Hacking Top 10

Die 10 größten Cyberangriffe auf Unternehmen



Florian beschäftigt sich mit vielen Themen rund um Technologie und Management. Daneben betätigt er sich auch in sozialen Netzen.

"Managed-IT-Services können KMUs helfen"

Wie sind deutsche Unternehmen für die wachsenden Cyber-Risiken gerüstet?

Thorsten Urbanski: Die Absicherung der IT-Infrastruktur ist für Unternehmen von existenzieller Bedeutung. Hier sollte nicht der Fehler begangen werden, nur auf eindimensionale Abwehrkonzepte zu setzen - so werden Mobile Devices häufig immer noch außen vor gelassen. Wichtig ist IT-Security als permanenten Prozess innerhalb der Organisation zu verstehen.

Unserer Einschätzung nach haben kleinere und mittelständische Unternehmen hier Nachholbedarf, zudem sehen sie sich häufig nicht im Fokus von Cyberangreifern. Unserer Einschätzung nach ist das ein fataler Fehler, denn gerade KMUs gelten nicht zu Unrecht als Innovationsmotor der deutschen Wirtschaft und verfügen über ein entsprechend großes und wertvolles Know-How, das es effektiv zu schützen gilt.

Holger Suhl: Als Cybersicherheitsexperten können wir Aussagen über die Angriffe auf Unternehmen treffen. Kaspersky Lab beauftragt seit 2011 eine Studie zur Sicherheitslage von Unternehmen. Die Ergebnisse aus dem vergangenen Jahr zeigen: Deutsche Unternehmen werden verstärkt attackiert. So hat sich die Situation in den Bereichen Spam und Phishing mit einem Zuwachs von jeweils zwölf Prozent am deutlichsten verschlimmert, gefolgt vom Diebstahl mobiler Geräte mit einem Zuwachs von neun Prozent und Hacking mit sieben Prozent.

Zudem sehen wir den Trend, dass Unternehmen - egal welcher Größe - verstärkt über Spear-Phishing attackiert werden. Vor diesen Gefahren können jedoch technologische als auch "erzieherische" Ansätze erfolgreich schützen.

Rüdiger Trost, F-Secure GmbH: "Große Unternehmen sind besser gerüstet als KMUs."
Rüdiger Trost, F-Secure GmbH: "Große Unternehmen sind besser gerüstet als KMUs."
Foto: Patrick Kaut

Rüdiger Trost: Große Unternehmen sind auf Grund von Compliance-Richtlinien besser gerüstet als kleine oder mittlere Unternehmen, wo beispielsweise Budget für die entsprechende IT-Sicherheit beziehungsweise das Know-How fehlt.

Darüber hinaus denken insbesondere kleine Unternehmen "Bei mir gibt es doch eh nichts zu holen" und verlassen sich auf einen Basisschutz. Dabei können sogenannte Managed-IT-Services gerade Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern unterstützen und das entsprechende Know-How liefern, um diesem Risiko nicht ausgesetzt zu sein.

Zur Startseite