Tipps für die Karriere

Die 5 wichtigsten Eigenschaften eines CIOs

Andrea König schreibt seit 2008 für CIO.de. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager. Die Arbeit als freie Autorin für verschiedene Redaktionen ist mittlerweile kein Vollzeitjob mehr - hauptberuflich arbeitet sie als PR-Beraterin bei einer Hamburger Kommunikationsagentur.

Fünf Eigenschaften braucht ein CIO

Wenn Edgar Kirchmann von SUP Societät für Unternehmensplanung Gespräche mit Kandidaten führt, achtet er besonders auf die Person selbst: „Die Hard Facts gehen doch bereits aus dem Lebenslauf hervor“, sagt Kirchmann. Für ihn braucht ein CIO vor allem die folgenden fünf Eigenschaften:

  1. Loyalität: Ein CIO sollte treu sein, nicht gleich jedem Lockruf verfallen und Verbesserungen nachhaltig realisieren.

  2. Motivation (intrinsisch und extrinsisch)

  3. Analytik/Intelligenz: Ein CIO braucht eine gewisse Intelligenz, um komplexe Problemstellungen zu durchdringen und Lösungsvarianten zu entwickeln.

  4. Innovation: Ein CIO muss die Bereitschaft mitbringen, Strukturen infrage zu stellen und neue Technologien für das Unternehmen zu bewerten.

  5. Zuverlässigkeit/Zielorientierung sind weitere wichtige CIO-Fähigkeiten. An ihm liegt es darauf zu achten, dass am Anfang eines Projekts gegebene Commitments eingehalten werden.

Für Sven Michaelis von Egon Zehnder International kommt es darauf an, dass ein CIO General Management Fähigkeiten beherrscht: „IT ist die Basis, aber es geht viel mehr um General Management Fähigkeiten. Dafür werden CIOs bezahlt“, sagt er. Für ihn sind die folgenden fünf CIO-Fähigkeiten besonders wichtig:

  1. Team Leadership: Ein CIO muss seine Mannschaft führen können. Dazu gehört auch, die eigenen Mitarbeiter zu beobachten und zu überlegen, wie man sie weiterentwickeln kann.

  2. Collaboration and Influencing: Ein CIO sollte die Beziehung zu den Business-Kollegen auf Augenhöhe managen. Sich mit anderen Bereichen auszutauschen, ist eine elementare Aufgabe für einen CIO.

  3. Kundenorientierung: Von einem CIO erwartet Michaelis ein extrem gutes Verständnis für das Business-Umfeld und die Kundenbedürfnisse.

  4. Strategisch: Ein CIO muss die Gesamtunternehmung im Fokus behalten und daraus Implikationen für die IT abzuleiten.

  5. Change Management: Zu den Fähigkeiten eines CIOs gehört es auch, Business-Prozesse mit dem Team und den Businesskollegen zu gestalten und mit der IT umzusetzen.

Zur Startseite