Digital Leader Award 2017

Die Finalisten des Digital Leader Award 2017 stehen fest

Florian Kurzmaier ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen verantwortet er als Editorial Lead – Events, Platforms and Innovation alle inhaltlichen Aspekte unserer Veranstaltungen – beispielsweise auch den Wettbewerb des Digital Leader Award. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz dem FC Bayern und den Green Bay Packers.

Über einen Monat hat die Jury die 96 Bewerbungen des diesjährigen Wettbewerbs bewertet. Jetzt hat sie ihr Urteil gefällt.

Seit dem Beginn des Call for Papers am Ende des vergangenen Jahres hat sich einiges getan beim Digital Leader Award. Im zweiten Jahr der Initiative, die IDG und Dimension Data ins Leben gerufen haben, gingen 96 Bewerbungen aus allen Branchen und Unternehmensgrößen ein. Einen Überblick über das Teilnehmerfeld in diesem Jahr haben wir bereits an anderer Stelle präsentiert.

Wer sich in diesem Jahr die Trophäen des Digital Leader Award holen kann, erfahren wir auf der Award-Gala am 29. Juni 2017 in Berlin. Hier freuen sich die Vorjahressieger der Kategorie Invent Markets, Michael Kraus (li.) und Achim Heidebrecht von Novum über Ihren Sieg.
Wer sich in diesem Jahr die Trophäen des Digital Leader Award holen kann, erfahren wir auf der Award-Gala am 29. Juni 2017 in Berlin. Hier freuen sich die Vorjahressieger der Kategorie Invent Markets, Michael Kraus (li.) und Achim Heidebrecht von Novum über Ihren Sieg.

Nach der Vorauswahl durch die Redaktionen der COMPUTERWOCHE, des CIO-Magazins und der ChannelPartner war die Expertenjury aufgerufen, ihre Noten zu vergeben und damit den Kreis der Finalisten und Preisträger zu finden. Während dabei viele Urteile zu den Bewerben eindeutig ausfielen, gab es zu einigen Einreichungen auch Diskussionsstoff in der Jury-Sitzung - vor allem auch mit Blick auf mögliche Sonderpreise.

Achtzehn aus Sechsundneunzig

Am Ende des Bewertungsprozesses stehen die folgenden Unternehmen (nach Kategorien sortiert und in alphabetischer Reihenfolge) als Finalisten des Digital Leader Award 2017 fest:

Create Impact

Bewerber

Projekttitel

Robert Bosch GmbH

Bosch IoT Cloud

HOYER GmbH

Smart Tankcontainer

Lufthansa Innovation Hub GmbH

Lufthansa Open API

Shape Experience

Bewerber

Projekttitel

Miles & More GmbH

WorldShop Discover App

Vorwerk International

TMDE (= Thermomix Digital Ecostem)

wdv-Gruppe

Das lebendige Reisemagazin

Invent Markets

Bewerber

Projekttitel

Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG

Paketkastenanlage digital & sicher

tilbago AG

Rechtliches Inkasso: Disruptive Innovation mit tilbago

VTG Aktiengesellschaft

"make rail easy" - VTG-Connect

Spark Collaboration

Bewerber

Projekttitel

SAG Group AG

Field Service Management (FSM)

Eissmann Automotive Deutschland GmbH

iRoom - Eissmann Lieferanten-Plattform as a Service (PaaS)

EOS Serviceline GmbH

WIN WIN

Empower People

Bewerber

Projekttitel

Continental AG

Big Data als Self Service Analytics für Business User

Daimler AG

Coding meets Strategy: DigitalLife Campus - die globale Hackathon-Reihe von DigitalLife@Daimler

InterFace AG

Das hauseigene Innovationslabor: IF-Lab

Digitize Society

Bewerber

Projekttitel

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Integriertes Identitätsmanagement

Molecular Health GmbH

Von der Spitzenforschung in die Regelversorgung: Etablierung eines Entscheidungsunterstützungssystems in der Onkologie

Urban Software Institute GmbH

[ui!] UrbanPulse oder wie ein Eisbär auf einer Eisscholle und die Bewohner von Köln Informationen über ihre Stadt erhalten.

Das Team des Digital Leader Award dankt an dieser Stelle allen Bewerbern für ihre Einreichungen - und selbstverständlich der Jury für die Bewertung der Einreichungen. Wer die Trophäen in den sechs Kategorien mit nach Hause nehmen kann und welche Bewerbungen sich für die Sonderpreise der Jury qualifizieren konnten, erfahren Sie am 29. Juni 2017 zur großen Preisverleihung in Berlin.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus