrauch eines E-Lkw.

Eignung von E-Lkw für Kunden "oft schwer zu erkennen"

Hintergrund ist ein umfassendes Beratungsangebot rund um E-Mobilität. Wie Daimler Trucks erklärt, ist es für die Kunden "oft schwer zu erkennen", ob ein E-Truck das gewohnte Einsatzprofil der konventionellen Lkw in der Flotte wirklich abdecken kann. Dabei soll die neue App für mehr Klarheit sorgen. Der Automobilkonzern stellt die Anwendung in Deutschland und elf weiteren Schlüsselmärkten zur Verfügung.

Daimler Trucks verfolgt nach eigener Darstellung eine Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Ziel, bis 2039 alle Neufahrzeuge in Europa, Nordamerika und Japan CO2-neutral fahren zu lassen. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart entstand 2019 als Tochter der Daimler AGDaimler AG. Die Daimler Truck AG gilt mit weltweit über 35 Hauptstandorten und zirka 100.000 Beschäftigen als einer der weltweit größten Nutzfahrzeughersteller. An der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) ist Daimler seit 2000 beteiligt (damals noch Mitsubishi Motors Corporation). 2018 hat der Stuttgarter Konzern MFTBC in den eigenen Entwicklungs- und Fertigungsverbund integriert. Top-500-Firmenprofil für Daimler AG

Daimler Trucks AG | Smartphone-App
Branche: AutomobilAutomobil
Use Case: Unterstützung des E-Lkw Fuso
Zielgruppe: Kunden aus Transport und Logistik
Produkt: "eTruck-ready" App
Einsatzgebiet: zwölf Märkte, darunter Deutschland Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite