Projekte


Webbasiertes Tool für genaue Vorhersagen

DER Touristik verbessert Forecasting

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Reiseveranstalter DER Touristik will mit einem webbasierten Planungstool genauere Vorhersagen treffen und Prozesse straffen.
Die DER Touristik Group will in puncto Gäste- und Umsatzzahlen wissen, wohin die Reise geht.
Die DER Touristik Group will in puncto Gäste- und Umsatzzahlen wissen, wohin die Reise geht.
Foto: DER Touristik

Die DER TouristikDER Touristik Group ersetzt herkömmliche Spreadsheets zu Planung durch ein webbasiertes visuelles Forecasting-Tool von SAS. Damit will der Reiseveranstalter seine Forecasts auf eine neue Basis stellen und Kennzahlen wie Gäste, Umsatz und Deckungsbeiträge zuverlässiger berechnen. Außerdem will DER Touristik Prozesse vereinheitlichen und konsolidieren. Dafür hat SAS mit dem Partner Boemska das Werkzeug "Plato" entwickelt, das die spezifischen Anforderungen des Kunden abbilden soll. Es ist in bereits vorhandene Grid- und Viya-Umgebungen von SAS integriert. Top-500-Firmenprofil für DER Touristik

Vor der Plato-Implementierung hat die DER Touristik die Prognosen manuell berechnet. Das brachte jedoch erhebliche Plan-Ist-Abweichungen mit sich. Der Reiseveranstalter erwartet nun eine deutlich stärkere Übereinstimmung künftiger Vorhersagen mit den tatsächlichen Buchungsergebnissen.

Ein weiterer Punkt ist die Zeitersparnis: Der Tourismuskonzern will Saisonwerte automatisiert auf Monate herunterbrechen. Zuvor hatte die nicht-automatische Disaggregation pro Saison eine Controlling-Mitarbeiterin zwei Wochen lang voll beschäftigt. In die Forecast-Berechnungen fließt ein Ferienindex mit ein, der die Auswirkungen unterschiedlicher Ferienzeiten in den einzelnen Bundesländern und ihrer jeweiligen Bevölkerungsdichte berücksichtigt. Das soll beispielsweise Portfolio-Erweiterungen in den Zielgebieten ermöglichen.

Mehr Planungssicherheit bei geringerem Aufwand

Herbert Großmann, Projektmanager BI und AnalyticsAnalytics bei DER Touristik, sagt: "Der Workflow-gesteuerte Prozess mit Plato sorgt für eine deutliche Verschlankung und eine höhere Präzision der Planung. Somit haben wir mehr Planungssicherheit bei geringerem Aufwand - und alle Mitarbeiter haben Zugriff auf die gleichen Informationen." Alles zu Analytics auf CIO.de

Die DER Touristik Group aus Köln gehört zu den führenden europäischen Reisekonzernen. Sie vereint verschiedene Geschäftsfelder rund ums Thema Reisen und agiert seit 2018 strukturell als Holding mit vier Divisionen (Zentral, Nord- und Osteuropa sowie Destination Management Companies).

DER Touristik Group | Forecasting-Tool
Branche: Tourismus
Use Case: genauere und leichtere Einschätzung von Gästen, Umsatz u.a.
Tool: "Plato"
Anbieter: SAS
Dienstleister: SAS, SAS-Partner Boemska

Zur Startseite