Studie zu Führungsalltag

Die 3 größten Wünsche von Führungskräften



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Wunsch 3: Respektvoller Umgang

Der dritte große Wunschblock der Führungskräfte betrifft den Umgang miteinander. Ein knappes Drittel der Befragten äußerte einen Wunsch aus diesem Bereich, etwa das Verlangen nach mehr Respekt und Wertschätzung, nach Offenheit sowie nach transparenter Kommunikation. Auch Glaubwürdigkeit und Akzeptanz zählen zu den geäußerten Wünschen.

Dass auch Führungskräfte ein Verlangen nach Anerkennung haben, zeigt der Wunsch eines Befragten, der sich von seinem Team und seiner Führungskraft Anerkennung für die erbrachte Leistung wünscht. Mehrfach wird der Wunsch nach mehr Zeit geäußert, einer der Befragten nennt eine Budgeterhöhung als einen seiner Top-Wünsche. Mehrere Umfrageteilnehmer antworten auch sehr vorausschauend und wünschen sich etwa ein nachhaltiges Handeln auf allen Ebenen und langfristigen Erfolg.

Insgesamt haben Wünsche und Visionen einen hohen Stellenwert bei den von Gudrun Happich befragten Managern. Rund 94 Prozent von ihnen sagen, dass Wünsche und Visionen unverzichtbar (57,1 Prozent) beziehungsweise wichtig (37,1 Prozent sind) sind. Nur knapp sechs Prozent der Befragten halten Wünsche und Visionen für nebensächlich.

Gudrun Happich hat für die Umfrageergebnisse mit 35 Führungspersonen über ihre Wünsche für den Führungsalltag 2012 gesprochen - die meisten der Manager stammen aus dem IT-Umfeld. Happich ist Executive-Coach und Gründerin von Galileo Institut für Human Excellence. Mit ihrem Unternehmen hat sie sich auf die Entwicklung von Leistungsträgern in den oberen Führungsebenen spezialisiert. Die Diplom-Biologin war selbst zwölf Jahre lang Führungskraft in drei Wirtschaftsunternehmen, unter anderem als Mitglied der Geschäftsleitung. Anschließend absolvierte sie drei systemische Ausbildungen. Sie ist seit 1994 tätig, schöpft aus den Erfahrungen von ca. 15.000 Coaching-Stunden und hat weit mehr als 800 Leistungsträger begleitet.

Ihr aktuelles Buch Ärmel hoch! Die 20 schwierigsten Führungsthemen und wie Top-Führungskräfte sie anpacken ist im Frühjahr 2011 im Orell Füssli Verlag erschienen und wurde als eines der vier besten deutschsprachigen Wirtschaftsbücher ausgezeichnet. Weitere Infos unter: www.galileo-institut.de

Zur Startseite